Anzeige

Großes Interesse an Wahlnächten von ARD und ZDF, toller Start für „6 Mütter“ bei Vox

us-wahl-ard-zdf-trump.jpg
Der neue US-Präsident Donald Trump

Die meisten Deutschen sind am Mittwochmorgen mit einen Wahl-Schock aufgewacht. Mit einem Sieg von Donald Trump hatte kaum jemand ernsthaft gerechnet. Eine siebenstellige Zahl hat die Wahlnacht allerdings auch vor den Fernsehern verbracht - Das Erste und das ZDF verzeichnen tolle Quoten für ihre Berichterstattung. Toll waren auch die Premieren-Zahlen der Vox-Reihe "6 Mütter".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. Wahlnacht sorgt für hohe Aufmerksamkeit

Schon um 22.45 Uhr stieg Das Erste in seine Live-Berichterstattung zur US-Wahl ein – Stunden, bevor überhaupt erste Ergebnisse verfügbar waren. In den Stunden bis 3 Uhr – die Quoten für die Zeit danach werden erst am Donnerstag veröffentlicht – sahen im Durchschnitt 1,27 Mio. Leute „Die US-Wahlnacht im Ersten“ – ein starker Marktanteil von 14,0%. Das ZDF erreichte ähnliche Zahlen: „Markus Lanz“ kam ab 23 Uhr auf 1,71 Mio. und 12,1%, „Die Nacht der Entscheidung“ von 0.35 Uhr bis 3 Uhr auf 640.000 und 11,3%. Hinzu kommen die Infosender: Phoenix erzielte z.B. Marktanteile von 2% und mehr, n-tv um die 1,5% und N24 bis zu 4,5%, im Durchschnitt zwischen 0 und 3 Uhr 2,8%. Wie viele sich die Wahlnacht im Original – bei CNN – angeschaut haben, bleibt unbekannt, CNN-Quoten werden in Deutschland nicht veröffentlicht.

2. ARD-Serien gewinnen souverän

An der Spitze der Dienstags-Charts sieht es so aus wie immer: Die beiden ARD-Serien „In aller Freundschaft“ und „Tierärztin Dr. Mertens“ gewannen den Tag mit 5,82 Mio. Sehern und 18,2%, sowie 5,13 Mio. und 15,6%, die 20-Uhr-„Tagesschau“ komplettiert das Siegertreppchen mit 5,11 Mio. und 15,9%. Der stärkste Prime-Time-Konkurrenz lief bei RTL: „Bones“ war um 20.15 Uhr mit 3,41 Mio. und 10,4% allerdings kein echter Konkurrent. Das ZDF landete mit seinem „ZDFzeit“-45-Minüter „Macht, Geld, Lügen – Clinton gegen Trump“ bei 3,08 Mio. Sehern und 9,4%.

3. Starke Premiere für die „6 Mütter“ von Vox

Anzeige

Zu den Gewinnern des TV-Abends gehört auch die neue Vox-Reihe „6 Mütter“: Die erste Ausgabe sahen ab 21.45 Uhr 940.000 14- bis 49-Jährige – ein toller Marktanteil von 10,2%. Zahlen, die um so höher einzuschätzen sind, wenn man bedenkt, das direkt davor die neuen „Geschickt eingefädelt“-Episoden mit 730.000 jungen Zuschauern nur mittelmäßige 6,5% eingefahren haben. Bei RTL II kam „Zuhause im Glück“ unterdessen nicht über 5,1% hinaus, „Der Superhändler“ floppte mit 4,2%, bei kabel eins überzeugte „Rosins Restaurants“ mit guten 6,9%.

4. RTL siegt mit besten „Bones“-Zahlen seit über einem Jahr

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß die Nummer 1 des Dienstags nicht Das Erste, sondern RTL. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ verzeichnete mit 1,83 Mio. und 18,4% die besten Zahlen des Tages. Doch auch in der Prime Time lief es für RTL am besten: „Bones“ erreichte mit 1,80 Mio. und 1,60 Mio. jungen Zuschauern Marktanteile von 15,8% und 14,8%. Das sind die besten Marktanteile für die Serie seit dem 1. September 2015. ProSiebens „Simpsons“ erreichten gute 12,7, 12,0% und 11,4%, später gab es für den auf Dienstag verschobenen „Circus Halligalli“ aber nur 8,8% – ähnlich wenig wie sonst am Montag. Sat.1 zeigte die Eigenproduktion „Schlimmer geht immer“: 1,31 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 11,8%.

5. WDR stark mit „Abenteuer Erde“ und „Quarks & Co.“, „Harry Potter“ dominiert das Pay-TV

Bei den kleineren Sendern setzte sich das WDR Fernsehen am Dienstag an die Spitze: 1,70 Mio. sahen ab 19.30 Uhr die „Lokalzeit“ – ein Top-Marktanteil von 5,7%. In der Prime Time knackte der Sender ebenfalls zweimal die Mio.-Marke: mit „Abenteuer Erde“ (1,40 Mio. / 4,3%) und „Quarks & Co.“ (1,34 Mio. / 4,2%). Im NDR Fernsehen sahen 1,09 Mio. (3,3%) „Visite“ und später 1,02 Mio. (4,8%) den „Tatort“, bei zdf_neo kam „Kommissarin Heller“ auf 1,30 Mio. Seher und 4,0%, die „Letzte Spur Berlin“ danach auf 1,01 Mio. und 3,6%. Die Pay-TV-Charts dominiert unterdessen „Harry Potter“: Auf den ersten vier Plätzen finden sich ausschließlich „Potter“-Filme vom „Potter“-Sonder-Sender – mit 70.000 bis 90.000 Zuschauern.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. „Die meisten Deutschen sind am Mittwoch morgen mit einen Wahl-Schock aufgewacht.“

    Stimmt… ich habe erst mal gejohlt…

    Erst Clinton weg, dann Merkel weg… alles wird gut!

    Btw. Bones gegen Simpsons finde ich extrem unspannend.
    Gotham wird immer besser, fast wie „The dark knight“… leider viel zu spät!

  2. Berichterstattung von ARD und ZDF über den US Wahlkampf kann man nur als „Hysterisch“ und völlig überzogen bezeichnen!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*