Anzeige

Starkes Comeback für den „Lehrer“, tolle Premiere für „Magda macht das schon!“

Magda-macht-das-schon.jpg
RTL-Serie "Magda macht das schon!" mit Hedi Kriegeskotte als Oma Waltraud (l.) und Verina Altenberger als Magda

Ein toller Abend für RTL: Mit den neuen Folgen von "Der Lehrer" und dem Auftakt der neuen Comedyserie "Magda macht das schon!" erzielte der Sender Top-Marktanteile im jungen Publikum. 18,0% gab es bei den 49-Jährigen für den "Lehrer", 15,8% und 17,1% für "Magda". Und als Bonus die ersten drei Plätze der Tages-Charts. Die Nummer 1 im Gesamtpublikum war am Donnerstag aber "Der Bergdoktor".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Toller Auftakt für den neuen neuen RTL-Serienabend

1,91 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr für die erste neue Folge der RTL-Erfolgsserie „Der Lehrer“. Der Marktanteil lag damit bei 18,0%, die Serie knüpft direkt an die erfolgreiche 2016er-Staffel an. Im Anschluss konnte die neue Sitcom „Magda macht das schon!“ die Zahlen fast bestätigen. Zwar gab es um 21.15 Uhr mit 1,73 Mio. 14- bis 49-Jährigen erstmal einen etwas geringeren Marktanteil von 15,8%, um 21.40 Uhr dann aber mit 1,75 Mio. einen von 17,1%. Alle drei Serien-Episoden sprangen damit deutlich über RTLs 12-Monats-Durchschnitt von derzeit 12,8%. Insbesondere darüber, dass die zweite „Magda“-Folge sogar noch mehr Zuschauer anlockte als die erste dürfte sich der Sender freuen. Zeigt diese Tendenz doch, dass der Neugier-Effekt nicht schon nach Folge 1 verpufft ist. Auf den kommenden Donnerstag kann sich RTL also schonmal freuen. „Ehrlich Brothers Live!“ kam ab 22.10 Uhr übrigens nur noch auf 1,00 Mio. junge Zuschauer und solide 13,0%.

2. „Der Bergdoktor“ gewinnt im Gesamtpublikum – allerdings mit weniger Zuschauern als in der 2016er-Staffel

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Donnerstag „Der Bergdoktor“. Die Staffel-Premiere der ZDF-Serie sahen ab 20.15 Uhr 6,10 Mio. Leute – ein Marktanteil von 18,3%. Damit blieb der 90-Minüter bei der Zuschauerzahl unter allen Folgen des Vorjahres. Das lag wohl auch daran, dass Das Erste mit „Charlotte Link: Die letzte Spur“ ein starker Konkurrent war. 5,33 Mio. entschieden sich für den Film – ebenfalls starke 16,0%. RTLs „Der Lehrer“ und „Magda macht das schon!“ landeten im Gesamtpublikum bei 3,00 Mio. bis 3,13 Mio. Sehern, sowie 8,9% bis 10,0%.

3. Ordentliche Zahlen für den „Big Countdown“ von ProSieben und „Criminal Minds“ bei Sat.1

Anzeige

Trotz der starken Serien-Zahlen für RTL können auch die beiden Haupt-Konkurrenten ProSieben und Sat.1 mit den Donnerstagabend-Quoten zufrieden sein. Bei ProSieben sahen 1,14 Mio. 14- bis 49-Jährige den „Big Countdown“ zum Thema „Die größten Idole der 90er“ – ein ordentlicher Marktanteil von 12,0%. Über dem Soll blieb auch die Sat.1-Serie „Criminal Minds“: Eine neue Folge kam um 20.15 Uhr auf 1,03 Mio. junge Zuschauer und 9,8%, eine alte um 21.10 Uhr sogar auf 1,09 Mio. und 10,3%. Im Mittelmaß landete danach hingegen „Blindspot“ – mit 640.000 14- bis 49-Jährigen und 8,4%.

4. Erfolgreiche „Croods“ bei Vox, „Hui Buh“ sorgt zum zweiten Mal in Folge für die beste kabel-eins-Quote

Ind er zweiten Privat-TV-Liga entschied der Vox-Film „Die Croods“ den Donnerstag für sich. 810.000 14- bis 49-Jährige sahen ihn – ein guter Marktanteil von 7,6%. „Resident Evil: Ectinction“ landete nach 22 Uhr mit 560.000 und 7,1% ebenfalls über dem Soll. RTL II war nicht so erfolgreich, blieb mit den „Kochprofis“ und dem „Frauentausch“ bei 4,4% und 5,4% hängen. Interessant sieht das Ranking von kabel eins aus, denn zum zweiten Mal in Folge führt der Film „Hui Buh“. Sahen am Mittwoch um 20.15 Uhr 750.000 14- bis 49-Jährige (6,6%) zu, waren es nun am Donnerstag um 21.55 Uhr noch einmal 540.000 (6,8%) und damit mehr als bei „Lissi und der wilde Kaiser“ um 20.15 Uhr (530.000 / 5,0%).

5. „Ronnys Popshow“-Comeback mit überschaubarem Erfolg, NDR Fernsehen überzeugt bis in die tiefe Nacht

Bei RTL Nitro startete am Donnerstagabend die Neuauflage von „Ronnys Popshow“ – zunächst mit nicht allzu großen Zuschauerzahlen. 270.000 sahen insgesamt ab 20.15 Uhr zu, darunter 120.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen mit 0,8% und 1,1% unter dem RTL-Nitro-Normalniveau von derzeit 1,3% und 1,5%. Deutlich besser lief es bei den kleineren Sendern in der Prime Time für das NDR Fernsehen: Zweimal „mare TV“ sahen ab 20.15 Uhr 1,28 Mio. (3,8%) und 1,18 Mio. (3,6%), „NDR aktuell“ um 22 Uhr 1,14 Mio. (4,0%) und „Wer weiß denn sowas XXL“ von 22.15 Uhr bis 1.25 Uhr schließlich noch 1,07 Mio. (grandiose 6,7%). Die Mio.-Marke nur knapp verpasst hat um 20.15 Uhr „Old Surehand“ im BR Fernsehen – mit 990.000 Sehern und 3,0%.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*