Anzeige

Alle Sommer wieder: stern punktet am Kiosk auch in diesem Jahr mit einem Mallorca-Titel

Cover-Check-Stern-Spiegel-Focus.jpg
stern, Spiegel und Focus - jeweils Ausgabe 28/2016

Was einmal funktioniert, kann auch noch ein weiteres Mal funktionieren. Das dachte sich der stern und veröffentlichte nach dem Kiosk-Erfolg im Vorjahr erneut eine Mallorca-Titelgeschichte - mit sehr ähnlicher Optik. Und auch 2016 landete das Magazin damit deutlich über seinem Einzelverkaufs-Normalniveau. Besser als zuletzt lief es auch für den Focus.

Anzeige
Anzeige

Mallorca-Titel versetzt den stern in Ferien- und Feierlaune“ titelten wir vor etwas mehr als einem Jahr bei unserem Cover-Check der Magazin-Ausgaben 27/2015. Damals hatte der stern mit der Liebeserklärung an Mallorca – „Die Trauminsel neu entdecken“ einen Einzelverkaufswert von 240.727 Exemplaren erreicht, landete deutlich über den damaligen Durchschnittszahlen von 215.600 (12 Monate) und 211.900 (3 Monate). Zwar kam der stern 28/2016 mit „Mallorca – So haben Sie die Trauminsel noch nie gesehen“ in diesem Jahr nicht an die 240.727 heran, doch mit 217.633 Verkäufen in Kiosken, Supermärkten, etc. übertraf das G+J-Magazin erneut deutlich sein Normalniveau. Das ist in der Zwischenzeit auf 192.900 (12 Monate), bzw. 178.700 (3 Monate) geschrumpft. Im Gesamtverkauf, also inklusive Abos, Bordexemplaren, Lesezirkeln, etc. kam der stern 28/2016 auf 738.775 Verkäufe, inklusive 16.665 ePaper.

Mit seinen 217.633 Einzelverkäufen schlug der stern in der aktuellen Cover-Check-Woche auch zum ersten Mal seit acht Wochen wieder den Spiegel. Der kam mit seinem Titel „Urlaub in Angst – Terror verändert das Reisen. Was also tun?“ nur auf 212.105 Einzelverkäufe, landete also klar unter den Brexit-Titeln der beiden Vorwochen. Auch das Normalniveau der jüngsten 12 Monate (225.500). wurde verfehlt, das der jüngsten drei Monate (211.800) immerhin leicht übertroffen. Insgesamt verkaufte sich das Heft 778.842 mal, darunter 52.899 mal als ePaper.

Anzeige

Der Focus kann im Vergleich zu den drei miserablen Vorwochen wieder ein bisschen zufriedener sein. Nachdem das Magazin dreimal in Folge am Kiosk unter der 60.000er-Marke landete, gab es diesmal immerhin wieder 72.194 Einzelverkäufe. Gelungen ist das mit dem Titel „Besser essen! Aber was?“. „Von vegan bis Clean Eating: Die neue Wissenschaft der Ernährung“ interessierte damit auch mehr Leute im Einzelhandel als der durchschnittliche Focus der jüngsten 12 Monate (71.000), bzw. der jüngsten drei Monate (64.300). Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 506.555 Exemplaren, ein Wert, in dem auch 24.940 ePaper enthalten sind.

Mit unserem Cover-Check-Tool können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*