Anzeige

Online-Angebote von Regionalzeitungen sind wichtigste Quelle für lokale News im Internet

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder
Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder

Wenig überraschende aber beruhigende Nachricht für Macher von Regionalzeitungen: Ihre Online-Angebote sind die wichtigste Quelle für lokale Nachrichten im Internet. Das ergab eine repräsentative Befragung des Digital-Branchenverbands Bitkom. Zweitwichtigste lokale Infoquelle sind Blogs. Aber: Rund 40 Prozent der Nutzer interessieren sich gar nicht für lokale News online.

Anzeige
Anzeige

Über ein Viertel (28 Prozent) der Internetnutzer informiert sich in den Online-Angeboten der regionalen Tageszeitungen über lokale Nachrichten. „Die starken Marken der etablierten regionalen Tageszeitungen sind auch im Internet als seriöse Nachrichtenquelle gefragt“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Neben den Printausgaben betreiben viele Verlage inzwischen umfangreiche Online-Angebote.

Bildschirmfoto 2016-08-22 um 10.36.55

Auf Platz Zwei der Hitliste der lokalen Newsquellen rangieren dann schon lokale oder hyperlokale Blogs, bei denen sich 20 Prozent der Befragten bevorzugt über Geschehnisse aus der Nähe informieren. „Lokale Blogs leisten einen wichtigen Beitrag zur medialen Vielfalt, weil sie aus Gegenden berichten, aus denen sich viele klassische Medien zurückgezogen haben“, sagte Rohleder. Allerdings mussten nach einer Gründungswelle vor einigen Jahren laut Bitkom viele lokale Blog-Projekte wegen finanzieller Schwierigkeiten wieder aufgeben. Rohleder: „Wie die großen Verlage ringen auch die Lokal-Blogs um Werbeeinnahmen, testen Abo-Modelle oder suchen nach alternativen Einnahmequellen.“

Anzeige

Knapp ein Fünftel (19 Prozent) der Internetnutzer informiert sich bei den Online-Angeboten von Stadtmagazinen über Lokalnachrichten. 18 Prozent nutzen die Webseiten von Stadtverwaltungen. Gut jeder zehnte (11 Prozent) Internetnutzer greift auf die Webseiten regionaler TV- oder Radiostationen zu.

Allerdings gibt es einen hohen Anteil an Bürgern, die sich überhaupt nicht im Internet über das lokale Geschehen auf dem Laufenden halten. Laut Umfrage informieren sich nur 59 Prozent der Internetnutzer in Deutschland im Web über aktuelle Ereignisse und Themen in ihrer Region. Für die Umfrage hat Bitkom 1.023 Internetnutzer ab 14 Jahren repräsentativ befragt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*