Anzeige

IVW-News-Top-50: neue Rekorde für Zeit Online und stern.de, Bild.de verliert gegen den Trend

IVW-Story-Teit-online-stern.jpg

Der November hat der deutschen Online-Nachrichten-Branche ein Plus von 3% bei den Visits beschert. Mit 1,65 Mrd. Besuchen haben die rund 220 von MEEDIA als allgemeines News-Angebot eingestuften Marken das beste Ergebnis seit dem Rekordmonat Juli erreicht. Freuen können sich vor allem Zeit Online und stern.de, die neue Bestleistungen aufgestellt haben, aber auch Die Welt, die sich deutlich steigerte.

Anzeige
Anzeige

Zwei News-Marken erzielten innerhalb der Top 10 neue Visits-Rekorde: Zeit Online steigerte sich auf 65,6 Mio., stern.de auf 44,6 Mio. Starke Zahlen für das Duo. Zeit Online steigerte sich gegenüber dem Oktober damit um 10,6%. Ein Zuwachs, den in der Top 10 bzw. Top 20 einzig Die Welt toppen konnte: Sie steigerte sich nach der Relaunch-Delle im September und Oktober nun wieder auf das Normalniveau von 88,9 Mio. Visits.

Ganz vorn bleibt natürlich Bild.de, das aber gegen den Trend Publikum verlor. Mit 336,9 Mio. Visits bleibt man natürlich dennoch die klare Nummer 1 vor Spiegel Online und Focus Online. In der Top 10 gibt es ansonsten nur einen weiteren Verlierer: N24.

Auf den Rängen 11 bis 25 gewann die Badische Zeitung extreme 29,2% hinzu. Die Website aus Freiburg dürfte dabei vor allem vom großen Interesse an den Ermittlungen im Mordfall Maria L. profitiert haben, die die Region in Atem hielten – und weiterhin in Atem halten. Starke Zuwächse verzeichneten zudem noch das Handelsblatt mit einem Plus von 9,5% und Tagesspiegel.de mit einem von 8,1%.

IVW November 2016: Top 50 Nachrichtenangebote
Visits (Online+Mobile) Marktanteile
November 2016 vs. Oktober November 2016 vs. Oktober
1 Bild.de 336.921.254 -0,4 20,36 -0,70
2 Spiegel Online 222.740.267 6,4 13,46 0,43
3 Focus Online 161.243.553 4,0 9,74 0,09
4 n-tv.de 129.588.602 7,0 7,83 0,29
5 Die Welt 88.941.853 18,4 5,37 0,70
6 Zeit Online 65.574.642 10,6 3,96 0,27
7 FAZ.net 54.302.993 8,4 3,28 0,16
8 Süddeutsche.de 51.607.163 1,0 3,12 -0,06
9 stern.de 44.592.575 3,3 2,69 0,01
10 N24 Online 34.522.875 -6,6 2,09 -0,22
11 Express Online 20.853.320 -3,8 1,26 -0,09
12 RP Online 20.507.536 5,2 1,24 0,03
13 Handelsblatt.com 19.052.008 9,5 1,15 0,07
14 Huffington Post 18.678.286 -4,5 1,13 -0,09
15 DerWesten 18.617.617 -4,9 1,13 -0,09
16 Tagesspiegel.de 13.107.008 8,1 0,79 0,04
17 Hamburger Morgenpost Online 11.619.671 3,4 0,70 0,00
18 tz 11.548.291 -5,1 0,70 -0,06
19 Merkur.de 10.159.403 3,5 0,61 0,00
20 bento 9.593.326 -4,1 0,58 -0,04
21 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 9.053.572 -1,4 0,55 -0,02
22 Hamburger Abendblatt Online 8.660.809 2,1 0,52 0,00
23 Badische Zeitung Online 8.422.992 29,2 0,51 0,10
24 Business Insider Deutschland 8.223.544 0,9 0,50 -0,01
25 Kölner Stadt-Anzeiger Online 7.680.212 1,8 0,46 -0,01
Rohdaten-Quelle: IVW / Berechnung + Tabelle: MEEDIA

In der zweiten Hälfte der Nachrichten-Top-50 steigerte sich das manager magazin um 9,9% und verpasste den Sprung in die Top 25 nur knapp. Ebenfalls dick im Plus: taz.de (+8,8%) und die Mediengruppe Thüringen (+7,0%). Visits verloren haben hier im Vergleich zum Vormonat vor allem News.de, die Neue Osnabrücker Zeitung und die Augsburger Allgemeine.

Anzeige
IVW November 2016: Top 50 Nachrichtenangebote
Visits (Online+Mobile) Marktanteile
November 2016 vs. Oktober November 2016 vs. Oktober
26 manager magazin online 7.417.356 9,9 0,45 0,03
27 Tag24 7.398.385 -3,8 0,45 -0,03
28 Berliner Morgenpost 6.899.208 4,1 0,42 0,00
29 HNA online 6.874.367 4,1 0,42 0,00
30 OVB24 6.812.494 -0,1 0,41 -0,01
31 Augsburger Allgemeine Online 6.472.006 -8,0 0,39 -0,05
32 Neue OZ online 6.434.935 -9,4 0,39 -0,05
33 Nordbayern.de 6.069.058 -2,2 0,37 -0,02
34 BZ-Berlin 5.867.131 -4,9 0,35 -0,03
35 Passauer Neue Presse 5.809.181 6,1 0,35 0,01
36 Mitteldeutsche Zeitung 5.761.026 2,6 0,35 0,00
37 WirtschaftsWoche 5.182.160 1,1 0,31 -0,01
38 Abendzeitung München 5.131.406 -4,8 0,31 -0,03
39 LVZ-Online 5.012.649 -4,5 0,30 -0,02
40 Mediengruppe Thüringen Online (TA, OTZ, TLZ) 4.843.770 7,0 0,29 0,01
41 Hannoversche Allgemeine Zeitung 4.810.051 1,0 0,29 -0,01
42 shz.de 4.668.042 4,3 0,28 0,00
43 taz.de 4.607.234 8,8 0,28 0,01
44 News.de 4.317.757 -15,0 0,26 -0,06
45 Frankfurter Rundschau online 3.917.727 4,3 0,24 0,00
46 Berliner Zeitung Online 3.824.502 2,6 0,23 0,00
47 SZ-Online 3.801.265 -3,3 0,23 -0,02
48 NW.de (Neue Westfälische) 3.703.436 0,7 0,22 -0,01
49 Südwest Presse Online 3.629.346 -5,1 0,22 -0,02
50 Medienhaus Lensing / Ruhr Nachrichten 3.579.302 -1,3 0,22 -0,01
Rohdaten-Quelle: IVW / Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Insgesamt haben sich die Zahlen der herkömmlichen Websites für stationäre Rechner etwas besser entwickelt, als die der mobilen Sites und Apps. Allzu überraschend ist das nicht. Je kälter es draußen wird, desto mehr bleiben die Menschen drin und nutzen z.B. in der Mittagspause ihre Bürorechner als ihre Smartphones an der frischen Luft.

Sechs der 20 größten herkömmlichen News-Websites steigerten sich um mehr als 10% gegenüber dem Oktober: Spiegel Online, Die Welt, Zeit Online, Handelsblatt, RP Online und die Badische Zeitung, die mit einem 27%-Sprung in die Top 20 einzog. Verloren haben hier in der Top 10 keine, auf den Rängen 11 bis 20 fünf Sites: die Huffington Post, N24, DerWesten, der Express und Tag24 (ehemals Mopo24).

IVW November 2016: Top 20 Nachrichtenangebote (nur Online)
Visits November vs. Oktober
1 Bild.de 158.086.749 2.530.930 1,6%
2 Spiegel Online 99.807.007 9.260.012 10,2%
3 Focus Online 65.192.972 3.998.396 6,5%
4 Die Welt 43.959.698 5.209.857 13,4%
5 n-tv.de 38.437.334 3.416.357 9,8%
6 Zeit Online 33.572.423 3.525.130 11,7%
7 FAZ.net 29.553.345 2.670.680 9,9%
8 stern.de 28.283.373 784.188 2,9%
9 Süddeutsche.de 27.143.677 825.970 3,1%
10 Handelsblatt.com 13.221.994 1.348.041 11,4%
11 RP Online 10.639.454 1.037.773 10,8%
12 Huffington Post 9.546.288 -48.213 -0,5%
13 N24 Online 9.442.010 -2.530.745 -21,1%
14 DerWesten 9.406.718 -349.255 -3,6%
15 Tagesspiegel.de 8.879.791 753.869 9,3%
16 Express Online 8.674.191 -247.253 -2,8%
17 Business Insider Deutschland 8.223.544 75.556 0,9%
18 Tag24 7.398.385 -289.358 -3,8%
19 Hamburger Morgenpost Online 6.713.637 371.994 5,9%
20 Badische Zeitung Online 6.070.362 1.291.520 27,0%
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

In der mobilen Top 20 verbesserte sich Die Welt um massive 23,6%, weitere Gewinner heißen vor allem Zeit Online (+9,5%) und FAZ (+6,5%). Nach unten ging es hier für neun der 20 Marken, vor alem für die tz, die Huffington Post und bento.

IVW November 2016: Top 20 Nachrichtenangebote (nur Mobile)
Visits November vs. Oktober
1 Bild.de 178.834.505 -3.892.326 -2,1%
2 Spiegel Online 122.933.260 4.178.502 3,5%
3 Focus Online 96.044.942 2.180.868 2,3%
4 n-tv.de 91.151.268 5.034.968 5,8%
5 Die Welt 44.982.155 8.584.356 23,6%
6 Zeit Online 32.002.219 2.770.184 9,5%
7 N24 Online 25.080.865 77.572 0,3%
8 FAZ.net 24.749.648 1.519.115 6,5%
9 Süddeutsche.de 24.463.486 -317.076 -1,3%
10 stern.de 16.309.202 624.817 4,0%
11 Express Online 12.179.129 -577.309 -4,5%
12 RP Online 9.868.082 -25.691 -0,3%
13 DerWesten 9.210.899 -611.546 -6,2%
14 Huffington Post 9.131.998 -830.653 -8,3%
15 Handelsblatt.com 5.830.014 302.924 5,5%
16 tz 5.509.982 -647.797 -10,5%
17 bento 5.308.451 -419.496 -7,3%
18 Hamburger Morgenpost Online 4.906.034 11.182 0,2%
19 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 4.826.241 -139.147 -2,8%
20 Tagesspiegel.de 4.227.217 227.277 5,7%
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Fehlt unter „IVW November 2016: Top 50 Nachrichtenangebote“ nicht eine Bewertung der Besuche auf „jungefreiheit.de“? Oder auch „freitag.de“? Oder liegen beide unter dem Wert von 3.579.302?

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*