Anzeige

„DSDS“ startet mit Zuschauer-Verlusten in die neue Staffel, besiegt die neue ProSieben-Serie „Limitless“ aber haushoch

Deutschland_sucht_den_Superstar.jpg
Die 2017er Jury von "DSDS": H.P. Baxxter, Shirin David, Michelle und Dieter Bohlen (v.l.n.r.)

Großkampftag im deutschen Fernsehen: ARD und ZDF beendeten ihre neuen Zweiteiler, bei RTL startete "DSDS" mit einer neuen Staffel, ProSieben zeigte die neue Serie "Limitless" und Sat.1 probierte es mit Sex. "DSDS". Der "Taunuskrimi" gewann dabei deutlich im Gesamtpublikum, "DSDS" trotz Zuschauerverlusten in der jungen Zielgruppe. "Limitless" landete immerhin im Sender-Mittelmaß und für den Sat.1-Sex interessierten sich nur wenige.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. „DSDS“ verliert 400.000 Zuschauer, siegt im jungen Publikum aber dennoch

4,57 Mio. Menschen interessierten sich am Mittwochabend für den Staffel-Auftakt von „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL. Vor einem Jahr waren es noch 4,97 Mio., also 400.000 mehr. Immerhin: Einen neuen Minusrekord gab es nicht, denn 2014 sahen bei der Staffel-Premiere 4,42 Mio. mit. Bei der ersten Staffel 2002 waren es gar nur 3,68 Mio., doch damals liefen die ersten sechs Folgen auch noch am Vorabend. Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen am Mittwoch 2,54 Mio. zu, 160.000 weniger als vor einem Jahr, aber genug, um tolle 22,3% und den klaren Tagessieg zu holen.

2. Der „Taunuskrimi“ vom ZDF legt nochmal kräftig zu und lässt der Konkurrenz keine Chance

Das meistgesehene TV-Programm des Mittwochs lief aber im ZDF: 7,14 Mio. (20,6%) sahen den zweiten Teil des „Taunuskrimis“ „Die Lebenden und die Toten“. Damit toppte der Film seinen ersten Teil vom Montag um mehr als 1 Mio. Zuschauer und landete in etwa auf dem Niveau des vorigen „Taunuskrimi“-Zweiteilers „Böser Wolf“, den Anfang 2016 ebenfalls mehr als 7 Mio. sahen. Der Abschluss des ARD-Zweiteilers „Spuren der Rache“ verlor hingegen sogar nochmal 390.000 Zuschauer und kam mit 3,10 Mio. Sehern nicht über unschöne 9,0% hinaus. Der Film musste damit auch noch „DSDS“ den Vortritt lassen.

3. „Limitless“ startet bei ProSieben solide, Sat.1 scheitert mit Sex

Anzeige

Trotz der starken Premieren-Konkurrenz bei ARD, ZDF und RTL kann ProSieben mit dem Serienstart von „Limitless“ relativ zufrieden sein. Immerhin 1,29 Mio. 14- bis 49-Jährige erwärmten sich für die beiden ersten Folgen – ein solider Marktanteil von 11,2%. „DSDS“ und der „Taunuskrimi“ waren bei den 14- bis 49-Jährigen mit 2,54 Mio. und 22,3% bzw. 1,49 Mio. und 12,9% aber klar erfolgreicher. Zu den Verlierern des Abends gehört Sat.1: Für „15 Dinge, die Sie über Sex wissen müssen“ interessierten sich nur 710.000 14- bis 49-Jährige – ein schwacher Marktanteil von 6,3%.

4. kabel eins punktet mit „Hui Buh“, bei RTL II schwächeln „Die Wollnys“

In der zweiten Privat-TV-Liga lag am Mittwoch u.a. der kabel-eins-Film „Hui Buh, das Schlossgespenst“ vorn. Trotz der starken Konkurrenz der großen Sender entschieden sich 750.000 14- bis 49-Jährige für den zehn Jahre alten Film – ein guter Marktanteil von 6,6%. Ebenfalls 750.000 junge Menschen entschieden sich um 21.10 Uhr für die Vox-Serie „Rizzoli & Isles“. Um 20.15 Uhr sahen 640.000 eine weitere Episode. Die Marktanteile lagen damit bei 5,7% und 6,5%. Bessere 7,5% gab es um 22.10 Uhr mit 680.000 14- bis 49-Jährigen für „Major Crimes“. Klar unter dem Soll blieben „Die Wollnys“ bei RTL II: 4,1% bis 4,7% gab es für die in die Jahre gekommene Reihe.

5. zdf_neo stark mit „Wilsberg“, der BR mit „Winnetou“

Bei den kleineren Sendern holte sich wieder die WDR-„Lokalzeit“ wieder die beste Zahl des Tages. 1,84 Mio. sahen ab 19.30 Uhr zu – ein Marktanteil von 6,1%. In der Prime Time lag hier zdf_neo vorn: „Wilsberg“ sahen ab 21.45 Uhr 1,37 Mio. Leute (5,1%). Ebenfalls siebenstellige Prime-Time-Zahlen gab es für die „Expeditionen ins Tierreich“ (1,20 Mio. / 3,5%) und „NDR aktuell“ (1,23 Mio. / 3,8%) im NDR Fernsehen, sowie für „Winnetou III“ (1,12 Mio. / 3,2%) im BR Fernsehen. Die Mio.-Marke knapp verpasst hat 3sat, dessen 940.000 Zuschauer für „Blatt & Blüte – Die Erbschaft“ dennoch für stark überdurchschnittliche 2,7% reichten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Der Tagessieg geht an den Ausschaltknopf…

    Bei so einem Programmangebot muss man die „Flimmerkiste“ nicht mal einschalten…

    Zum Glück gibt´s ja Internet: Amazon prime, Netflix, oder XXX.to!
    Bei youtube kann man übrigens auch komplette Kinofilme sehen (legal).
    Oder einfach in der Mediathek vom GEZ-TV stöbern.

    Wenn DVBT2 Geld kostet, dann wird es noch schlimmer werden, viel schlimmer!

    1. Vorallem das neue Gesicht bei DSDS , geht garnicht. Man hat ja schon viele in der Jury kommen und gehen sehen aber was soll die da bitte. Von Musik null ahnung sieht völlig künstlich und übertrieben geschminkt aus.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*