AGOF: United Internet Media springt auf Platz 1 der Vermarkter, Web.de knackt erstmals die 20-Mio.-Marke

digital-facts-agof1.jpg

Doppelter Grund für Jubel bei United Internet: Zum einen ist man mit 36,35 Mio. Unique Usern die neue Nummer 1 des AGOF-Vermarkter-Rankings, zum anderen knackte die Marke Web.de erstmals die 20-Mio.-Nutzer-Marke. Ganz vorn bleibt trotz Verlusten T-Online, ebenfalls über die 20-Mio.-Hürde kletterte Bild. Größter Gewinner des Monats: n-tv.de.

Anzeige

Beginnen wir wegen des Führungswechsels unsere AGOF-Analyse diesmal mit dem Blick auf die Top-Vermarkter. United Internet Media eroberte hier den ersten Platz – dank eines Zuwachses von 820.000 Nutzern. Gleichzeitig büßte die bisherige Nummer 1 InteractiveMedia CCSP 560.000 Unique User ein. Damit fiel das Unternehmen sogar auf den dritten Rang zurück, denn auch Media Impact zog vorbei. Auf den Plätzen 4 bis 10 gab es keine Verschiebungen. Größte Gewinner hier: IP Deutschland, BurdaForward und Ströer Digital, einziger Verlierer neben InteractiveMedia CCSP: eBay.

AGOF Juli 2016: Die Top 10 der Vermarkter
Unique User Juli vs. Juni
1  United Internet Media 36,35 0,82 2,3%
2  Media Impact 36,06 1,09 3,1%
3  InteractiveMedia CCSP 35,47 -0,56 -1,6%
4  Ströer Digital 34,72 1,12 3,3%
5  SevenOne Media 33,10 0,43 1,3%
6  BurdaForward 32,77 1,23 3,9%
7  OMS 30,99 0,90 3,0%
8  IP Deutschland 29,86 1,76 6,3%
9  G+J e|MS 27,90 0,90 3,3%
10  eBay Advertising Group Deutschland 23,43 -0,83 -3,4%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Bei den Angeboten führt T-Online zwar weiterhin relativ souverän, doch der Nutzer-Gigant verlor satte 4,31 Mio. Unique User. Der Grund: die Websites und Apps der Scout24-Gruppe werden nach und nach aus der T-Online-Messung heraus getrennt und gesondert ausgewiesen. Bei der IVW gingen T-Online dadurch zwischen Mai und Juli über 140 Mio. Visits verloren, bei der AGOF nun in den gleichen Monaten fast 8 Mio. Unique User.

Deutliche Verluste gab es auf den ersten 25 Plätzen ansonsten für eBay, WetterOnline und wetter.de. Kräftig hinzu gewonnen haben im Juli hingegen n-tv.de, computerbild.de, Bild, Giga.de und Süddeutsche.de. Die drei Nachrichten-Anbieter lockten ganz offenbar durch die dramatischen Ereignisse rund um Terror und Amok, sowie den Putschversuch in der Türkei viele Nutzer an. Mehr über die Zahlen in der Online-News-Branche lesen Sie in unserer gesonderten Analyse an dieser Stelle.

AGOF Juli 2016: Die Top-50-Angebote nach Reichweite
Unique User Juli vs. Juni
1 T-Online 23,10 -4,31 -15,7%
2 Web.de 20,36 0,39 2,0%
3 Bild 20,14 0,98 5,1%
4 gutefrage.net 19,96 0,17 0,9%
5 Focus Online 19,26 0,48 2,6%
6 Spiegel online 19,03 0,57 3,1%
7 eBay.de 18,63 -1,10 -5,6%
8 wetter.com 16,69 -0,40 -2,3%
9 Chip 16,42 0,66 4,2%
10 Die Welt 15,86 -0,53 -3,2%
11 Chefkoch.de 15,53 0,35 2,3%
12 GMX 15,21 -0,11 -0,7%
13 computerbild.de 12,62 1,04 9,0%
14 n-tv.de 11,99 1,92 19,1%
15 mobile.de 11,13 0,69 6,6%
16 Das Örtliche 10,97 -0,12 -1,1%
17 Süddeutsche.de 10,80 0,96 9,8%
18 Zeit Online 10,64 0,73 7,4%
19 Das Telefonbuch 10,50 -0,09 -0,8%
20 WetterOnline 10,06 -0,86 -7,9%
21 Giga.de 9,14 0,98 12,0%
22 wetter.de 9,08 -0,71 -7,3%
23 stern.de 9,00 -0,19 -2,1%
24 meinestadt.de group 8,75 -0,04 -0,5%
25 FAZ.net 8,19 0,28 3,5%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Zu den größten Verlierern des Monats gehört der kicker auf Platz 29: 1,77 Mio. Nutzer gingen abhanden. Die Fußball-Ligen waren in der Sommerpause, die EM ging Anfang des Monats zu Ende und damit schwanden auch die Unique User. Fünf Angebote verbesserten sich hingegen um mehr als 10%: N24, Duden.de, HolidayCheck, die Huffington Post und vor allem RTL.de, das sich um 24.6% steigerte.

AGOF Juli 2016: Die Top-50-Angebote nach Reichweite
Unique User Juli vs. Juni
26 Sport1 7,11 -0,78 -9,9%
27 Yahoo! Deutschland 6,94 -0,50 -6,7%
28 Xing 6,83 0,03 0,4%
29 kicker 6,80 -1,77 -20,7%
30 Brigitte.de 6,76 0,02 0,3%
31 NetDoktor 6,73 -0,30 -4,3%
32 Bunte 6,62 0,41 6,6%
33 N24 6,60 0,66 11,1%
34 TV Spielfilm Plus 6,53 -0,31 -4,5%
35 Vice Digital 6,04 -0,11 -1,8%
36 RP Online 5,98 -0,46 -7,1%
37 Huffington Post 5,91 0,84 16,6%
38 RTL.de 5,68 1,12 24,6%
39 Immobilien Scout24 5,65 0,09 1,6%
40 jameda 5,60 -0,05 -0,9%
41 autobild.de 5,50 0,00 0,0%
42 Duden.de 5,45 0,61 12,6%
43 gofeminin.de 5,37 -0,11 -2,0%
44 HolidayCheck 5,35 0,64 13,6%
45 GesünderNet 5,28 0,09 1,7%
46 Gelbe Seiten 5,17 -0,03 -0,6%
47 tz.de 4,93 -0,75 -13,2%
48 PromiFlash 4,85 0,13 2,8%
49 1&1 4,80 0,00 0,0%
50 Der Westen 4,79 -0,35 -6,8%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Der Blick auf die reine Tabelle nach Nutzern der herkömmlichen für stationäre Rechner programmierten Websites offenbart zudem ein 45,5%-Plus für stern.de. Dieser gigantische Zuwachs ist nicht mit den Ereignissen des Julis zu erklären, sondern damit, dass die Hamburger offenbar an ihrer Weiche gedreht haben, die die mobilen Nutzer auf die normale oder die mobile Website schickt. Die Unique User der mobilen stern.de-Angebote schrumpfte nämlich gleichzeitig um 30%, unter dem Strich gab es für stern.de ein Gesamt-Minus von 2,1%.

AGOF Juli 2016: Die Top-20-Angebote nach Reichweite (nur Internet)
Unique User Juli vs. Juni
1 T-Online 21,66 -0,21 -1,0%
2 eBay.de 18,63 -1,10 -5,6%
3 Bild 15,60 -0,11 -0,7%
4 Focus Online 14,54 0,01 0,1%
5 Web.de 14,33 -0,29 -2,0%
6 gutefrage.net 12,73 -0,01 -0,1%
7 Chip 12,17 0,10 0,8%
8 GMX 10,71 -0,69 -6,1%
9 wetter.com 10,63 -1,04 -8,9%
10 computerbild.de 10,52 0,30 2,9%
11 Spiegel Online 10,22 -0,35 -3,3%
12 Die Welt 9,96 -0,54 -5,1%
13 Chefkoch.de 9,28 -0,03 -0,3%
14 wetter.de 8,82 -0,74 -7,7%
15 Das Örtliche 8,69 -0,29 -3,2%
16 Das Telefonbuch 8,24 0,06 0,7%
17 stern.de 6,72 2,10 45,5%
18 mobile.de 6,52 0,36 5,8%
19 Süddeutsche.de 6,49 0,45 7,5%
20 Yahoo! Deutschland 6,45 -0,51 -7,3%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Mobil ging es vor allem für n-tv.de und N24 nach oben. Die Ableger der Info-Fernsehsender profitieren bei großen Nachrichtenlagen immer überdurchschnittlich, zum Teil sicher auch wegen Livestreams des TV-Programms.

AGOF Juli 2016: Die Top-20-Angebote nach Reichweite (nur Mobile)
Unique User Juli vs. Juni
1 Spiegel Online 12,16 0,91 8,1%
2 Bild 11,11 0,29 2,7%
3 gutefrage.net 11,11 0,05 0,5%
4 Web.de 9,91 0,85 9,4%
5 Focus Online 9,80 0,38 4,0%
6 Chefkoch.de 9,41 0,25 2,7%
7 wetter.com 8,64 0,28 3,3%
8 Die Welt 8,43 -0,34 -3,9%
9 n-tv.de 7,47 1,67 28,8%
10 GMX 6,89 0,56 8,8%
11 Chip 6,75 0,82 13,8%
12 mobile.de 5,91 0,46 8,4%
13 Süddeutsche.de 5,78 0,83 16,8%
14 Zeit Online 5,70 0,87 18,0%
15 Immobilien Scout24 5,65 0,09 1,6%
16 WetterOnline 5,43 0,03 0,6%
17 Giga.de 5,18 0,90 21,0%
18 Shazam 4,62 0,30 6,9%
19 N24 4,49 1,12 33,2%
20 kicker 4,49 -0,98 -17,9%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

In den drei Gewinner-Listen des Monats Juli finden sich Anbieter, über die wir schon Worte verloren haben: n-tv.de, RTL.de, stern.de, N24, usw. Ebenfalls dabei: Lifeline. Das Gesundheitsportal aus dem Gong Verlag gewann allerdings nicht tatsächlich 87,8% Unique User hinzu, sondern deswegen, weil man seine mobilen Zahlen erstmals auch in der AGOF ausweisen ließ.

AGOF Juli 2016: Top 5 Gewinner
Unique User Juli vs. Juni
Gesamt (Internet+Mobile)
1 n-tv.de 11,99 1,92 19,1%
2 Lifeline 2,46 1,15 87,8%
3 RTL.de 5,68 1,12 24,6%
4 computerbild.de 12,62 1,04 9,0%
5 BILD 20,14 0,98 5,1%
nur Internet
1 stern.de 6,72 2,10 45,5%
2 RTL.de 5,64 1,13 25,1%
3 Gamesworld.de 4,04 0,89 28,3%
4 Abendzeitung München 2,52 0,68 37,0%
5 HolidayCheck 5,35 0,64 13,6%
nur Mobile
1 n-tv.de 7,47 1,67 28,8%
2 N24 4,49 1,12 33,2%
3 computerbild.de 3,12 0,96 44,4%
4 Spiegel Online 12,16 0,91 8,1%
5 Giga.de 5,18 0,90 21,0%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

T-Online brach unterdessen fast die gesamte mobile Reichweite weg. Zur Erinnerung: IVW und AGOF weisen nicht tatsächliche mobile Nutzer aus, sondern Nutzer von mobilen Websites und Apps. User, die Websites für stationäre Rechner oder responsive Websites werden hier nicht als mobile Nutzer gewertet. Daher kommt ein solcher Gigant wie T-Online nach Abzug der Scout24-Gruppe nur noch auf 380.000 mobile Unique User. Zu den Verlierern gehört auch das vertikale Netzwerk Entania. Bei vertikalen Netzwerken schwankt der Traffic immer wieder mal – je nachdem, ob Partner dazu kommen oder verloren werden.

AGOF Juli 2016: Top 5 Verlierer
Unique User Juli vs. Juni
Gesamt (Internet+Mobile)
1 T-Online 23,10 -4,31 -15,7%
2 MGO’s Entania 1,17 -2,19 -65,2%
3 kicker 6,80 -1,77 -20,7%
4 heise online 4,44 -1,53 -25,6%
5 eBay.de 18,63 -1,10 -5,6%
nur Internet
1 MGO’s Entania 1,17 -2,19 -65,2%
2 kicker 3,05 -1,22 -28,6%
3 WetterOnline 5,65 -1,22 -17,8%
4 Brigitte.de 3,30 -1,11 -25,2%
5 eBay.de 18,63 -1,10 -5,6%
nur Mobile
1 T-Online 0,38 -9,43 -96,1%
2 stern.de 3,75 -1,61 -30,0%
3 kicker 4,49 -0,98 -17,9%
4 kaufDa 3,19 -0,64 -16,7%
5 Sport1 4,14 -0,61 -12,8%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Anmerkung: Die AGOF weist ab sofort neben den Zahlen der Altersgruppe 14+ auch die der noch größeren Altersgruppe 10+ aus. Um Ihnen aber auch diesmal einen Vergleich mit dem Vormonat bieten zu können, werden wir unsere Analysen und Tabellen erst im kommenden Monat auf die Altersgruppe 10+ umstellen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige