Anzeige

AGOF-News-Top-50: Spiegel und Welt verlieren deutlich, Zeit und stern legen leicht zu

AGOF-2008-01.jpg

Die neuesten AGOF-Zahlen bescheren dem Großteil der Online-News-Branche rückläufige Reichweiten. Nur 16 der 50 größten Marken gewannen gegenüber dem Vormonat Nutzer hinzu, in der Top Ten betrifft das nur Zeit Online und stern.de. Die größten Verluste verzeichnen Spiegel Online und Die Welt: Sie verabschiedeten jeweils mehr als 1 Mio. Unique User.

Anzeige
Anzeige

An der Spitze der AGOF-News-Charts blieb auch im September – das ist der Monat, für den nun Zahlen veröffentlicht wurden – Bild. 18,92 Mio. Unique User verzeichnete Springers Boulevard-Schlachtschiff. Das sind zwar 300.000 weniger als im August, doch der Vorsprung auf Focus Online war groß genug.

Spiegel Online, das im August noch relativ knapp hinter dem Spitzen-Duo lag, büßte hingegen deutliche 1,19 Mio. Nutzer ein und verlor damit den Anschluss. Auch Die Welt verlor auf ähnlichem Niveau – 1,13 Mio. – und kam SpOn daher kaum näher. Der Grund für die beiden großen Verluste dürfte hauptsächlich in den Relaunches der beiden Websites zu suchen sein. Auch bei der IVW gab es deswegen im September schon deutliche Verluste.

Gegen den Trend gewachsen sind innerhalb der Top Ten einzig Zeit Online und stern.de. Auf Platz 13 gewann zudem DerWesten ein paar Nutzer hinzu, auf Rang 15 der Express auf den ersten Blick gigantisch viele. Das Plus der Kölner liegt offiziell bei 103,1%. Allerdings: Im August wurden wegen technischer Probleme keine mobilen Zahlen ausgewiesen. Die kamen nun wieder hinzu. Bei den reinen Online-Daten ohne Mobile lag auch der Express leicht im Minus. Wegen einem starken mobilen Plus wuchs auch die Neue Osnabrücker Zeitung deutlich. Auf den Rängen 23 und 25 gibt es mit der Berliner Morgenpost (+13,8%) und der WirtschaftsWoche (+13,9%) noch zwei weitere starke Gewinner.

AGOF September 2016: Die Top 50 der Nachrichten-Angebote
Unique User September vs. August
1 Bild 18,92 -0,30 -1,6%
2 Focus Online 18,51 -0,06 -0,3%
3 Spiegel Online 16,64 -1,19 -6,7%
4 Die Welt 14,58 -1,13 -7,2%
5 Zeit Online 10,17 0,08 0,8%
6 n-tv.de 10,12 -0,18 -1,7%
7 stern.de 9,54 0,15 1,6%
8 Süddeutsche.de 9,43 -0,47 -4,7%
9 FAZ.net 7,58 -0,35 -4,4%
10 RP Online 6,29 -0,18 -2,8%
11 Huffington Post 5,55 -0,15 -2,6%
12 N24 5,28 -0,35 -6,2%
13 Der Westen 4,54 0,08 1,8%
14 Der Tagesspiegel 3,92 -0,05 -1,3%
15 Express Online 3,92 1,99 103,1%
16 Handelsblatt 3,68 0,00 0,0%
17 bento 3,31 -0,12 -3,5%
18 tz.de 3,19 -1,12 -26,0%
19 Merkur.de 2,77 0,22 8,6%
20 news 2,65 -0,26 -8,9%
21 Neue Osnabrücker Zeitung 2,55 0,68 36,4%
22 Augsburger Allgemeine Online 2,50 -0,05 -2,0%
23 Berliner Morgenpost Digital 2,39 0,29 13,8%
24 Hamburger Abendblatt 2,38 -0,15 -5,9%
25 WirtschaftsWoche 2,38 0,29 13,9%
*: Unique User ab 10 Jahren in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

In der zweiten Hälfte der von MEEDIA zusammen gestellten News-Top-50 finden sich zahlreiche weitere deutliche Verlierer – aber auch einige große Gewinner. Mehr als 10% eingebüßt haben die B.Z., die Mitteldeutsche Zeitung, die Frankfurter Rundschau, die Mediengruppe Thüringen, die Ruhr Nachrichten und der Berliner Kurier. Über 10% hinzu gewonnen haben hingegen die HNA, die NWZ und die Neue Westfälische.

Anzeige
AGOF September 2016: Die Top 50 der Nachrichten-Angebote
Unique User September vs. August
26 Stuttgarter-Zeitung/-Nachrichten.de 2,23 -0,04 -1,8%
27 manager magazin online 2,18 -0,10 -4,4%
28 businessinsider.de 2,16 0,13 6,4%
29 BZ-Berlin 2,10 -0,36 -14,6%
30 Kölner Stadt-Anzeiger Online 2,08 -0,04 -1,9%
31 Abendzeitung München 1,96 -0,10 -4,9%
32 mopo 1,94 0,04 2,1%
33 Berliner Zeitung 1,72 0,01 0,6%
34 HNA 1,59 0,15 10,4%
35 Südwest Presse Online 1,53 0,01 0,7%
36 Mitteldeutsche Zeitung 1,52 -0,43 -22,1%
37 Frankfurter Rundschau online 1,49 -0,29 -16,3%
38 shz.de 1,43 -0,07 -4,7%
39 Hannoversche Allgemeine Zeitung 1,42 0,04 2,9%
40 NWZ 1,31 0,28 27,2%
41 Badische Zeitung Online 1,31 -0,12 -8,4%
42 Nordbayern 1,25 -0,10 -7,4%
43 Leipziger Volkszeitung 1,22 -0,03 -2,4%
44 Mediengruppe Thüringen 1,19 -0,16 -11,9%
45 RuhrNachrichten.de 1,18 -0,26 -18,1%
46 Frankfurter Neue Presse 1,10 0,00 0,0%
47 Neue Westfälische 1,08 0,25 30,1%
48 schwäbische.de 1,02 0,03 3,0%
49 Berliner Kurier Online 1,01 -0,28 -21,7%
50 SZ-Online 0,99 0,00 0,0%
*: Unique User ab 10 Jahren in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Der Blick auf die reinen mobilen Daten zeigen das extreme Plus der Neuen Osnabrücker Zeitung, das auch insgesamt für einen klaren Zuwachs sorgte. Die Zahlen des Express sind wie oben erwähnt nicht mit denen aus dem August vergleichbar – da gab es ja keine. Größere Verluste gab es für die tz, stern.de und Die Welt.

AGOF September 2016: Die Top-20-News-Angebote nach Reichweite (nur Mobile)
Unique User September vs. August
1 Bild 10,92 0,02 0,2%
2 Spiegel Online 10,34 -1,09 -9,5%
3 Focus Online 9,37 -0,44 -4,5%
4 Die Welt 7,34 -0,99 -11,9%
5 n-tv.de 6,09 -0,25 -3,9%
6 Zeit Online 5,52 0,18 3,4%
7 Süddeutsche.de 4,87 -0,19 -3,8%
8 FAZ.net 3,95 -0,09 -2,2%
9 N24 3,68 -0,03 -0,8%
10 RP Online 3,15 -0,13 -4,0%
11 stern.de 3,07 -0,67 -17,9%
12 Huffington Post 2,88 0,10 3,6%
13 Der Westen 2,39 0,05 2,1%
14 Express Online 2,22
15 bento 1,72 0,10 6,2%
16 news.de 1,72 -0,15 -8,0%
17 tz.de 1,65 -0,70 -29,8%
18 Der Tagesspiegel 1,63 -0,09 -5,2%
19 Neue Osnabrücker Zeitung 1,45 0,58 66,7%
20 Handelsblatt 1,40 -0,03 -2,1%
*: Unique User ab 10 Jahren in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Das mobile Minus von stern.de hat offenbar aber damit zu tun, dass die Hamburger die Weiche nachjustiert haben, die entscheidet, ob ein Smartphone-Nutzer die mobile Website – oder die Website, die eigentlich für stationäre Rechner gedacht ist – sieht. Offenbar hat sich stern.de im September entschieden, mehr Nutzern die stationäre Seite anzuzeigen, hier gab es dadurch ein Plus von 17,7%. Mehr als 10% eingebüßt haben hingegen N24, bento und wiederum die tz.

AGOF September 2016: Die Top-20-News-Angebote nach Reichweite (nur Internet)
Unique User September vs. August
1 Bild 14,04 -0,42 -2,9%
2 Focus Online 13,54 0,19 1,4%
3 Die Welt 9,24 -0,60 -6,1%
4 Spiegel Online 8,66 -0,70 -7,5%
5 stern.de 7,98 1,20 17,7%
6 Zeit Online 5,70 -0,03 -0,5%
7 Süddeutsche.de 5,56 -0,38 -6,4%
8 n-tv.de 4,94 0,08 1,6%
9 FAZ.net 4,21 -0,32 -7,1%
10 RP Online 3,65 -0,07 -1,9%
11 Huffington Post 3,47 -0,22 -6,0%
12 N24 2,88 -0,37 -11,4%
13 Der Westen 2,60 0,08 3,2%
14 Der Tagesspiegel 2,56 0,07 2,8%
15 Handelsblatt 2,44 -0,03 -1,2%
16 businessinsider.de 2,16 0,13 6,4%
17 Express Online 1,90 -0,03 -1,6%
18 Abendzeitung München 1,75 -0,15 -7,9%
19 bento 1,69 -0,22 -11,5%
20 tz.de 1,69 -0,41 -19,5%
*: Unique User ab 10 Jahren in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Anmerkung: In der ersten Version war der WirtschaftsWoche ein Minus von 13,9% zugeschrieben worden. Tatsächlich hat die WiWo aber 13,9% zugelegt. In die Tabelle war ein Minus-Zeichen gerutscht, das dort nicht hin gehörte. Wir bitten, das zu entschuldigen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. ÜBER DIE AGOF
    Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung – kurz AGOF – ist ein Zusammenschluss der führenden Online-Vermarkter in Deutschland. Mit ihrer standardisierten Online-Reichweitenwährung sowie umfassenden Daten rund um die Nutzung digitaler Medien macht die AGOF das klassische und das mobile Internet zu transparenten und planbaren Werbeträgern.

  2. Bei SPON wirken sich das nicht marktgerechte Bezahlkonzept und die Vermüllung des Webautritts mit belästigender und niveauloser Werbung negativ aus, bei Welt das Bezahlkonzept und Qualitätsverlust beim Content.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*