Anzeige

Mieser Auftakt für „Kampf der Köche“ in Sat.1., „Jenke-Experiment“ zum Abschied über 20%

kampf01.jpg
Alexander Herrmann moderiert in Sat.1 die Vorabend-Show "Kampf der Köche"

Am Vorabend fahndet Sat.1 diese Woche mal nicht nach Kriminellen, sondern nach kriminell guten Köchen. Der Start geriet jedoch zur Enttäuschung. RTL II kann das gut nachvollziehen: Selbst mit den "Geissens" kommt der Montagabend nicht in Schwung. Bei RTL verabschiedet sich Jenke erfolgreich; das ZDF holt den Tagessieg.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Sat.1-Vorabend-Experiment „Kampf der Köche“ floppt zum Start

„Fahndungsakte Deutschland“ macht Pause und der Kontrast zum Ersatzprogramm könnte größer nicht sein: Alexander Herrmann (aus „The Taste“) moderiert auf dem 19-Uhr-Sendeplatz in Sat.1 den durchaus flotten Kochwettstreit „Kampf der Köche“. Das muss sich aber erst noch herumsprechen: Nur 5,4% der 14- bis 49-Jährigen entschieden sich für den Genre-Konkurrenten des „Perfekten Dinner“ – 370.000 junge Zuschauer. Im Gesamtpublikum sah es mit 3,5% sogar noch schlechter aus. Unmittelbar davor läuft weiter „Auf Streife – Die Spezialisten“ im Programm und erzielte zum Wochenstart gute 13,3% bei den 14- bis 49-Jährigen. Der Audience Flow funktionierte zwar auch mit „Fahndungsakte Deutschland“ nur sehr eingeschränkt. Aber wenn „Kampf der Köche“ in den kommenden Tagen auf diesem Niveau verharrt, muss sich Sat.1 wohl was anderes überlegen. Auch kein Trost: die abendlichen Werte für den Film „Zum Ausziehen verführt“. Machen wir’s kurz: 0,6 Mio. bzw. 5,8% im jungen Publikum.

2. „Die Geissens“ starten bei RTL II völlig unglamourös, „Reich & Sexy“ und „InTouch“ desaströs

In der vergangenen Woche lief noch „Traumfrau gesucht“ als Lead-in für die Neustarts bei RTL II, half aber nix. Diesmal schickte der Sender „Die Geissens“ ins Rennen, die zum Start der 12. Staffel allerdings auch keinen besonderen Quoten-Glanz ins Programm brachten. Jedenfalls reichten 0,61 Mio. für eher bescheidene 5,8% Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Kein gutes Omen für „Reich & Sexy“ und „InTouch – Stars. Styles. Stories“. Die Luxus-Dokusoap fiel um 21.15 Uhr auf völlig desaströse 2,3%, nur 240.000 junge Zuschauer blieben dran, und „InTouch“ unterbot das noch mit 1,4%. Vox räumte derweil 8,5% mit seinem dreistündigen „Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!“ ab (0,71 Mio.); kabel eins lag ebenfalls deutlich vor RTL II mit 7,6% (0,78 Mio.) für „Prince of Persia – Der Sand der Zeit“. Beide waren damit auch erfolgreicher als Sat.1.

3. „Jenke-Experiment“ zum Thema Essstörung holt den Tagessieg und hievt auch „Extra“ über 20%

Anzeige

Hungern unter ärztlicher Aufsicht: Für das vorerst letzte „Jenke-Experiment“ in diesem Jahr versuchte der Namensgeber der Sendung, die Auswirkungen einer Essstörung für sich nachzuvollziehen. Insgesamt sahen 3,39 Mio. zu, bei den jungen Zuschauern knackte die RTL-Reportage die 20%-Marke und holte sich mit 1,98 Mio. 14- bis 49-Jährigen den Tagessieg vor „The Big Bang Theory“, das bei ProSieben am Abend die 200. Folge feierte und sich knapp hinter Jenke klemmte: mit 1,79 bzw. 1,64 Mio. Zuschauern ab 20.15 Uhr (17,3% bzw. 15,3%). Zwei weitere Folgen holten in direkter Konkurrenz zum RTL-Selbstversuch nur noch 12,5% bzw. 11,0%. Zuvor hatten außerdem 1,34 Mio. junge Zuschauer bei RTL „Wer wird Millionär?“ eingeschaltet (12,7%), „Extra“ schaffte im Jenke-Schlepptau ebenfalls 20,2%. Bei ProSieben setzte ab 22 Uhr dann aber der Kummer ein: „Circus HalliGalli“ rutschte in die Einstelligkeit auf nur noch 8,5% und machte es damit auch „Mission Wahnsinn“ schwer, an den Premierenerfolg anzuknüpfen. Nur 0,34 Mio. und 7,4% blieben übrig.

4. ZDF-Krimi „Die Toten von Salzburg“ hat die meisten Zuschauer

Den Tagessieg im Gesamtpublikum staubte derweil erwartungsgemäß das ZDF mit dem TV-Krimi „Die Toten von Salzburg“ ab, für die sich stattliche 5,46 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren interessierten. Das entspricht 17,5% Marktanteil. Über eine Million weniger sahen das härteste Konkurrenzprogramm, nämlich „Wer wird Millionär?“ bei RTL (4,42 Mio., 17,1%). Für „Das Geschäft mit den Zähnen“, dem sich das Erste einer neuen Ausgabe des „Gesundheits-Check“ widmete, interessierten sich nur 9,3% der Zuschauer (2,92 Mio.). Auf 3,29 Mio. steigerte sich im Anschluss „hart aber fair“ mit dem populistischen Titel „Diagnose Gier – werden wir beim Arzt abgezockt?“ (11,1%).

5. TV-Duell-Quoten erst morgen, ZDFneo top mit „Inspector Barnaby“

Die Quoten des TV-Duells zwischen Hillary Clinton und Donald Trump liegen wegen der nächtlichen Ausstrahlung ab 3 Uhr deutscher Zeit erst am Mittwoch vor. Für die Vorberichterstattung im WDR – in Form des zweiten Teils der Reportage „Amerika hat die Wahl“ – entschieden sich ab 22 Uhr 310.000 Zuschauer ab 3 Jahren. Phoenix sendete ab 0.50 Uhr live zum Thema für 120.000 Interessierte, zu fortschreitender Uhrzeit jedoch mit sinkender Tendenz. „Das Experiment mit Linda Zervakis“ zum Thema Körpersprache stieß am früheren Abend im NDR auf ähnlich überschaubares Interesse wie die Premiere in der Vorwoche – 1,8% Marktanteil im Gesamtpublikum. ZDFneo punktete mit „Inspector Barnaby“, für den sich 1,07 Mio., später sogar 1,27 Mio. entschieden – 3,4% bzw. 5,9%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Die Geissens blöde für noch blödere.
    Diese billigst Nuttenartige Frau Geissen – eine Zumtung – zum Kotzen!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*