Anzeige

Übelkeit während der „Tagesthemen“: Jan Hofer und NDR geben Entwarnung

Tagesthemen.jpg

"Es ging im gerade nicht gut, deswegen werde ich das jetzt übernehmen". Mit diesen Worten übernahm am gestrigen Donnerstag während der „Tagesthemen“-Sendung Caren Miosga den Meldungsblock ihres Kollegen Jan Hofer. Der 66-Jährige hatte die Sendung aus gesundheitlichen Gründen abbrechen müssen. Jetzt geben der NDR und der Moderator selbst Entwarnung. Hofer hatte mit einem Magen-Darm-Virus zu kämpfen.

Anzeige
Anzeige

Wie der NDR auf MEEDIA-Anfrage mitteilte, geht es dem Nachrichten-Sprecher bereits wieder besser.
„Wir bedanken uns auch im Namen von Jan Hofer bei den Zuschauerinnen und Zuschauern für die vielen Genesungswünsche in den sozialen Medien.“

Hofer selbst meldete sich via Twitter zu Wort: „Herzlichen Dank für die guten Wünsche“, schrieb er. „Alles gut. Mich hatte nur ein Magen-Darm-Virus erwischt.“ An diesem Freitag werde er wieder auf Sendung sein.

Tatsächlich sorgte das überraschende Verschwinden des 66-Jährigen für eine Welle der Anteilnahme in den sozialen Medien. Auf Twitter waren Verwunderung und Sorge groß, viele Zuschauer fragten nach dem Gesundheitszustand des Chefsprechers der „Tagesschau“. Deren Social-Media-Team bedankte sich gleich artig für die Genesungswünsche und schrieb: „Jan Hofer lässt sich erstmal untersuchen.“ Dieser Gesundheits-Check förderten offenbar nichts wirklich Ernstes zu Tage.

Mit Material von dpa

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Was ein Glück, dass er kein LkW-Fahrer, Arzt, Krankenpfleger, Müllmann, Lehrer oder Bademeister ist.
    Waren die Kaviar-Canapes vielleicht nicht mehr frisch?
    Das social media hofft, dass er die Magenverstimmung überlebt.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*