buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Einfach hairlich“: Wie ein empörter Instagrammer eine Frisuren-Story von InStyle.de leer räumt

InStyle.jpg

Für Online-Journalisten ist das Social Web oftmals ein wunderbarer Selbstbedienungsladen. Fast jedes Posting lässt sich einbinden. So entstehen – ohne viel Aufwand – neue Stories, die sich meistens auch noch klasse klicken. Andererseits hat jeder der so zitierten Twitterer oder Instagrammer die Macht, die entsprechenden Artikel komplett zu zerlegen, indem sie einfach ihre eingebetteten Postings löschen. So nun geschehen in einem InStyle-Stück über Friseur-Namen.

Anzeige
Anzeige

Das Fashion-Portal veröffentlichte einen Artikel mit den „10 witzigsten Friseur-Salon-Namen aller Zeiten!“. Die Story bestand jedoch nur aus einem knappen Teaser und zehn eingebundenen Instagram-Postings. Inklusive sehr kurzer Anmerkungen.

In dem Teaser-Text heißt es: „Bei der Namenswahl ihres Salons lassen viele Friseure ihrer Kreativität freien Lauf. Wir haben die zehn lustigsten Namen für euch zusammengestellt. MIT FOTOBEWEIS!“

Die Formulierung „für euch zusammengestellt“ hört sich nach großer Recherche an, ist aber eine Mogelpackung. Tatsächlich flöhte die Autorin lediglich das Instagram-Account von Deef Pirmasens. Beim Bilder-Netzwerk von Facebook sammelt der Social-Media-Experte des Bayerischen Rundfunks lustige Friseur-Namen.

Seinem Ärger über InStyle machte er auf nun sehr kreative Weise Luft. Er entfernte einfach die entsprechenden Fotos und schon präsentiert das Fashion-Portal eine sehr leere Story.

Anzeige

Grundsätzlich haben die Modejournalisten nichts Verbotenes getan. Die AGBs der meisten Social-Media-Plattformen erlauben eindeutig das Einbinden der Inhalte. Der Social-Media-Experte ärgerte sich darüber, dass die Redaktion in ihrer Ansprache allerdings mehr auf die eigene, als auf seine „Leistung abhob“. Auf seine Beschwerde hatte er zudem noch eine recht freche Antwort der selbsternannten Style-Experten bekommen: „Glaub uns, mit schlechten Stil hat das nichts zu tun, von Stil haben wir etwas mehr Ahnung“.

Ob eine solche Antwort wirklich guter Stil ist?

Update (13:00 Uhr):
Mittlerweile hat InStyle die ganze Story gelöscht. Davor sah der Artikel nur noch so aus:
InStyle-Text-2

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Schön Meta wäre es ja noch, wenn jetzt Deef und InStlye wiederrum die eingebetteten Beiträge in diesem Beitrag entfernen würden 😀

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*