Anzeige

Neuer „Star Wars“-Film „Rogue One“ startet mit dem besten Premieren-Tag des Jahres in die deutschen Kinos

Star-Wars-Rogue-One.jpg
"Rogue One: A Star Wars Story"

"Rogue One: A Star Wars Story" ist stark in den deutschen Kinos angelaufen. 220.000 Leute sahen ihn direkt am Donnerstag, für das Wochenende sind 1 Mio. Besucher drin. Der neue Film, der nicht zu den drei "Star Wars"-Trilogien gehört, kam damit am ersten Tag aber bei Weitem nicht an "Das Erwachen der Macht" heran.

Anzeige

Zu rechnen war auch nicht damit, dass „Rogue One“ den Mega-Erfolg vom „Erwachen der Macht“ wiederholen könnte. Der Film lief vor einem Jahr mit 560.000 Besuchern am Premieren-Tag an und erreichte an seinem ersten kompletten Wochenende 2,14 Mio. Zuschauer in den deutschen Kinos.

„Rogue One“ kommt fast komplett ohne die bekannten Figuren der „Star Wars“-Trilogien aus, erzählt mit frischen Charakteren die Vorgeschichte des ersten Films „Episode IV: Eine neue Hoffnung“. Die 220.000 Premieren-Zuschauer sind daher ein tolles Ergebnis, schließlich erreichte „Rogue One“ damit laut Blickpunkt:Film auch das beste Start-Ergebnis des Kinojahres 2016.

Für das Gesamt-Wochenende rechnet das Fachmagazin nun mit 1,0 Mio. bis 1,2 Mio. Zuschauern. Bisher hat noch kein Film 2016 siebenstellige Zahlen an seinem ersten Wochenende erreicht. Auch Inside Kino prognostiziert ein Ergebnis knapp über der Mio.-Marke für den Zeitraum Donnerstag bis Sonntag. Ob es so kommt, erfahren Sie am Montag in unserer Kinocharts-Analyse.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige