Anzeige

Bundesliga: Schalke-Leverkusen mit Top-Quote des Spieltags, BVB und FCB schlagen Konferenz

Schalke-Leverkusen.jpg
Bundesliga-Spiel Schalke 04 - Bayer Leverkusen

Das Sonntagsmatch zwischen Schalke 04 und Bayer 04 war bei Sky der Quotenhit des 14. Spieltags. 700.000 Fans sahen es im Pay-TV. Am Samstag schlugen die Einzelpartien diesmal die Konferenz. Das lag vor allem an zwei Spielen: Köln-Dortmund und Bayern.-Wolfsburg holten im Alleingang mehr Zuschauer als die Konferenz.

Anzeige
Anzeige

Der Spieltag begann am Freitag mit der Partie zwischen Frankfurt und Hoffenheim – sportlich gesehen ein Spitzenspiel. 420.000 sahen bei Sky zu – ein unterdurchschnittliches Ergebnis für diese Anstoßzeit. Am Samstag sah dann wieder ein Millionenpublikum die Nachmittags-Übertragungen. Erneut waren es mit 1,08 Mio. aber nur knapp mehr als 1 Mio. In der bisherigen Saison liegen die Samstagnachmittags-Zahlen unter denen der entsprechenden Vorjahreszeiträume. Entweder, die Bundesliga interessiert derzeit also nicht mehr so sehr. Oder es schauen verstärkt Leute über Sky Go und andere Wege zu. Die werden in den GfK-Quoten nämlich weiterhin nicht mitgezählt.

Unter den 1,08 Mio. Fans steckten diesmal nur 480.000 Konferenz-Seher. Die Mehrheit von 600.000 entschied sich also für eins der fünf Einzelspiele. Mit Abstand am erfolgreichsten waren hier Köln-Dortmund mit 250.000 Interessenten und Bayern-Wolfsburg mit 240.000. Hamburg und Augsburg sahen 50.000 zu, Ingolstadt und Leipzig 40.000, Freiburg und Darmstadt nur 20.000.

Am Abend kam das so genannte Topspiel zwischen Hertha und Bremen dann noch auf 510.000 Seher – auch das ist eine unterdurchschnittliche Zahl. Starke Zahlen erzielte hingegen am Sonntag die Partie Schalke 04 vs. Bayer 04: 700.000 Fans sind der beste 17.30-Uhr-Wert seit September. Gladbach und Mainz sahen vorher hingegen nur 410.000 zu.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Quoten errechneten Bundesliga-Tabelle (mehr zur Methodik siehe unten) machte der VfL Wolfsburg wegen des Bayern-Spiels einen Sprung von 16 auf 14. Leipzig verlor wegen der schwachen Ingolstadt-Quote hingegen zwei Ränge und rutscht auf Platz 7. Ganz vorn bleiben Bayern, Dortmund und Schalke, das aufholt, ganz hinten finden sich Freiburg und weiterhin das abgeschlagene Duo Ingolstadt und Darmstadt.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2016/17
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,80
2 2 Borussia Dortmund 0,60
3 3 Schalke 04 0,54
4 4 1. FC Köln 0,45
5 6 Hertha BSC 0,40
6 7 Werder Bremen 0,39
7 5 RB Leipzig 0,39
8 8 Borussia Mönchengladbach 0,36
9 10 Eintracht Frankfurt 0,35
10 9 Hamburger SV 0,33
11 11 Mainz 05 0,32
12 12 Bayer Leverkusen 0,30
13 13 TSG Hoffenheim 0,27
14 16 VfL Wolfsburg 0,24
15 14 FC Augsburg 0,23
16 15 SC Freiburg 0,22
17 17 FC Ingolstadt 04 0,17
18 18 SV Darmstadt 98 0,14
Stand: 14. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 250.000 Köln-Dortmund-Zuschauern 450.000, aus 20.000 Freiburg-Darmstadt-Sehern hingegen nur 30.000.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*