Anzeige

Bundesliga-TV-Zuschauerzahlen: Freiburg-Wolfsburg ohne Zuschauer, Leverkusen nur noch auf Platz 17

Die Bundesliga bei Sky
Die Bundesliga bei Sky

Mit etwas Verspätung liegen inzwischen die kompletten Bundesliga-Quoten vom Wochenende vor. Interessant: Gleich drei Spiele fanden fast ohne Sky-Zuschauer statt: Ingolstadt-Augsburg, Leverkusen-Darmstadt und vor allem Freiburg-Wolfsburg. In der Zuschauer-Tabelle führt weiter der FC Bayern vor Dortmund und Schalke, ganz hinten finden sich Leverkusen und Darmstadt.

Anzeige
Anzeige

Die Zahlen der Samstags-Spiele der Fußball-Bundesliga wurden am Sonntag vorerst nur sehr lückenhaft veröffentlicht. Mit den endgültigen Zahlen, die ein paar Tage später ausgewiesen wurden, sind die Lücken gestopft, MEEDIA reicht die Zahlen des 10. Spieltags daher an dieser Stelle nach.

Begonnen hat der Spieltag am Freitag mit der Partie Hertha BSC gegen Borussia Mönchengladbach. 430.000 sahen zu – ein mittelmäßiger Wert für diese Anstoßzeit. Ein Millionenpublikum erreichte Sky dann aber wieder am Samstagnachmittag. 1,17 Mio. verfolgten die Übertragungen ab 15.30 Uhr. Die Konferenz war dabei mit 600.000 die Option Nummer 1 für das Sky-Publikum.

Die restlichen 570.000 Fans teilten sich interessanterweise fast komplett auf zwei Spiele auf; Bayern-Hoffenheim sahen 340.000, Hamburg-Dortmund 190.000. Nur 20.000 Fans wurden beim Spiel Ingolstadt-Augsburg gemessen, 10.000 bei der Partie Leverkusen-Darmstadt und weniger als 5.000 – offiziell also 0,00 Mio. – bei Freiburg-Wolfsburg.

Die stärkste Einzelspiel-Quote des Wochenendes gab es ebenfalls am Samstag: Das Topspiel zwischen Frankfurt und Köln fand 640.000 Interessenten. Ähnliche Zahlen gab es noch einmal am Sonntag: 520.000 Fans bei Leipzig-Mainz und 610.000 bei Schalke-Bremen.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Quoten errechneten Bundesliga-Tabellle – mehr zur Methodik siehe unten – bleibt an der Spitze alles beim Alten: Bayern München führt souverän vor Dortmund, Schalke, Köln, Hertha, Werder und Aufsteiger Leipzig. Änderungen gibt es nur in der zweiten Tabellenhälfte: Wolfsburg wurde von 12 auf 14 durch gereicht, Hoffenheim profitierte vom Bayern-Spiel und sprang von 17 auf 13. Dadurch rutscht Bayer Leverkusen auf den schwachen Platz 17. Nur noch Darmstadt 98 findet sich dahinter – der Rückstand ist allerdings schon beträchtlich.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2016/17
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,76
2 2 Borussia Dortmund 0,56
3 3 Schalke 04 0,54
4 4 1. FC Köln 0,49
5 5 Hertha BSC 0,43
6 6 Werder Bremen 0,39
7 7 RB Leipzig 0,38
8 8 Borussia Mönchengladbach 0,37
9 9 Hamburger SV 0,32
10 11 Eintracht Frankfurt 0,31
11 14 Mainz 05 0,27
12 10 SC Freiburg 0,25
13 17 TSG Hoffenheim 0,25
14 12 VfL Wolfsburg 0,25
15 13 FC Augsburg 0,23
16 15 FC Ingolstadt 04 0,21
17 16 Bayer Leverkusen 0,20
18 18 SV Darmstadt 98 0,11
Stand: 10. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 190.000 Hamburg-Dortmund-Zuschauern 400.000, aus 10.000 Leverkusen-Darmstadt-Sehern hingegen nur 20.000.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*