buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Der amerikanische Brexit“: So reagieren Prominente wie Miley Cyrus, Lady Gaga und Madonna auf die Präsidentschaft von Donald Trump

Exzessiver Twitter-Nutzer: US-Präsident Donald Trump
Exzessiver Twitter-Nutzer: US-Präsident Donald Trump

Der überraschende Ausgang der Präsidentschaftswahl hat Millionen rund um die Welt auf dem falschen Fuß erwischt – darunter auch viele Prominente. Stars wie Lady Gaga, Katy Perry, Madonna oder Intellektuelle wie J.K. Rowling und Michael Moore ließen ihrem Frust und ihrer Enttäuschung über den Wahlausgang auf Twitter freien Lauf. Miley Cyrus kann ihre Tränen in einem zwei Minuten langen Video auf dem Kurznachrichtendienst nicht zurückhalten.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Die wenigen prominenten Trump-Anhänger feierten unterdessen:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Diese nicht unbedingt hochbegabten Gallionsfiguren der Weltverdummungsmaschine Hollywood werden jetzt von den Herrschern der Wallstreet, die ihr Billiardenprojekt Hillary untergehen sehen, auf die Bühne geschickt. Das Problem ist nur, dass u.a. Dank Wikileaks die verbrecherischen Aktivitäten dieser Clique immer deutlicher zu Tage treten, deren spektakuläreste Projekte sind etwa die pädophile Pornoinsel für Milliardäre und Politiker und die Vernetzung mit den Saudis oder vielleicht sogar der Unterwerfung unter sie einschließlich der Vorgänge um 9/11 und des Aufbaus der nahöstlichen Terrornetzwerke und der Flüchtlingsproduktion durch inszenierte Kriege. Es lässt tief blicken, dass die deutschen Medien kaum erwähnten, dass die Clintonstiftung nach Internetquellen im Zentrum des Geschehens stand. Vermutlich hat der schmutzige Kampf um die US Präsidentschaft erst begonnen.Sind jetzt Bestechungsversuche der Wahlmänner, erzeugte Unruhen (die Clinton Stiftung soll 100 Millionen Dollar für Waffenkäufe ausgegeben haben?), oder die Ermordung von Donald Trump der nächste Schritt, oder gelingt es Kompromisse zu erzielen? Dies sind die eigentlichen Fragen und nicht das Geplapper überbezahlter Pseudoprominenter.

  2. Das ist so ähnlich wie hier. Dekadente linksgrüne Millionäre sind „geschockt“. Trump ist 3. WK. Ach Moment, der sollte ja schon mit dem Brexit ausbrechen. Na dann eben nicht. Warten wir auf die Ösi-Wahl, dann muß doch endlich der WK drin sein 🙂 Na gut, wenn nicht, Frankreich wählt ja auch bald………..

    Wie man Verbrecherhorden wie Clintons so hofieren kann, wie die hiesige Presse, ist mir ein Rätsel. Diese linksgrünen Presseidioten hierzulande sollten zu 90% Berufsverbot bekommen.

  3. Als ob jemand sich noch von Mietmäulern und abgehalfterten B Promis wie Madonna beindrucken lässt.

    Lächerlich wie kann man Hillary gut finden…man muss mal recherchieren aber richtig…da kommen Abgründe hoch….aber die Frage ist längst warum Mainstream Medien diese Abgründe decken….anstatt investigativ aufzuklären?

    Mit Bernie Sanders wären die Chancen höher gewesen….die kalte Schlange fanden nur die kalten korupten Eliten gut…die noch nicht gemerkt haben das die massenarmut die sie produzieren zu einer Gefahr wird. Wird Zeit für einen NEW DEAL.

  4. Diese Freakshow erbärmlicher Maul-huren heult doch nur herum…

    Keiner von denen wird jetzt das Land verlassen, oder seinen Pass abgeben…

    Wahrscheinlich noch nicht einmal der Talent-freie Tim Schwätzer!

    Tonald Dump hat viel versprochen, hoffentlich hält er das jetzt auch ein.

    Obama hat ja auch viel versprochen…

    Sonst gibt es vielleicht noch vor der nächsten Wahl Aufstände… Putin könnte dann ja Waffen liefern und die „gemäßigten Rebellen“ in den USA unterstützen…

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*