Anzeige

„Es ging ihm gerade nicht gut“: Jan Hofer bricht „Tagesthemen“ ab

Den ersten Nachrichten-Block konnte Jan Hofer noch vorlesen
Den ersten Nachrichten-Block konnte Jan Hofer noch vorlesen

"Tagesthemen"-Sprecher Jan Hofer hat am Donnerstagabend aus gesundheitlichen Gründen seine Moderation abbrechen müssen. "Es ging im gerade nicht gut, deswegen werde ich das jetzt übernehmen", sagte seine Kollegin Caren Miosga, die für den 66-Jährigen einsprang. Zunächst hatte Hofer noch den ersten Nachrichtenblock gesprochen.

Anzeige
Anzeige

Auf Twitter waren Verwunderung und Sorge groß, viele Zuschauer fragten nach dem Gesundheitszustand des Chefsprechers der „Tagesschau“. Deren Social-Media-Team bedankte sich für die Genesungswünsche und schrieb: „Jan Hofer lässt sich erstmal untersuchen.“ Weitere Details zu Hofers Gesundheitszustand waren zunächst nicht bekannt.

Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. „Das Netz ist in Sorge“ las man heute allenthalben, das Unwohlsein eines Nachrichtensprechers scheint mehr Unruhe aufzuwirbeln als die täglich üblichen zwei Dutzend Katastrophenmeldungen, das nenne ich mal gesetzte Prioritäten! Eventuell hat Günther Jauch einen eingewachsenen Zehennagel, von dem wir noch nichts wissen, ich bin schon ganz gespannt auf die kommenden Meldungen….

  2. Wenn ich die Nachrichten des Tages so skizziere…, war die über den Hr. Nachrichtensprecher die wichtigste auf der ganzen Welt, einer meldet sie, und die ganze Presselandschaft schreibt diese „Wichtigkeit“ ab…!!!

    Ich frage mich eigentlich…, ob die Presseleute ihren Mist auch selber lesen und auf welche Themen sich diese Leuten stürzen, etwa mit den „Sänger- Duo“ Lombardi…!!!

    Die Presseleute sollten sich mal Gedanken machen…, ob sie nicht selber vorgeführt werden…, es scheint…, alles was man ihnen vor die Füsse wirft…, wird gefressen, jeder Knochen wird abgefieselt, ausgepresst, etc.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*