Anzeige

Mieser Start für „Deutschland tanzt“: nur Platz 6 um 20.15 Uhr und 8,3%. Sieger: ZDF-Krimi und „Supertalent“

Deutschland_tanzt.jpg
ProSiebens "Deutschland tanzt"

Völliger Fehlstart für die ProSieben-Show "Deutschland tanzt": Ganze 730.000 14- bis 49-Jährige sahen die Premiere - ein sehr unschöner Marktanteil von 8,3% und eine Prime-Time-Niederlage im jungen Publikum gegen RTL, Sat.1, Das Erste, Vox und das ZDF. Leicht unter der Vorwoche blieb "Das Supertalent", gewann den Tag im jungen Publikum dennoch souverän. Nummer 1 insgesamt: "Der Kommissar und das Meer".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. „Deutschland tanzt“ – und Deutschland schaltet ab

730.000 14- bis 49-Jährige sahen also die erste Ausgabe von „Deutschland tanzt“ im Durchschnitt der dreieinhalb Stunden – ein unschöner Marktanteil von 8,3%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt von ProSieben liegt bei 10,5%. Die 730.000 jungen Zuschauer reichten in den Tages-Charts nur für Platz 14, um 20.15 Uhr nur für Rang 6 hinter RTL, Sat.1, dem Ersten, Vox und dem ZDF. Schaut man auf die offiziell für ProSieben wichtigste Altersgruppe der 14- bis 39-Jährigen, so sieht es kaum besser aus: 530.000 Zuschauer entsprachen hier zwar auf den ersten Blick besseren 11,8%, doch der Jahres-Durchschnitt des Senders liegt bei 14,1%. ProSieben bleibt nun nur die Hoffnung, dass das Halbfinale in einer Woche und das Finale in zwei Wochen mehr Zuschauer anlocken. Überaus wahrscheinlich ist das aber nicht.

2. „Supertalent“ gewinnt trotz Verlusten im jungen Publikum

Mit fast der dreifachen Menge an 14- bis 49-Jährigen hieß der Tagessieger am Samstag erneut „Das Supertalent“: 2,05 Mio. junge Zuschauer entsprachen 20,3%. Tolle Zahlen, die aber nicht an die der Vorwochen heran reichten. Sind sogar ein knappes Staffeltief – das lag bisher bei 2,06 Mio. und 21,5%. Im Gesamtpublikum lag die Zahl näher an den Vorwochen: 4,41 Mio. und 14,8% sind auch kein Staffel-Minusrekord. „Willkommen bei Mario Barth“ war im Anschluss ebenfalls erfolgreich: 1,24 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für 17,8%. Knapp über dem Soll, als Nummer 2 der Prime Time aber dennoch haushoch hinter dem „Supertalent“ landete die Sat.1-Premiere der US-Komödie „Urlaubsreif“: 990.000 14- bis 49-Jährige entsprachen 9,6%.

3. „Der Kommissar und das Meer“ dominiert im Gesamtpublikum

Anzeige

Insgesamt musste sich „Das Supertalent“ mit dem dritten Platz der Tages-Charts zufrieden geben. Der klare Samstags-Sieger heißt stattdessen „Der Kommissar und das Meer“. 6,50 Mio. Krimifans sahen ab 20.15 Uhr zu – ein grandioser Marktanteil von 20,4%. Zwischen den Krimi und die RTL-Show schob sich noch die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 4,88 Mio. Sehern und 17,0%. Um 20.15 Uhr fiel Das Erste hingegen Richtung Mittelmaß: 3,64 Mio. entschieden sich für „Spiel für Dein Land“ – 12,7%. Interessant: Bei den 14- bis 49-Jährigen landete die ARD-Show mit 810.000 und tollen 8,4% auf Platz 3 der Prime-Time-Charts – u.a. vor dem ZDF-Krimi.

4. Vox punktet mit „John Carter“, „The Walking Dead“ überzeugt bei RTL II erst sehr spät

Klar über dem Soll landete um 20.15 Uhr trotz der starken Konkurrenz der großen Sender auch Vox. 810.000 14- bis 49-Jährige bescherten dem Kino-Flop „John Carter – Zwischen zwei Welten“ gute 7,9%. Bei RTL II blieb „Game of Thrones“ hingegen unter 3% hängen, „The Walking Dead“ erreichte um 22.20 Uhr mittelmäßige 5,6%. Erst ab 23.40 Uhr sprang eine weitere Episode der Zombie-Serie auf stolze 9,0%. kabel eins blieb mit dreimal „Hawaii Five-O“ unter dem Soll: bei 3,8% bis 4,4%.

5. Super RTL stark mit „Asterix“, WDR mit „Überschätzten Paaren der Weltgeschichte“

Abseits der großen acht Sender lief es um 20.15 Uhr für Super RTL super: 1,13 Mio. sahen dort „Asterix bei den Briten“ – ein Marktanteil von 3,5%. Um 21.45 Uhr steigerte sich das WDR Fernsehen mit „Überschätzten Paaren der Weltgeschichte“ auf 1,28 Mio. Seher und 4,4% – ebenfalls ein toller Wert. Schon um 19.30 Uhr sorgte das NDR Fernsehen für die Top-Quote des Tages der kleineren Sender: 1,54 Mio. bescherten „NDR regional“ 5,9%. Im Pay-TV gewann unterdessen das Formel-1-Qualifying den Samstag: mit 150.000 Sehern und 0,9%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*