Anzeige

Medienbericht: 70 Prozent der TV-Deals bei „Die Höhle der Löwen“ platzen nach der Staffel

Die Jury der dritten Staffel „Die Höhle der Löwen“
Die Jury der dritten Staffel "Die Höhle der Löwen"

Eine gute Idee, der perfekte Pitch, begeisterte Löwen – und die Geldspritze ist garantiert. So lautet die Formel der Gründer-Show "Die Höhle der Löwen", deren vorerst letzte Folge heute Abend bei Vox läuft. Wie Bild nun berichtet, bringt das Erfolgsformat aber deutlich weniger Investoren-Deals zustande, als es im Fernsehen den Anschein macht.

Anzeige
Anzeige

Demnach seien 70 Prozent der im TV eingegangenen Deals geplatzt, wie das Boulevardblatt berichtet. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Staffel seien die Finanzierungs-Zusagen „reihenweise“ zurückgezogen, abgesagt oder gar vergessen worden – die Deals aus der aktuellen Staffel werden teilweise noch verhandelt. Die „Liste der geplatzten Deals“, die Bild dazu druckt, lässt vor allem den Auftakt der Gründer-Show in keinem guten Licht dastehen: 14 Deals seien in der ersten Staffel geplatzt.

Wie etwa für „Beli Luu“ – einer Lakierhilfe für Fingernägel – bei der Jurorin Judith Williams für 50 Prozent der Firmenanteile mit 25.000 Euro einsteigen wollte. Gründerin Maja sagte der Bild: „Von Frau Williams haben wir nichts mehr gehört. Wir fühlten uns alleingelassen.“ Auch Gründer Marcus Läbe konnte seinen Lieferservice „Dinnery“ schließlich doch nicht an Jochen Schweizer und Ex-Löwin Lencke Steiner bringen – nach der Sendung wurde ihre Zusage von 100.000 Euro zu 26 Prozent der Firmenanteile neu verhandelt. „Es gab mehrere Gründe, warum der Deal doch nicht zustande kam“, so Lübe gegenüber dem Blatt.

Anzeige

Nähere Hintergründe nennt die Bild nicht. Der Quote wird die Enthüllung wohl auch nicht schaden: „Die Höhle der Löwen“, deren vorerst letzte Folge heute Abend (Vox, 20.15 Uhr) läuft, stellt immer wieder Rekorde auf – zuletzt sahen 3,4 Millionen Zuschauer zu. Eine vierte Staffel ist für 2017 bereits geplant.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. diesen komischen und absolut überflüssigen Desinfektions-Stift für Gläser oder Becher, sieht man in vielen Geschäften. Scheint wohl zu laufen . . ..

    1. Danke für die Ergänzung

      Vergessen hatte ich noch:
      – Das Schmink-Licht
      – Diese Kinder-Rezept-Anleitungen mit farbigen Löffeln.
      – Die Strumpf-Hosen am gleichen Tag. DIE sollten das Land regieren.

      Da kommt man locker auf 10 Erfolge !!!
      Macht mal eine Liste aller Parteien und Regierungen und deren Erfolgen !

  2. Wieso wundert es mich nicht, dass die Höhle der Löwen auch nur so eine unverbindliche doofe Quatschbude wie unser Parlament oder die BILD – Redaktion ist? Natürlich: Weil wir in Bunt Deutschland sind …

  3. Im Supermarkt bzw. oft auch Shopping-TV habe ich bisher gesehen:

    – Die Bügelhilfe (1-teilig und 2-teilig)
    – Der UV-Licht-Klebe-Stick
    – Abfluss-Fee (oder wie das hiess)
    … noch weitere die ich vergessen habe …
    – Glowlights(?) Leuchtende Fahrrad-Felgen-Nachrüstung
    zuletzt (letzte Woche glaube ich)
    – Die Pudelmütze mit eingebautem Kopfhörer
    – Diese Schilder „Brauche Diesel“ „Brauche Hilfe“ „Hilft kommt“
    und was ich sonst noch vergessen habe.
    Aus dem letzten Jahr die Popcorn-Hilfe liegt schon mal hier im Supermarkt und ist im TV-Shopping und diese Dauer-Suppen waren im Supermarkt-Prospekt.
    (Verschiedene Supermärkte)

    Wahrscheinlich läuft jetzt schon im Online-Shopping ein weiteres Produkt der heutigen Sendung und ist vielleicht im Videotext schon sichtbar.

    Wenn ein Deal scheitert, hat man trotzdem eine deutliche Werbe-Wirkung. Die Regierung braucht meist länger, wenn im April aufgezeichnet worden sein sollte sind das 6 Monate bis die Produkte scharenweise im Handel stehen. Die (oder Chinesen) sollten besser mal den Berliner Flughafen fertig stellen: Da erkennt man Fleiss und Leistung…
    Bei DSDS und Superstar und anderen Casting-Shows kommen die meisten Kandidaten schon im Casting auch nicht weiter oder scheitern im Recall bzw. zweite Runde. Gibt es bei Supermodels eigentlich Zuschauervotes ? Kann man bei Superstar einen (oder zwei, eine Frau und einen Mann) herausgeflogenen Kandidaten aus der Karibik wieder rein-voten für die live End-Shows ?

    Interessant wäre, online die Pitches so vollständig wie möglich aber auch viel mehr Versager zu zeigen. Bei Löwen werden vielleicht die meisten aufgezeichneten Pitches auch ausgestrahlt. Bei DSDS oder Superstar hingegen wäre das ein deutlicher Online-Booster mit eigenen Winner/Loser-Top100 usw. TV ist dann das best-of.

    Dieses Jahr hatte ich den Eindruck, das die Firmen schon länger am Markt sind als evtl. in den letzten Jahren wo auch Early-Stage investiert wurde.

    Aufruf an die Mit-Leser: Bitte vergessene Produkte nennen welche ihr auch noch im Supermarkt oder Shopping-TV gesehen habt.
    Speziell bei den Lebensmitteln achte ich nicht so darauf, sondern mehr auf die Aktions-Waren.

    Im Gegensatz zu Casting-Shows wo es nur einen Sieger gibt und somit die Konkurrenten verdrängen muss, kann bei Löwen jeder „Sieger“ werden, der etwas fundiertes (Idee oder Firma) vorstellt.

    1. Korrektur:
      Falsch: „Wahrscheinlich läuft jetzt schon im Online-Shopping…“
      Richtig: „Wahrscheinlich läuft jetzt schon auf den Shopping-TV-Sendern bei ASTRA…“

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*