buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Immerhin werde ich als Präsident in Erinnerung bleiben“: Süffisant lächelnd fertigt Obama Trump beim Tweet-Vorlesen ab

Barack-Obama-Jimmy-Kimmel-Live.jpg

So lässig wie Barack Obama geht wohl kaum ein Politiker mit Häme, Hass und bösen Kommentaren um. Zum zweiten Mal hat der US-Präsident in der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel böse Tweets über sich vorgelesen. Das erledigte er gewohnt cool. Doch dann kam ihm eine Zwitscher-Attacke von Donald Trump unter und Obama selbst wurde richtig gemein.

Anzeige
Anzeige

Wobei „gemein“ fast das falsche Wort ist. Denn er beleidigte den Präsidentschaftskandidaten der republikanischen Partei gar nicht so sehr mit bösen Worten, sondern vielmehr mit der diebischen, boshaften Freunde mit der er ihn auflaufen ließ.

Trump hatte gewittert: „Obama wird wahrscheinlich als schlechtester Präsident der Vereinigten Staaten in Erinnerung bleiben“.

Anzeige

Die Retourkutsche von Obama: „Immerhin werde ich als Präsident in Erinnerung bleiben“.

Rums. Das hatte gesessen. Denn diese Antwort impliziert, dass Trump die Wahl keinesfalls gewinnen wird.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*