Anzeige

„Duell um die Welt“ mit Joko und Klaas: ProSieben dementiert Show-Aus

Duell um die Welt: Wollen sich Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt zurückziehen?
Duell um die Welt: Wollen sich Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt zurückziehen?

Riesen-Aufregung unter Joko-und-Klaas-Fans wegen einer Bild am Sonntag-Meldung: Die Zeitung vermeldete nämlich, dass die beiden Show-Stars keine weitere Folge ihrer Sendung "Duell um die Welt" produzieren wollen. Zahlreiche Medien übernahmen die Meldung, für die es keine offizielle Bestätigung gab. Bei Twitter meldete sich dann der Sender ProSieben zu Wort und dementierte.

Anzeige
Anzeige

Wie die BamS berichtete, hätten Joko und Klaas schlichtweg keine Lust mehr auf ihr erfolgreiches Format, in dem sie in gewagten und auch teils umstrittenen Challenges rund um den Globus gegeneinander antreten. Die Produktion sei zu zeitintensiv, die beiden Moderatoren wollten ihre Zeit lieber mit der Familie verbringen, so der Bericht weiter.

Bereits in diesem Jahr wurden keine neuen Folgen für „Duell um die Welt“ produziert, ausgestrahlt wurden Zusammenschnitte aus den vergangenen Folgen. Dass das Moderatoren-Duo, das weiterhin für zahlreiche ProSieben-Shows eingespannt bleibt, möglicherweise keine Lust mehr haben könnte, liegt nahe. Laut BamS hätten sie den Sender aktiv gebeten, ihr Format einzustellen.

Von ProSieben wird – zumindest – das Aus der Show dementiert. „Wir freuen uns auf #DuDW im Jahr 2017“, twitterte der Sender und verlinkte dabei die beiden Protagonisten Joko und Klaas.

Anzeige

Unklar bleibt dabei, welche Rolle die beiden dabei künftig spielen. Fans spekulieren bei Twitter, dass Joko und Klass weiterhin Teil der Show bleiben, sie allerdings nur noch moderieren könnten. Weiterhin ist unklar, mit wie vielen Episoden ProSieben 2017 rechnet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Schade, dürfen die beiden talent-freien Knallchargen noch ein bisschen Aktionärs-Kohle sinnlos verbrennen…

    „Erfolgreiches Sendeformat“ ???

    Sagt wer?

    Wenn man die Produktionskosten in Verhältnis zu den Einschaltquoten und den verkauften Werbeblöcken nimmt, dann ist die Sendung doch höchstens mittel-maß!

    Da ist jede alte Simpson-Folge erfolgreicher… Aber wenn man ansonsten nur noch H-I-M-Y-M und Aminati hat, dann haben sie wohl einfach keine Wahl…

    Pro 7 hat ein massives Problem: Ihnen fehlt es an Leuten, die neue erfolgreiche TV-Formate entwickeln… Leute wie Raab!
    Einfach immer weiter so mit der alten Gurken-Truppe… das kann und wird nicht funktionieren…

    Nächstes Jahr kommt auch noch die DVBT2 Umstellung… da werden sich viele 2x überlegen, ob sie für 5,90€/Monat diesen Dreck gucken, oder für etwas mehr Amazon Prime oder Netflix, oder andere Internet-Sender….

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*