Die neuesten Reichweiten der Print-MA: Spiegel ist größter Gewinner, FAS verliert Leser

agma-zeitschriften.jpg

Der Spiegel ist der große Gewinner der ma 2016 Pressemedien II. Mit rund 580.000 neuen Lesern konnten die Hamburger so viel Reichweite hinzugewinnen wie keine andere Zeitschrift. Die Tageszeitungen haben dagegen mit leicht sinkenden Werten zu kämpfen. Die Studie zeigt auch: Print ist trotz digitaler Angebote weiterhin "gesetzt" – so lesen neun von zehn Menschen über 14 Jahren Zeitschriften.

Insgesamt analysierte die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) die Reichweiten von 154 Zeitschriften und Wochenzeitungen. Grundsätzlich kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass aktuell 89,4 Prozent der über 14-Jährigen in Deutschland Publikumszeitschriften lesen. „Der Durchschnittsbürger ab 14 Jahren liest pro Erscheinungsintervall 3,1 Titel“, verrät die agma. „Programmzeitschriften bleiben hierbei mit Abstand die meistgenutzte Zeitschriftengattung. Sie werden von 55,4 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren gelesen. Gefolgt von der Gattung der Aktuellen Zeitschriften/Magazine zum Zeitgeschehen und der Motorpresse.“

Das zeigt, nach Meinung von agma-Vorstand Julia Scheel, dass die Deutschen „nach wie vor“ Zeitschriften lieben. „Dies beweist einmal mehr die unverändert hohe Bedeutung von Magazinen im Medienmarkt: Zeitschriften bieten Mediengenuss mit allen Sinnen, faszinieren und binden Aufmerksamkeit.“

Fast schon ein Festival der Klassiker ist der Blick auf die größten Reichweiten-Gewinner der neuesten Auswertung. So führt der Spiegel (plus 0,58 Mio.) diese Liste vor der Gala (plus 0,43 Mio.), der Sport Bild (plus 0,41 Mio.) und der Bunten (plus 0,41 Mio.). Aber auch der stern, der Focus und die Brigitte konnten zulegen.

MA 2016 Pressemedien I: Die Top-10-Aufsteiger nach Reichweite

Platz Titel 2016-I 2016-II Zuwächse
1 DER SPIEGEL 5,86 6,44 0,58
2 Gala 2,76 3,19 0,43
3 SPORT BILD 4,12 4,53 0,41
4 BUNTE 3,51 3,92 0,41
5 stern 6,52 6,83 0,31
6 AUTO BILD 3,13 3,43 0,29
7 FOCUS 4,01 4,28 0,27
8 Brigitte 2,55 2,76 0,20
9 COMPUTER BILD SPIELE 1,56 1,76 0,20
10 Alles für die Frau 0,67 0,85 0,18

An der Spitze der Verlier stehen mit der ADAC Motorwelt (-0,21 Mio.) und rtv (- 0,21 Mio.) auch die Top-Titel der gesamten Reichweiten-Tabelle. Auffallend ist das Minus von Eltern (-0,13 Mio.), der Computer Bild (-0,11 Mio.) und vor allem der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die FAS büßte insgesamt 90.000 Leser ein.

MA 2016 Pressemedien II: Die Flop-10-Absteiger nach Reichweite

Platz Titel 2016-I 2016-II Verluste
1 rtv 10,16 9,95 -0,21
2 ADAC Motorwelt 15,10 14,89 -0,21
3 Prisma 6,17 5,97 -0,20
4 tv pur 1,49 1,33 -0,16
5 Eltern 0,93 0,80 -0,13
6 TV Movie 5,02 4,91 -0,12
7 COMPUTER BILD 2,82 2,71 -0,11
8 TV klar 0,92 0,81 -0,10
9 Lisa Kochen & Backen 0,91 0,81 -0,10
10 Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 0,77 0,67 -0,09

An der Spitze des Rankings hat sich nicht viel verändert. Die ADAC Motorwelt (15,10 Mio.) und rtv (10,16 Mio.) beherrschen die Liste. Es gibt aber eine neue Nummer drei. Die Bild am Sonntag (8,39 Mio.) konnte TV14 (6,63 Mio.) vom Treppchen verdrängen. Die Fernseh-Zeitschrift rutschte gar auf Position fünf ab. Der Spiegel bleibt dagegen auf Rang sechs.

Im Unterschied zur restlichen Top 50-Tabelle fällt zudem auf, dass unter den ersten zehn Plätzen weit mehr Titel mit Verlusten zu kämpfen haben, als im restlichen Feld. Die Hälfte (u.a. die Motorwelt, TV Movie oder auch TV 14) verloren an Reichweite. Der Spiegel (plus 0,58 Mio.), aber auch die Bild am Sonntag (plus 0,10 Mio.) konnten leichte Zugewinne verbuchen.

MA 2016 Pressemedien II: Die Top 50 der Zeitschriften

Platz Titel 2016 I 2016-II
1 ADAC Motorwelt 15,10 14,89 -0,21
2 rtv 10,16 9,95 -0,21
3 BILD am SONNTAG 8,39 8,50 0,10
4 stern 6,52 6,83 0,31
5 tv14 6,63 6,68 0,04
6 DER SPIEGEL 5,86 6,44 0,58
7 Prisma 6,17 5,97 -0,20
8 BILD der FRAU 5,65 5,81 0,16
9 TV Movie 5,02 4,91 -0,12
10 TV SPIELFILM 4,83 4,74 -0,08
11 SPORT BILD 4,12 4,53 0,41
12 FOCUS 4,01 4,28 0,27
13 BUNTE 3,51 3,92 0,41
14 TV DIGITAL 3,78 3,86 0,08
15 HÖRZU 3,63 3,72 0,09
16 AUTO BILD 3,13 3,43 0,29
17 Gala 2,76 3,19 0,43
18 tv Hören und Sehen 3,00 3,12 0,12
19 GEO 2,96 3,12 0,16
20 kicker-sportmagazin 2,82 3,00 0,17
21 Brigitte 2,55 2,76 0,20
22 COMPUTER BILD 2,82 2,71 -0,11
23 SUPERillu 2,46 2,46 0,01
24 tina 2,40 2,43 0,03
25 auto motor und sport 2,27 2,40 0,12
26 Neue Post 2,05 2,22 0,17
27 FREIZEIT REVUE 2,19 2,20 0,01
28 auf einen Blick 2,20 2,15 -0,05
29 Mein schöner Garten 2,15 2,14 -0,01
30 CHIP 1,92 2,05 0,12
31 TVdirekt 2,01 2,02 0,01
32 freundin 1,81 1,90 0,09
33 die aktuelle 1,79 1,81 0,03
34 DAS GOLDENE BLATT 1,61 1,76 0,15
35 COMPUTER BILD SPIELE 1,56 1,76 0,20
36 DIE ZEIT 1,62 1,71 0,09
37 SCHÖNER WOHNEN 1,59 1,68 0,09
38 COSMOPOLITAN 1,63 1,65 0,02
39 DAS NEUE BLATT 1,56 1,65 0,08
40 Fernsehwoche 1,54 1,62 0,08
41 FÜR SIE 1,47 1,62 0,15
42 TV TODAY 1,53 1,51 -0,02
43 FRAU IM SPIEGEL 1,35 1,51 0,15
44 ÖKO-TEST 1,46 1,47 0,01
45 InStyle 1,32 1,44 0,12
46 Welt der Wunder 1,40 1,43 0,04
47 Lisa 1,29 1,41 0,13
48 FUNK UHR 1,41 1,41 0,00
49 Das Haus 1,39 1,37 -0,02
50 tv pur 1,49 1,33 -0,16

Für die Tageszeitungen ermittelten die Forscher, dass ihre Gesamtreichweite derzeit bei 41,2 Millionen (der über 14-Jährigen) liegt. Mehr als ein Drittel (34,3 Prozent) der 14- bis 29-Jährigen gehören noch immer zur Nutzerschaft. Fast die Hälfte der Bevölkerung (48 Prozent) greift dabei zu regionale Titel. Das entspricht einer Reichweite von 33,4 Millionen täglichen Lesern.

„Die leicht sinkenden, aber nach wie vor hohen Leistungswerte bestätigen die Tageszeitung als etabliert verlässlichen Werbeträger. Besonders erfreulich hierbei sind die leichten Leserzuwächse der überregionalen Abozeitungen, die zu dieser Stabilität beitragen“, erläutert Gerhard Müller, Vorstand Tageszeitungen der agma.

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*