Anzeige

Berlin Calling: US-Talkshow-Host Conan O’Brien dreht in Deutschland

US-Talkshow-Host Conan O’Brien (Foto) kommt nach Berlin.
US-Talkshow-Host Conan O’Brien (Foto) kommt nach Berlin.

Nach Kuba, Südkorea oder Katar kommt er nun auch nach Deutschland: US-Talker Conan O’Brien will in Berlin eine seiner Late-Night-Shows ("Conan") für US-Sender TBS aufzeichnen. Das gab er in der Sendung von Donnerstag bekannt. Wer seine bisherigen Trips ins Ausland kennt, weiß: Das könnte ganz schön heiter werden

Anzeige
Anzeige

Denn der US-Talkshow-Host ist berühmt wie berüchtigt für seine saulustigen aber schamlosen Außendrehs. In Irland machte er etwa die Guiness Brauerei unsicher oder zog in Südkorea die (für ihn leicht anzüglich klingende) Sprache durch den Kakao – und könnte nun auch in Deutschland mächtig auf die Pauke hauen. Zumindest an Lust dazu scheint es ihm nicht zu fehlen, wie die „Conan“-Sendung vom Donnerstag beweist, in der O’Brien seinen Berlin-Ausflug angekündigt hat.

Anzeige

Grund der Reise: Der deutsche Youtuber Flula Borg, der überwiegend in den USA lebt und den US-Talker nach Berlin eingeladen hat. Gemeinsam soll es schon heute nach Berlin gehen, um die kuriosen Einspieler aufzuzeichnen – ein Studiodreh ist mit Hinblick auf vergangene Trips eher unwahrscheinlich. „Also Berliner, wir kommen und ihr werdet uns im Laufe der Woche über den Weg laufen.“, so O’Brien. Welcher Berliner sagt da nicht: Ick freu mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*