buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

#ZeugnisfürOettinger: So liest das Netz EU-Kommissar Günther Oettinger für seine „Schlitzaugen“-Rede die Leviten

EU-Kommissar Günther Oettinger
EU-Kommissar Günther Oettinger

Es waren höchst befremdliche Worte: Chinesen seien „Schlitzohren und Schlitzaugen“, hatte Günther Oettinger beim Europa-Abend des norddeutschen Unternehmensverbands AGA am vergangenen Mittwoch ebenso erklärt wie über die Home-Ehe gelästert. Die Quittung folgt auf Twitter: Am Abend trendete das Hashtag #ZeugnisfürOettinger, unter dem Nutzer den EU-Kommissar bewerteten. Keine Überraschung: Auf Twitter fällt das Zeugnis für Oettinger nicht besonders gut aus...

Anzeige
Anzeige

Stein des Anstoßes ist Oettingers Rede beim Europa-Abend des norddeutschen Unternehmensverbands AGA am vergangenen Mittwoch, die teilweise mitgeschnitten wurde. Nach dem „Schlitzaugen“-Vergleich putzte der EU-Kommissar eine chinesische Delegation, die er gerade in Brüssel getroffen hatte, mit den Worten herunter:

Neun Männer, eine Partei, keine Demokratie. Keine Frauenquote, keine Frau – folgerichtig. Alle: Anzug, Einreiher, dunkelblau. Alle: Haare von links nach rechts mit schwarzer Schuhcreme gekämmt.

Weitere Entgleisungen leistete sich Oettinger zu Altkanzler Gerhard Schröder (So wie Gerhard Schröder jetzt Tengelmann und Kaiser’s retten soll. Hat ja auch Zeit. North Stream 2 wird nicht gebaut, die Frau ist weg“) und zur Homo-Ehe (In Deutschland fürchtet er „eine Pflicht-Homoehe, wenn sie eingeführt wird.“)

Nachdem sich die Politik auf den 63-jährigenEx-Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg eingeschossen hat, (Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt: „Frau Merkel, ziehen Sie diesen Mann zurück!“), folgt heute die Abrechnung auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, auf dem es Oettinger spätestens seit dem Twitter-Beef mit Mario Sixtus zum EU-weiten Leistungsschutzrecht schwer hat.

Unter dem Hashtag #ZeugnisfürOettinger stellen Twitter-Nutzer dem EU-Kommissar ein Zeugnis aus. Keine Überraschung: Auf dem 140-Zeichen-Dienst fällt der Schwabe krachend durch.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wo ist denn der Spaß geblieben? Ein bisschen mehr Lässigkeit, bitte. Ist doch auch ganz lustig was er gesagt hat.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*