Anzeige

„Promi Big Brother“ ist zurück: Das sollten Sie über den TV-Knast wissen

„Promi Big Brother“ startete bei Sat.1 mit Promis wie Natascha Ochsenknecht und Mario Basler in die vierte Staffel
"Promi Big Brother" startete bei Sat.1 mit Promis wie Natascha Ochsenknecht und Mario Basler in die vierte Staffel SAT.1/Stefan Menne/Stephan Pick Montage: MEEDIA

Heute Abend heißt es wieder "Bewohner!", wenn der TV-Knast von "Promi Big Brother" zum vierten Mal seine Pforten öffnet. Doch wo und wann lässt sich das Trash-TV-Juwel sehen? Was erwartet die zwölf Prominenten im Container? Und vor allem: Wer sind überhaupt die Bewohner? MEEDIA klärt die wichtigsten Fragen.

Anzeige
Anzeige

Zwölf C-Sternchen, eingepfercht in eine gut ausgeleuchtete Wohngemeinschaft und jede Menge Zoff, Tränen und prominente Profilneurosen – mit diesem Rezept ruft „Promi Big Brother“ seit 2013 genug Gelegenheits-Voyeuristen auf den Plan, um bis zu drei Millionen TV-Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Heute Abend geht das Trash-TV-Juwel von Sat.1 (ab 20.15 Uhr) in die vierte Runde. Abgesehen von den guten Quoten könnte diese Staffel für besonders – sagen wir: faszinierende – Unterhaltung sorgen. Warum, erklärt MEEDIA im Q&A.

Was erwartet uns?

Kurz: Wir sehen zwölf C-Prominente bei allem, was sie tun. Denn: In der „Promi Big Brother“-WG in Köln sind wirklich überall Kameras. Allerdings neu: Während es wie gehabt einen Luxus-Bereich mit allerlei Schnickschnack geben wird, erleben wir die Bewohner dieses Jahr offenbar so tiefgründig wie nie. Statt mit einem Keller fährt die härteste Herberge Deutschlands mit einer feucht-ekligen Kanalisation auf. Ein Trailer zum Staffelstart gibt darauf bereits einen kleinen Vorgeschmack. Doch die Bewohner können über ihr Schicksal weitestgehend selbst entscheiden: Auch dieses Jahr wird es wieder Einzel- und Teamchallenges geben, die über „Oben“ und „Unten“ entscheiden werden.

Wo und wann wird „Promi Big Brother“ gezeigt?

Ab heute für zwei Wochen, sprich: bis zum 16. September, läuft „Promi Big Brother“ täglich im TV. Dabei startet die Show immer Freitags schon um 20.15 Uhr bei Sat.1, an den restlichen Tagen geht es um 22.15 Uhr los – wie gewohnt mit den Tages-Highlights und Live-Schalten in den TV-Knast. Wer will, kann die Promi-WG aber auch rund um die Uhr beobachten: Gegen Mitternacht laden Jochen Bendel und Melissa Khalaj bei „Promi Big Brother – Die Late Night Show“ auf sixx zur Nach(t)besprechung ein, Aaron Troschke (Gewinner von 2014) präsentiert auf der „Promi Big Brother“-Website eine tägliche News-Show und greift Fragen und Diskussionen rund um den offiziellen Hashtag #PromiBB auf. Und natürlich gibt es wieder einen 24/7-Livestream – dieses Jahr allerdings bei Bild und nicht bei Sky. Einzige Voraussetzung: mindestens ein Tagespass für das Online-Angebot des Boulevardblattes.

Wer moderiert die Show?

Moderator Jochen Schropp wird wieder die tägliche Live-Show aus Köln präsentieren. Neu an Schropps Seite: Läster-Königin Désirée Nick, die vor einem Jahr noch selbst Bewohnerin des TV-Knasts war. „Ich werde als Sidekick von Jochen Schropp für Wahnwitz und Herzrasen sorgen.“, verspricht Nick. Aber: „Natürlich schieße ich meine Giftpfeile immer dorthin, wo es am meisten weh tut.“ Na, das kann ja heiter werden.

Und wer zieht nun ins „Promi Big Brother“-Haus?

Wie immer stehen bis zum Start noch nicht alle Kandidaten fest – zumindest nicht „offiziell“. Fünf Bewohner wurden bisher von Sat.1 bestätigt (s. unten). Doch die in Sachen Trash-TV bisher immer gut informierte Bild will auch die restlichen sieben Kandidaten bereits kennen. Demnach sollen laut dem Boulevardblatt auch Prinz Marcus von Sachsen-Anhalt, Schauspieler Stephen Dürr (u.a. „In aller Freundschaft“), Schauspielerin Isa Jank („Verbotene Liebe“), Profi-Ringer Frank Stäbler, Ex-„Bachelor“-Kandidatin Jessica Paszka, Schauspielerin Christine „Dolly Dollar“ Zierl sowie Ex-„Adam sucht Eva“-Nackedei Edona James in den TV-Knast ziehen.

Offiziell wurden von Sat.1 bisher folgende Kandidaten für „Promi Big Brother“ bestätigt.

Anzeige

Mario Basler ist Ex-Fußballprofi, wurde mit der Deutschen Nationalmannschaft Europameister und etwa mit dem FC Bayern DFB-Pokalsieger und Deutscher Meister.

SAT.1/Stephan Pick

SAT.1/Stephan Pick

Natascha Ochsenknecht ist Ex-Model, die Ex-Frau von Schauspieler Uwe Ochsenknecht und extrem oft bei allerlei TV-Formaten (u.a. „Das Perfekte Promi-Dinner“) zu sehen. 

SAT.1/Stefan Menne

SAT.1/Stefan Menne

Ben Tewaag ist der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas, vor allem durch seine Eskapaden bekannt – und soll (laut Bild) eine Rekord-Gage von 250.000 Euro bekommen haben.

SAT.1/Jens Koch

SAT.1/Jens Koch

Joachim Witt ist Musiker und wurde mit seinem NDW-Hit „Goldener Reiter“ bekannt.

SAT.1/Stefan Menne

SAT.1/Stefan Menne

Cathy Lugner ist Model und Ehefrau des millionenschweren Bauunternehmers Richard „Mörtel“ Lugner.

SAT.1/Stephan Pick

SAT.1/Stephan Pick

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ein absoluter Tiefpunkt, als die beiden sich im Fernsehen gegenseitig ihre Geschlechtsteile zeigten. Noch unterirdischer geht’s nun wirklich nicht mehr, ausgenommen vielleicht bei Politiksendungen.

  2. Bis jetzt war sehr sympathisch der ben tewag,aber die Nick kann doch kein Mensch ertragen, wo ist unsere Cindy aus Marzahn,das hat noch Spaß gemacht und man konnte lachen,aber diese dooftrulla ist nur zum abschalten????

  3. Ich werde es auf jeden Fall schauen, denn dieser TV-Trash ist am Ende immer noch weniger trashig als das sonstige TV-Programm. Leider.

  4. Wie tief müssen Sie gefallen sein, Herr Basler, wenn man in Big Brother mitspielt? Besonders extrovertiert waren Sie ja immer schon, da ist ja nichts gegen zu sagen, der eine ist so, der andere so. Aber Big Brother? Das zeigt Ihren jetzigen Status.
    Als Experte bei Fußballsendungen sind Sie nicht mehr gefragt, so richtig „arbeiten“ haben Sie auch nicht gelernt … da müssen Sie halt die Heuschrecken und Würmer in Big Brother essen. Viel Vergnügen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*