Anzeige

Ordentliche Premiere für die „Superpets“ von Sat.1, fast 2 Millionen sehen in der Nacht die Olympia-Eröffnungsfeier

Superpets_Jury.jpg
Die "Superpets"-Jury: Felix Neureuther, Michelle Hunziker und Lutz van der Horst

Unspektakulär, aber immerhin recht deutlich über dem Soll: Die erste "Superpets"-Show von Sat.1 kann als kleiner Erfolg verbucht werden. 2,45 Mio. sahen insgesamt zu, 880.000 14- bis 49-Jährige reichten für 11,5%. Die Tagessiege holten sich aber die 20-Uhr-"Tagesschau" und "GZSZ". In der Nacht holte die Olympia-Eröffnung mit immerhin noch 1,87 Mio. Sehern fast 30% Marktanteil.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. „Superpets“ holt ordentliche Quoten und besiegt im Gesamtpublikum die private Konkurrenz

2,45 Mio. Leute sahen also die erste „Superpets“-Show bei Sat.1 – ein Marktanteil von 9,3%. Angesichts eines 12-Monats-Durchschnitts von 7,5% ein kleiner Erfolg für den Sender – wenn auch kein sensationeller. Um 20.15 Uhr musste sich Sat.1 damit nur dem Ersten und dem ZDF geschlagen geben, RTL, ProSieben & Co. landeten hingegen dahinter. Bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 880.000 Seher einem Marktanteil von 11,5%, hier landete die Sat.1-Show hauchdünn hinter RTLs „Duell der Jahrzehnte“ (890.000 / 11,6%) und ähnlich hauchdünn vor ProSiebens „Transformers“ (870.000 / 11,4%). Den Tagessieg holte sich aber „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit 1,11 Mio. und 18,1%.

2. ARD-Bauernhof besiegt ZDF-Krimis

Insgesamt hieß das meistgesehene TV-Programm des Freitags „Tagesschau“: 4,04 Mio. schalteten die 20-Uhr-Nachrichten im Ersten ein – 16,8%. Auch um 20.15 Uhr hatte die ARD die Nase vorn: 3,90 Mio. entschieden sich für die Wiederholung des Films „Einmal Bauernhof und zurück“ – gute 14,6%. Die ZDF-Krimis „Letzte Spur Berlin“ (3,57 Mio. / 13,1%) und „Die Chefin“ (3,55 Mio.) landeten dahinter – aber immerhin klar vor der privaten Konkurrenz, die in der Prime Time von Sat.1 angeführt wurde (siehe oben).

3. Fast 2 Mio. sehen in der Nacht die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele, 260.000 das Eröffnungsspiel der Zweitliga-Saison

Anzeige

Nach zwei Tagen mit Fußballspielen gingen die Olympischen Spiele von Rio in der Nacht auf Samstag so richtig los. Immerhin 1,87 Mio. Menschen saßen von 1 Uhr bis 3 Uhr nachts noch vor den Fernsehern, um sich die Eröffnungsfeier anzuschauen – das entsprach in diesen beiden Stunden einem tollen Marktanteil von 29,1%. Der Rest der Veranstaltung wird erst am Sonntag mit den Samstags-Quoten ausgewiesen. In deutlich kleinerem Rahmen startete um 20.30 Uhr die Saison der Zweiten Liga bei Sky: 260.000 Fans sahen den hohen Sieg von Hannover 96 beim 1. FC Kaiserslautern – ein Marktanteil von 1,0%.

4. Vox punktet mit Law & Order: SVU“, RTL II mit Jackie Chan

Das Top-Programm der zweiten Privat-TV-Liga hieß am Freitag „Law & Order: Special Victims Unit“: 590.000 14- bis 49-Jährige sahen die Serie ab 22.10 Uhr – das entsprach starken 7,9%. Um 23.05 Uhr gab es mit 550.000 jungen Zuschauern sogar 9,5%, zuvor erreichten zwei Folgen um 20.15 Uhr 6,1% und um 21.10 Uhr 5,7%. Bei RTL II hatte Jackie Chan einen Prime-Time-Auftritt in „Chinese Zodiac“ – und begeisterte damit genau 500.000 14- bis 49-Jährige (6,4%). kabel eins kam mit dem „Mentalist“ um 20.15 Uhr auf 4,7%, um 21.10 Uhr auf 4,4%, um 22.10 Uhr auf deutlich bessere 6,3% und um 23.05 Uhr auf noch bessere 7,3%.

5. zdf_neo wieder einmal stark mit Krimis, der NDR mit „Bettina und Bommes“

An seinem Ruf als Krimisender Nummer 1 baut unterdessen weiterhin zdf_neo: Wieder einmal war man bärenstark mit Crime. So sahen um 20.15 Uhr 1,25 Mio. Menschen „Lewis“ (4,7%), um 21.45 Uhr kam „Inspector Lynley“ auf 970.000 Seher und 4,3%. Tolle Quoten holte bei den kleineren Sendern auch noch der NDR-Talk „Bettina und Bommes“: 1,15 Mio. Leute entsprachen um 22 Uhr tollen 5,9%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*