buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Verschwörungstheorie bizarr: Wie der Kopp-Verlag Richard Gutjahr in die Nähe des Mossad rückt

Richard Gutjahr im Visier des Kopp Verlages
Richard Gutjahr im Visier des Kopp Verlages

Wenn man denkt, es geht nicht mehr abgedrehter, kommt von irgendwo der Kopp Verlag daher. Auf der Internet-Seite Kopp Online verbreitet der Autor Gerhard Wisnewski seine ganz eigenen Theorien darüber, wie der Journalist Richard Gutjahr es schaffen kann, gleich zweimal bei Anschlägen in jüngster Vergangenheit vor Ort gewesen zu sein – ganz klar: Er hatte so seine Kontakte zu geheimen Diensten ...

Anzeige
Anzeige

Immerhin hat Richard Gutjahr von dem Anschlag in Nizza berichtet und am vergangenen Freitag auch wieder von dem Amoklauf in München. Wisnewskis Erklärung:

Dem Nahoststaat ist der Hans Dampf in allen Gassen sehr eng verbunden. Verheiratet ist er nämlich mit der ehemaligen Knesset-Abgeordneten Einat Wilf, einer jungen Frau mit eiskalten Augen und der Ausstrahlung eines Kühlschranks.

Es folgt der Hinweis, dass bei Einat Wilfs englischsprachigem Wikipedia-Eintrag zeitweise steht, dass sie ihren Militärdienst als israelische „Geheimdienstoffizierin“ abgeschlossen habe

Anzeige

Darauf folgert nach Kopp-Logik:

Immerhin kann man nun behaupten, dass der rasende Reporter Gutjahr den Geheimdiensten nahesteht – sogar sehr nahe. Ja, wahrscheinlich liegt er sogar mit ihnen in einem Bett. Also embedded, sozusagen. Kommt er etwa auf diesem Wege an seine heißen Informationen, vielleicht sogar über bevorstehende Attentate? Über seine Gattin vom israelischen Geheimdienst, die sich selbst zu den „geistigen Verteidigungskräften“ ihres Landes zählt? Schließlich ist diese inzwischen mit allen möglichen strategischen Planungen beschäftigt.

Dass Gutjahr bei Nizza lebt und beim Bayerischen Rundfunk in München arbeitet, wäre als Erklärung natürlich viel zu naheliegend und zu banal. Jedenfalls für die Spezialisten vom Kopp-Verlag.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wenn er in Nizza lebt warum nimmt er sich dann ein Hotelzimmer zufällig mit freiem Blick zum Anschlagsort. Nebenbei hat er eine ziemlich weite Anfahrt zum Arbeitsplatz Nizza- München. Seiten wie diese sollte man auch überprüfen. Wer vermeintliche Terror Mitwisser schützt ist selbst schuldig. Wissen Sie das dieser Typ vor den Anschlägen nichts wusste ? Wissen nicht glauben ? Für mich ist angefangen bei 9/11, London, Madrid, Paris nichts aufgeklärt. Fakt ist es wurde postum der Irak, Afghanistan, Lybien, Syrien mit Krieg und Terror überzogen. Im Ergebnis haben wir jetzt hier Anschläge und unschuldige Menschen sterben jetzt auch in Europa. Würde es solche Schmierfinken wie hier nicht geben, hätte es diese Kriege, vorbereitet durch die Lügen der Medien nicht geben können.

    1. Hast du mal deine Sätze durchgelesen, Ralf Sommer?

      Weil er vor Ort war, ist er „Mitwisser“, dichtest du. Dann erklärst du die Fakten zu den islamistischen Anschlägen für nicht existent, Begründung: weil es deine Meinung ist. Anschließend bringst du die Kriege in Irak usw. mit dem vorgenannten „Mitwisser“ in Verbindung, um zuletzt diesen Journalisten, oder wie in euren Kreisen heißt, den „Schmierfinken“ als Verursacher der Kriege zu präsentieren.

      Ralf, setzen, sechs!

      Die Wirklichkeit vereinfachen, indem man die Fakten ignoriert, und sie durch passende ideologische Erfindungen ersetzten – das ist die Methode der Rechten und auch der Linken. Stört es dich nicht, Kulturnachfolger der NSDAP und der SED zu sein?

  2. 3d-Übersicht des OEZ in München mit Positionen/Tweets
    https://pbs.twimg.com/media/CoZHV-oWYAACKEW.jpg:large
    (Das zugehörige Twitter-Konto wurde gesperrt ohne Begründung)
    Ja wo lebt der rasende Reporter und Slebstdarsteller Gutjahr denn wirklich? Nach eigenen Angaben bzw. der Ehefrau pendelt er zwischen München und TelAviv , wo sie wohnt. Auch noch in Nizza?
    Jedenfalls war er in optimaler Porsiton in einer feudalen Suite im Westminster-Hotel um das legendäre Video zu schiessen, und 1256 andere CCTV-Cam in Nizza liefern NICHTS! 70 Personen sind dort in der Überwachungszentrale beschäftigt !!
    Und beim Anschlag in München war er VOR der Polizei um 17:50 da, um anschliessend seiner Tochter @ThaminaStoll bei ihrem Balkon-Video zu helfen.
    Wenn das nich sonderbar ist!?

  3. Ist es denn wahrscheinlich, daß ein Reporter – der zudem ohnehin in der Nähe von Nizza lebt – sich dort trotzdem ein Hotelzimmer mietet, was sich zudem noch perfekt an jener Stelle befindet, an welcher der weiße Laster loslegt, und sich zur richtigen Zeit nicht nur in diesem Zimmer befindet, sondern das zehnsekündige Geschehen auch noch filmt? Ist ein Feuerwerk denn so wichtig, daß man sich gleich ein Zimmer der 300€-Kategorie nimmt, um es besser verfolgen zu können, zumal man eigentlich in der Nähe wohnt?

    Zweites einige Tage später – wieder zufällig – am OEZ in München vorbeifährt, sich (wieder als einziger) durch die Polizeisperren „schummelt“ (O-Ton) und dann von dort live berichtet?

    Nichts gegen Gutjahr, und das Conclusio muss auch nicht unbedingt mit Wisnewskis Interpretation konform gehen, aber es handelt sich in der Tat um eine sehr auffällige und absolut merkwürdige Häufung seltener Zufälle.

  4. hat ihr portal über die aufklärung des attentats in münchen von 1980 berichtet? wahrscheinlich nicht, wie die meisten. der sohn eines deutschen nachrichtenoffiziers hat vor gericht in luxenburg ausgesagt, dass sein vater den anschlag organisiert hat. jetzt haben wir einen reportet der per „zufall“ bei den neuesten attentaten dabei ist. seine frau ist nicht nur geheimdienstlerin sondern auch im washington institute dabei, das öffentlich angriffe unter falscher flagge befürwortet. https://www.youtube.com/watch?v=PfoaLbbAix0

    1. Dein Geist ist in der Parallelwelt unterwegs… So hast du den Kontakt zur Realität verloren, mein lieber Haefliger!

      Und die CIA hat die unschuldigen Islamisten für das Attentat auf die World Trade Center angemietet… Und das Erdbeben in Mittelitalien hat die italienische Regierung verursacht, als sie am italienischen Stiefel gerüttelt hat…

      Junge, Junge, wie einfach ist für dich das Leben seit der Erfindung der Verschwörung!

      1. @Harterkämpfer: Sie wollen ernsthaft behaupten das Verschwörungen und Korruption im Westen nicht existieren? 😀 Vielleicht verbessern Sie mal etwas Ihre Geschichtskenntnisse, anstatt sich damit zu beschäftigen Artikel von Medien zu lesen die einem weiß machen wollen, dass reiche Menschen sich niemals absprechen würden und versuchen Einfluss zu nehmen. Die Medien existieren ja auch nur von Zuckerwatte. Völlig abstrakt dieser Gedanke.
        Befassen Sie sich mal mit Noam Chomsky. Wie die Idee der Demokratie in den USA schon bei der Gründung, zugunsten der Reichen konstruiert wurde. Aber Harvard Professoren sind für Sie vielleicht auch einfach nur Spinner.
        Achja, wir müssen die „Zuckerwatte“ ja jetzt mit Flüchtlingen teilen. Das ist ein viel schlimmeres Problem, für den Dumpfbacken Michel. Hitler hatte einfach zuviel Zuckerwatte zur Verfügung, woher kam die wohl am Anfang. Vielleicht fangen Sie mal mit Zitaten von Napoleon über die Deutschen an, in Verbindung mit unserer restlichen Geschichte, wird innen bei der heutigen gesellschaftlichen Situation hoffentlich ein Licht aufgehen.

  5. Die Fakten passen nicht, dass ist kein Verschwörungstheorie sondern Fakt. Nicht nur in München oder Nizza aber in alle solche berichten. Das ist einfach Kriminael ein Bevölkerung in angst und schrecken zu durch Medien berichteten.

  6. Und dieses Entkräften indem man jemand als Verschwörungs theoretiker Nazi oder was auch immer dar stellt …..geht das nur mir so oder kommt das nicht sehr nahe an den Islam ran . Das auschlaggebendse am Islam ist das man jeden als ungläubig hin stellen kann uns durch die Scharia das recht bekommt diesen sogar zu Töten ????? Jeder der bei sowas mit macht sollte sich mal Fragen ob er genug Macht hat um nicht selber mal irgent wann ein Dorn im Auge zu sein und dann einfach als Ungläubiger/Verschwörungstheoretiker/Nazi Mundtot gemacht wird und sogar recht auf unrecht bekommt durch glauben . Das ist alles sehr Abstrakt wieviel Ähnlichkeiten bei all der Ungerechtigkeit auf dem Planeten herscht Guckt dir eine Abscheulichkeit ab und du wirst 10 weitere entdecken weil die Menschen immer gleich ekelhafft sind oder werden und nur ein kleiner Teil der wirklich Stolz und Moral kennt ist da anders und dieser kleine Teil wird von der Masse an Spasten einfach kaputt gemacht Also entweder ihr wacht wirklich auf und erkennt eure eigenen Fehler oder wir sind eh alle verloren .
    Das Spiel geht seid Jahrhunderten so und immer auf die selbe Art und Weise und was hat das Volk daraus gelernt???? Gar nix die setzen euch nächstesmal jemand Tolles vor die Nase der sich für euch ein setzt und das nur solange bis er genauso korrupt ist oder Kaputt gemacht wurde. Da gibt es nur eine Lösung das ganze Konzept muss Grund auf verändert werden oder wird sich nicht ändern.

  7. wer gut analysieren kann,der kann feststellen,dass bei Nizza+München zeitlich so vieles seltsam ist.Alle Argumente nicht greifen,dass er da wohnt!Dass er gerade seine Kamera so positioniert,dass er den Täter schon zuvor nah heranzoomt.Heutige Einzelbilder-Analyse lassen erkennen,die Türe ging niemals auf wo der Täter angeblich rauskam.Der Täter wurde mit Videobearbeitung eingefügt.Warum liefe Leute vom Nebeneingang direkt auf den Täter zu der schießt? Macht niemand.Nach dem Verhalten des Täters müßten das die ersten Tote sein,waren sie aber nicht!Warum ging der Täter danach auf die Dachterrasse, um dort sich lautstark zu präsentieren.Wann wurden die Menschen erschossen?Was geschah zeitlich wirklich?Es verging eine sehr lange Zeit bis zum finalen Schuß. https://www.youtube.com/watch?v=NbvIfBD1LVM&feature=share

  8. Und sollte als nächster Pseudoanschlagsort Rom gewählt werden und Gutjahr auch dort filmen dann lebt er als Erklärung in der Nähe von Nizza, arbeitet beim Bayrischen Rundfunk und war zufällig vom Papst eingeladen! Nur weiter so!

  9. Nuja, Kopp behauptet, hier wird behauptet….

    Also kann weder Kopp noch Meedia wahrhaftig etwas Wahrhaftiges zur Sache sagen.

    Somit handelt es sich hier also um eine ideologische Propagandaschlacht auf unterstem Niveau, wobei natürlich seitens Meedia sofort mit Begriffen (Verschwörungstheorie) die Gegenseite diskreditiert werden soll.
    Kennt man ja inzwischen zu Genüge: Kritische Stimmen am besten sofort mit „Nazi“, „Verschwörungstheoretiker“ und anderen regimetreu besetzten Begriffen mundtod machen.

    Allerdings steht dem gegenüber, daß die bisherigen Anschläge der letzten Jahre, egal wo, insgesamt alle sehr viele Fragen offen ließen, oftmals haarsträbende Details die false-flag-Aktion mehr als vermuten ließen und die Vermutungen seitens Kopp hier in keinster Weise stichhaltig widerlegt sind, sondern eben nur mit einer fadenscheinigen Gegenbehauptung diskreditiert werden.

    Wenn man also anderen Medien „Unseriösität“ vorwerfen will, sollten die eigenen Artikel diesem ehrbaren Maßstab schon entsprechen.

    So aber liegt die Verdacht näher, daß hier genau das verschleiert werden soll, was andernorts gemutmaßt.

  10. Selbst wenn man in Nizza (350.000 Einwohner) lebt und in München (1,3 Mio) arbeitet, ist es immer noch ein bemerkenswerter Zufall genau an jenem Ort des Geschehens zu sein, nicht? Und dass der Mann diesen LKW filmt, in einem Moment da er nur irgendein LKW ist, randomlike, ist mit Zufall kaum zu erklären!

    1. Ganz ohne Koop & Konsorten fällt einem gerade als Berufskollegin schon in Nizza auf, wie prima Herr Gutjahr sein Hotelzimmer plaziert hat, um den besagten LKW filmen zu können. Bei München glaubt man dann wirklich nicht mehr an den Zufall. Irgendeinen Informanten, der frühzeitiger und zutreffender zu informieren in der Lage war als die üblichen Quellen, MUSS er gehabt haben!

  11. Liebe Redaktion,

    vielen Dank fürs Ausmüllen – persönlich gesagt.
    Als gering radikalisierte Leserin, die in erster Linie an Brancheninfos interessiert ist, wird man von den ausufernden, meterlangen Verschwörungsbeschwörungen und zwanghaft wiederholten Phrasen echt angeödet.

    Aber klar – Ihr braucht die Page Impressions.
    Um des lieben Friedens willen: Wie wär’s mit einem opt-in button für das Aufklappen der Kommentarspalten, ähnlich wie bei FAZ, WELT oder NZZ.
    Oder Kommentare gleich auslagern wie bei der Süddeutschen.

    Dann kann das Volk weiter im eigenen Saft schmoren und wir landen beim Runterrollen nicht aus Versehen im übelsten Getöse.

    Denn echt jetzt: Mit – wünschenswerter – Diskussion hat das doch so gut wie nie irgendwas zu tun.

  12. Auf die Antwort bin ich auch mal gespannt. Aber wahrscheinlich wird es keine geben. Deutschland wacht gerade auf. Das ist nicht mehr aufzuhalten.

  13. seit gestern wurden hier eine ganze Menge Kommentare gelöscht. Gibt es darauf eine Antwort, werte Meedia-Redaktion?

    1. Unten rechts „ältere Kommentare“. Kann man vor lauter Verschwörungsphantasien gut übersehen. Den ganzen Quatsch kann man also weiterhin nachlesen.

      1. Ihr wundert euch über Verschwörungs theorien ??? Zum Tot lachen wer ist es denn der uns unser leben lang nur Kacke aufs Brot schmiert und sich dann wundern das man sich irgentwann alles hinter fragt ist sehr Arrogant. Sag mir einen Nachrichten Sender der erliche Nachrichten macht keiner denn es geht wie immer nur ums Geld also liegt man mit Verschwörungs theorien Zwangsläufig näher an jeder Wahrheit als mit dem was ihr uns Verkaufen wollt. Man sollte Menschen nicht Abstempeln nur weil sie selber nach denken das haben schließlich sehr viele dank euch verloren. Achso und ich vergesse das soll auch so bleiben( Immer diese Verschwörungen bestimmt fallen morgen Aliens vom Himmel) jeder der solche Aussagen trifft hat selber nicht gelernt zu Denken und rennt genauso dem Geld hinter her wie die von denen ich rede. Es ist traurig wie Doof die Menschheit noch ist das Heutzutage immer noch den Lügner geglaubt wird leute die andere ins lächerliche ziehen sind entweder Dumm Naiv oder Gelenkt.
        Denn jeder sollte wissen das genau dass Propaganda dar stellt. Einseitige bericht erstattung Kontrahenten werden einfach ins lächerliche gezogen und somit entkräftet wo die Wahrheit liegt spielt dabei garkeine rolle denn die meisten (nicht denker) gehen eh den weg des wenigsten wiederstandes also mit läufer. Somit haben die wo andere ins lächerliche ziehen immer mehr Stimmen obwohl sie Falsch sind das sollten sich mal mansche leute hinter fragen.

  14. Er wohnt übrigens nicht in Nizza. Ihr gleichgerichteten Medien solltet euch vorher mal richtig abstimmen, bevor ihr eure Märchen serviert…Kopp ist in vielerlei Hinsicht Verschwörung, allerdings ist diese Frage absolut berechtigt. Herr Gutjahr war zufällig in Nizza und zufälligerweise natürlich genau in der ersten Reihe beim Anschlag(warum er das auch noch filmt sei mal vernachlässigt)…als ob das nicht schon genug wäre, so erscheint er auch in München an vorderster Front. Ich brauch keine Verschwörungstheoretiker zu sein, um mir diesbezüglich einige Fragen zu stellen, worauf es aus meiner Sicht keine plausible Erklärung gibt.

  15. Heijeijei, wieder nur Verwirrte hier unterwegs die ihr Geseier wahrscheinlich schon überall gepostet haben. Schon die Wortwahl sorgt dafür man euch nicht ernst nehmen kann. Viel Spaß weiterhin in der Matrix….

  16. jaja der pöse pöse Kopp Verlag…stellt doch tatsächlich Fragen und berichtet über „zufälle“ der den PseudoMediaNatoSprachhorganene nicht mal ansatzweise in den Sinn kämen…..

    Des weiteren bekennt sich die Alte vom dem tollen, aufrichtigen Gutjahr (der mit Sicherheit nur das Gute für die Menschen will….)in Wikipedia als „Zionistin“ …tztz…ach nee huch, ich dachte die gibts ja gar nicht.

    Bestimmt schade, das man den Artikel nicht auf die rechte Schiene drücken konnte….
    Ihr Medienhuren hört endlich auf diesen Zeitgeist gutzuheißen und die den wahren Verbrechern dieser Welt in Arsch zu kriechen und nur 1 zu 1 nachzuplappern was ihr vorgesetzt bekommt…
    Menschlich seid ihr das letzte…

  17. Feige Hetzpresse: Meedia glaubt die Lüge vom 11. September.

    Medienhuren, habt ihr Lügen für mich!
    Medienhuren führt mich hinter’s Licht.
    Medienhure, komm schon nimm das Geld,
    ein glücklicher Sklave, verkauft seine Welt.

    Auch ihr hättet damals dem Führer den Arsch geleckt, ihr feigen Pfotzen.

  18. ach ja, dem Spiegel sagte er, dass er Nizza privat ein Wochenende verbringen wollte.
    Ihr Bericht wonach er dort lebt stimmt also nicht ganz. Mit dem Wort Verschwörungstherorie wurden schon Kritiker aus der Nazizeit kalt gestellt, aber der Mensch lernt nur selten aus der Geschichte dazu.

  19. Eine höchst interessante Frage wurde bis heute noch von niemandem beantwortet: Was hat der Täter zwischen 18.30 und 20.30 zwei Stunden lang gemacht? Der Amoklauf begann um 17.50 und dauerte vielleicht etwa eine halbe Stunde. Dann wurde das Video auf dem Dach des Parkhauses gemacht. Aber was passierte danach? Erschossen hat sich der Täter – wenn es überhaupt wirklich ein Suicid war – erst zwei Stunden später. Der Weg vom Parkhaus zu dem Ort, wo der Täter aufgespürt wurde, beträgt aber nicht mal 1000 Meter. In der Zwischenzeit fielen jedoch keine Schüsse mehr. Rätselhaft.

  20. Traurige Stellungnahme. Damit hat man Gutjahr mehr belastet, als entlastet. Denn der Zufall, in Nizza genau in dem Moment, wo der LKW in die Menge fuhr, die Kamera gezückt zu halten, gepaart mit dem Zufall, in München genau im Richtigen Moment vor dem richtigen McDonalds zu stehen, ist ein Zufall zuviel.

    Aber ja, ich habe auch schon von Leuten gehört, die beim Lotto zweimal abgeräumt haben.

    Und wenn Meedia ordentlich Journalismus betreiben möchte, dann sollte man vielleicht mal nachforschen, warum in der Wikipedia zeitweise gestanden ist, Wilfs wäre eine Geheimdienstoffizierung gewesen. Wurde der Eintrag editiert, weil das nicht stimmt, oder weil man diese Tatsache verschleiern möchte.

    Viel Platz für seriösen Journalismus. Also ran…

  21. Nicht umsonst bekam Gerhard Wisnewski von mir wegen seiner geistigen Onanie den Spitznamen Ben Wichs. Denn was aus seiner Feder kommt, kann einfach nichts anderes sein als semantischer Brechdurchfall.

  22. Ich würde mich da nicht festlegen, aber halte sowas durchaus für möglich. Noch nie gedanken darüber gemacht wozu Geheimdienste so da sind? Das wäre genau die Art und Weise wie geheimdienste operieren. Es gibt heute etliche Berichte über vergangene False Flag Operation aus der Vergangenheit und wie jeder wissen sollte, sind die Geheimdienste nach wie vor sehr aktiv.

    Evtl ist Richard Gutjahr genauso ahnungslos und wird genauso benutzt ohne eingeweiht zu sein. Es gibt sehr interessante Berichte von ehemaligen Geheimdienstmitarbeitern die sehr genau beschreiben wie deren tätigkeiten aussahen.

    Agenten führen Doppelleben. Es wäre denkbar das er nichtmal etwas von den Tätigkeiten seiner Frau weiß und die ihn einfach benutzt und manipuliert. Hört sich alles total unglaubwürdig an, aber das auf diese Weise gehen Geheimdienste vor.

    Generell finde ich es auch nur schwer vorstellenbar das so große Aktionen als False Flag durchgezogen werden können, aber ich habe aus der Vergangenheit gelernt das man alles für möglich halten sollte ohne sich fest zu legen.

  23. Eigenartigerweise war Herr Gutjahr derjenige Korrespondent, der laut eigenen Angaben in der Live-Schalte „genau vor dem Eingang des Olympia-Einkaufszentrums“ stand. Das jedoch war exakt der Bereich, der zu allererst von der Polizei hermetisch abgeriegelt wurde, da dort zu diesem Zeitpunkt von akuter Lebensgefahr ausgegangen werden musste. Dort befanden sich mit Sicherheit keine Journalisten. Die durften nicht mal in Sichtweite des Eingangs.
    Auf die Frage des Studiomoderators, wie er denn dorthin gekommen sei, antwortete Gutjahr, er sei gerade in der Nähe unterwegs gewesen, als er von dem Attentat „benachrichtigt“ wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der BR zu diesem frühen Zeitpunkt alle möglichen Mitarbeter, die abends um 18 Uhr irgendwo unterwegs waren, sofort telefonisch benachrichtigt hat. Da schickt man erst mal Teams los, die gerade Dienst haben. Herr Gutjahr hatte ja kein Team dabei sondern war alleine.
    Ich halte nichts von Verschwörungstheorien. Aber komisch ist das schon. Ein bisschen viel Zufälle auf einmal. Aber vielleicht wird sich Herr Gutjahr ja noch dazu äussern wollen.

  24. Dieser Mann ist schon aufrund familiärer Verbindung in mit dem Mossad – schließlich ist er mit einer Agentin verheiratet – ganz offiziell.

    Desweiteren ist das jetzt schon der *vierte* Anschlag, bei dem er *rein zufällig* gerade zur Stelle ist und live vom Geschehen berichten kann.

    Übrigends läßt sich das Video vorm McDondalds leicht als Fälschung enttarnen, wenn man es sich mal Bild für Bild anschaut. Entweder hatte der Täter eine Tarnund, wurde hingebeamt oder schlicht ins Video hineingeschnitten. Letzteres dürfte nach unserem aktuellen technologischen Stand wohl die plausibelste Erklärung sein. Das erklärt dann auch, warum er von den vorbeilaufenden (sogar regelrecht ins Feuer laufenden) Leuten niemanden trifft.

  25. VERSCHWÖRUNGSTHEORIE – Eine Linguistische Pyogene Scabies Balanitis!

    Wer das LÜGENPRESSE-MAULHUREN-UNWORT DES JAHRTAUSENDS „VERSCHWÖRUNGSTHEORIE“ noch ernsthaft in den Mund nimmt, oder seinen Blog hämmert, disqualifiziert sich SELBST=EGO zur POMMESBUDEN-POLEMIK-Lachnummer ala DITTSCHE und diagnostiziert sich auch noch SELBST=EGO dieselbe Pyogene Scabies Balanitis einer verbalen Resthirn-Emesis.

    Gute Besserung und angenehmes Erwachen!

    VERSCHWÖRUNGSTHEORIE – Eine Linguistische Pyogene Scabies Balanitis!

    Ich verrate dir etwas, ein Paradoxon:

    TV ist nicht das Gegenteil von VT! Im Gegenteil!

    VERSCHWÖRUNGSTHEORIE

    (Das Plejadische EHEC-Alien (ohne UFO) sagt:

    VERRRSCHWÖÖÖRRRUNNGGSTHEORRRIEE!!!

    Das ist so ein richtiges DOITSCHWORRRT!

    Das LÜGENPRESSE-MAULHUREN-UNWORT DES JAHRTAUSENDS und

    TOTSCHLAGARGUMENT aller Meuchelmörder der WAHRHEIT!

    Entsprungen einer NWO-Kollateralschaden-Basalganglien-Emesis.

    VERRR

    SCHWÖÖRRR

    UNNGGGHHHSSS

    THEORRR

    RIIIIIEEE!!!

    Das hört sich doch bestimmt so an, als würde ein Tyranosaurus-Rex nen Hyänen-Kadaver auskotzen!

    Hier das Plejadische EHEC-Alien (ohne UFO) im NWO-Kollateralschaden-Museum.

    Er: „EEEEHEEECC!“‚

    Sie: „Gesundheit, wo hast du denn wieder rumgegurkt?“

  26. Man kann das nicht beurteilen, ohne weitere Fakten zu kennen. Es steht Herrn Gutjahr doch frei, sich, soweit er dies will, sich dazu zu äußern. Im Moment stehen die Dinge im Raum. Nachdem fast 15 Jahre lang jede Beteiligung saudischer Offizieller am Anschlag 9/11 bestritten wurde, sagt der jetzt freigegebene vollsständige Bericht anders aus. Die vorgebliche „Verschwörungstheorie“ hat sich bewahrheitet. Daher sollte man besser von Hypothesen zu Vorgängen sprechen, die natürlich auch falsch sein können. Aber grundsätzlich alles, was nicht in den Mainstream passt, als Verschwörungstheorie zu bezeichnen, klingt heute schon mehr nach „halt den Dieb“ als nach seriöser Berichterstattung. Unsinnige Hypothesen werden sich auch als solche erweisen und sollten dann allerdings auch als falsch berichtet werden. Unterstellt Herr Wisnewski hätte irgendwo recht, so ist es durchaus noch nichts negatives, wenn Journalisten, Schlüsse aus ihrem Umfeld ziehen. Zu investigativer Arbeit gehört es auch, die richtigen Quellen zu finden. Peinlich wird es erst, wenn man sich dafür zu sehr verbiegen muss, wofür es keinen Anlass gibt. Als Kunde der Medien ist mir jedes kritische Wort sehr recht, auch, wenn es falsch ist. Es zwingt nämlich alle beteiligten Journalisten gründlich zu arbeiten, um mögliche Kritiken fundiert zu kontern. Das Wort „Verschwörungstheorie“ gehört für mich nicht mehr zum Argument, sondern zum Muntermacher (wer mauschelt hier?).

  27. Die Verschwörungstheoretiker übertreffen sich immer wieder mal selbst und schaffen es dabei, noch zusätzlich Öl ins Feuer zu gießen – ganz im Sinne der Attentäter.

  28. So viel Glück hat auf die Dauer nur der Tüchtige. Guter, fleißiger Journalist. Wir sehen es staunend – und mit etwas kollegialem Neid.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*