Anzeige

„Der Kommissar und das Meer“ punktet gegen die EM mit 15%, aber Frankreich-Albanien ist unschlagbar

Der-Kommissar-und-das-Meer.jpg
Walter Sittler als "Der Kommissar und das Meer"

Einen Tag vor dem zweiten Auftritt des deutschen Teams bei der Fußball-EM sorgte der Gastgeber Frankreich erneut für Top-Quoten. 12,44 Mio. Leute sahen das Match gegen Albanien im Ersten - stolze 42,7%. Dennoch erreichte "Der Kommissar und das Meer" im ZDF tolle 15,2%. Verlierer des Abends: Sat.1 und kabel eins.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Fußball-EM legt am Abend zu, verliert um 15 Uhr und 18 Uhr aber Zuschauer

12,44 Mio. sahen um 21 Uhr also das 2:0 der Franzosen gegen Albanien. Auch am sechsten Tag lockte das Abendspiel damit mehr als 12 Mio. Fans vor die Fernseher. 2012 gelang das im selben Zeitraum nur dreimal – zweimal davon mit deutschen Spielen. Um 15 Uhr und 18 Uhr lief es hingegen etwas schwächer als an den Vortagen, wobei „schwach“ natürlich kein wirklich treffender Begriff bei Marktanteilen von um die 35% ist. 7,60 Mio. sahen um 18 Uhr die Partie Rumänien-Schweiz, an den beiden Vortagen waren zu dieser Uhrzeit noch etwa 1 Mio. Fans mehr dabei. Um 15 Uhr kamen Russland und die Slowakei auf 4,73 Mio. Seher und 35,9% – ebenfalls klar weniger als zuletzt. Am Donnerstag wird es aber wohl an allen Anstoßzeiten ein dickes Plus geben: Um 15 Uhr spielt England, um 18 Uhr die deutschen Gruppengegner Nordirland und Ukraine – und um 21 Uhr das deutsche Team.

2. „Der Kommissar und das Meer“ hält sich beachtlich gegen den Fußball

Trotz des starken Fußballs war auch das ZDF am Abend sehr erfolgreich: 4,61 Mio. Krimifans interessierten sich für „Der Kommissar und das Meer“ – ein toller Marktanteil von 15,2%. Damit war der Film auch das stärkste Nicht-ARD-Programm des Tages, vor dem „heute-journal“ und der 19-Uhr-„heute“-Sendung, die ebenfalls im ZDF 3,43 Mio. und 3,03 Mio. Zuschauer einsammelten. RTL kam mit „RTL aktuell“ auf 2,63 Mio., mit den „10 pikantesten Geschichten der Welt“ in der Prime Time auf 2,44 Mio. (8,3%).

3. RTL halbwegs okay, ProSieben nicht ganz, Sat.1 überhaupt nicht

Anzeige

Für RTL lief es um 20.15 Uhr in der jungen Zielgruppe vergleichsweise solide: Immerhin 1,18 Mio. entschieden sich für „Die 10 pikantesten Geschichten der Welt“ – ein Marktanteil von 11,5%. Um 21.15 Uhr ging es für „I like the 90’s“ aber auf 930.000 und 8,0% herab. „stern TV“ erreichte ab 22.15 Uhr auch nur 8,3%. Bei ProSieben blieb „Step Up 3“ bei 8,2% hängen, „Dance Flick“ bei 6,5%. Der Verlierer des Abends war unter den drei großen Privatsendern aber Sat.1: mit nur 5,6% für „Bodyguard“ enttäuschte man in der Prime Time sehr.

4. „Teenie-Mütter“ besiegen „Rizzoli & Isles“ und „The Astronaut’s Wife“

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend RTL II durch: Die Doku-Soap „Teenie-Mütter“ lockte vornehmlich weibliches Publikum zum Sender, das keine Lust auf Fußball hatte. Je 620.000 14- bis 49-Jährige waren bei den beiden Folgen ab 20.15 Uhr dabei – sehr ordentliche Marktanteile von 6,1% und 5,3%. Vox blieb mit seiner Erfolgsserie „Rizzoli & Isles“ hingegen um 20.15 Uhr bei 5,8% und um 21.10 Uhr bei 5,2% hängen – angesichts der Konkurrenz aber ebenfalls recht zufriedenstellende Zahlen. Bei kabel eins scheiterte der Film „The Astronaut’s Wife“ hingegen: 300.000 14- bis 49-Jährige entsprachen nur 2,8%.

5. DMAX besiegt kabel eins mit „Auction Hunters“, im Gesamtpublikum springen zahlreiche Kleine um 20.15 Uhr über das Normalniveau

Bei den kleineren Sendern war um 20.15 Uhr DMAX stark: Vor dem Start des EM-Spiels lockte man mit der Doku-Soap „Auction Hunters“ 370.000 14- bis 49-Jährige zum Sender – tolle 3,8%. Die „Baggage Battles“ fielen danach aber auf 1,9%. Im Gesamtpublikum taten sich eine Reihe von kleineren Sendern um 20.15 Uhr hervor: Das NDR Fernsehen lockte mit den „Expeditionen ins Tierreich“ 910.000 Leute (3,1%), das WDR Fernsehen mit den „Tricks mit Fleisch und Wurst“ 870.000 (3,0%), das Bayerische Fernsehen mit den „Alpen von oben“ 800.000 (2,8%) und 3sat mit „Nicht ohne meine Schwiegereltern“ 770.000 (2,5%). Um 21.45 Uhr sprang „Wilsberg“ bei zdf_neo zudem auf 840.000 und 3,2%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Abgesehen von „König Fußball“ war der ganze Abend zum vergessen… vor „Longmire“ braucht man die Glotze nicht mal einzuschalten…

    Btw. 2340 Uhr auf RTL-Nitro. Dem TV-Sender, der nur geschaffen wurde, um eine Sendefrequenz zu blockieren… was man dem Programm und den Moderatoren (Knallchargen) auch deutlich anmerkt!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*