Anzeige

Netzwerken und mehr: WirtschaftsWoche startet eigenen Club für Abonnenten

WirtschaftsWoche-Chefredakteurin Miriam Meckel
WirtschaftsWoche-Chefredakteurin Miriam Meckel

Nach dem Handelsblatt mit seinem Wirtschaftsclub bekommt nun auch die Zeitschrift WirtschaftsWoche einen eigenen Club. Motto: „Wirtschaft ist keine Rubrik, sondern eine Haltung“. Der WirtschaftsWoche Club soll Mitgliedern vor allem die Gelegenheit zum Netzwerken geben. Außerdem gibt es exklusive Inhalte für Club-Mitglieder.

Anzeige
Anzeige

Unterteilt ist der WirtschaftsWoche Club in die vier Rubriken Netzwerk, Neudenker, Investment und Lounge. WirtschaftsWoche-Chefredakteurin Miriam Meckel: „In unserer Zeit geht es nicht nur ums Informieren, sondern ums Verstehen. Je komplexer ein Thema, desto tiefer und persönlicher muss der Austausch werden. Mit dem WirtschaftsWoche Club wollen wir einen offenen Austausch mit unseren Leserinnen und Lesern schaffen, sie stärker mit einbeziehen und uns gemeinsam mit ihnen weiterentwickeln.“

Das Herzstück der Clubaktivitäten bildet der Bereich „Netzwerk“: Hier haben die Clubmitglieder die Möglichkeit an sogenannten Werkstattgesprächen in den WirtschaftsWoche-Redaktionen oder live vor Ort in ausgewählten Unternehmen, Forschungslaboren oder der Börse teilzunehmen und mittelständische Unternehmer, Top-Manager und Anlageexperten persönlich zu treffen. Das Ziel besteht darin, eine eigene Community – hautnah am Mittelstand – aufzubauen.

Unter „Neudenker“ erhalten Mitgliedern Neuigkeiten zu den Themen Innovation, Technik und digitale Trends. Neben einem monatlichen Newsletter mit allen Clubaktivitäten bekommen die Mitglieder zudem einen kostenlosen oder vergünstigten Zugang zu aktuellen WirtschaftsWoche-Dossiers, können eine Up- und Downloadplattform zum Austausch von Dokumenten, Präsentationen oder Studien nutzen und erhalten kostenlosen Zugang zum Archiv der WirtschaftsWoche.

Anzeige

Unter „Investment“ erhalten die Clubmitglieder exklusiven Zugang zum Finanzwissen und Experten-Netzwerk der WirtschaftsWoche-Redakteure, mit denen sie sich im persönlichen Gespräch austauschen können. Darüber hinaus bekommen sie jeden Mittwoch die BörsenWoche mit Tipps, Anlageempfehlungen und einer Analyse zum aktuellen Marktgeschehen. Der „Lounge“-Bereich bietet den Club-Mitgliedern Vorteile aus der Welt der Kunst, Kultur, des Reisens und des Genusses.

Die Club-Mitgliedschaft ist an ein Abonnement der WirtschaftsWoche gekoppelt. Wer bereits Abonnent ist, kann die Mitgliedschaft ohne Mehrkosten aktivieren.

MEEDIA gehört zur Verlagsgruppe Handelsblatt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Es bereichert ungemein, mittelständische Unternehmer-Persönlichkeiten treffen und ihrer Aura teilhaftig werden zu dürfen. Dies geschickt zu verknüpfen mit den sehr persönlichen Karriere-Ambitionen, kann richtig flashen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*