Podcast-Reihe „Der talentierte Mr. Vossen“: NDR produziert deutsches „Serial“

podcast.jpg

In den USA gehörte die Podcast-Reihe „Serial“ zu den größten Medienüberraschungen des vergangenen Jahres. Durchschnittlich drei Millionen Zuhörer verfolgten die Recherchen einer US-Journalistin zu einem scheinbar abgeschlossenen Mordfall. Jetzt bringt der NDR das Konzept nach Deutschland. In "Der talentierte Mr. Vossen - Jagd auf einen Millionenbetrüger" soll die Geschichte des Aktienhändlers und Filmproduzenten Felix Vossen in sieben Podcast-Folgen nacherzählt werden.

Anzeige

Vossen wartet nach seiner Verhaftung in Spanien in der Schweiz noch immer auf sein Verfahren. Die Podcastfolgen sind ab den 22. September unter ndr.de/info abrufbar. Aus dem NDR-Rechercheprojekt ist außerdem eine Radioserie und ein Feature entstanden, das am 2. Oktober gesendet wird und anschließend ebenfalls als Podcast zur Verfügung steht. Autor der Podcast-Reihe, Radioserie und des Features ist Christoph Heinzle. Er hat unter anderem mit ehemaligen Freunden, Geschäftspartnern und früheren Mitarbeitern gesprochen. Das Projekt, eine investigative Recherche für Hörfunk und Online, sei auch ein interessantes journalistisches Experiment, so der NDR-Programmdirektor Hörfunk, Joachim Knuth.

Das US-Vorbild konnte sogar etwas bewegen. Nach der Ausstrahlung der Serie, erklärte sich ein Gericht in Baltimore bereit, den Prozess um den wegen Mordes verurteilten Adnan Syed neu zu verhandeln.

Ein ähnliches Format produzierte 2015 der Online-Videodienst Netflix. In der Doku „Making a Murderer“ wird der Fall des wegen Mordes verurteilten Steven Avery erzählt, der nach Ansicht der Macher der Doku unschuldig im Gefängnis sitzt. Auch sein Fall könnte im Zuge der Berichterstattung neu aufgerollt werden.

Mit Material von dpa

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige