Anzeige

ProSiebenSat.1 stellt neues Programm vor: Catterfeld bei „The Voice“, Sat.1 Gold bringt „Herzblatt“ zurück

Wolfgang-ProsiebenSAt1.jpg
ProSiebenSat.1-TV-Chef Wolfgang Link

In einem dreieinviertel Stunden langen "Summer Screening" stellten die Sender der ProSiebenSat.1-Familie am Dienstag in Düsseldorf ihr Programm für die kommende TV-Saison vor. Echte Highlights und Neuigkeiten gab es wenige. Yvonne Catterfeld wird Coach bei "The Voice of Germany", Sat.1 Gold bringt das "Herzblatt" zurück und sixx schickt ihre Sex-Frau Paula Lambert in die Prime Time.

Anzeige
Anzeige

Immer, wenn die beiden großen Sender-Familien in einem zentralen Screening die Programme all ihrer Kanäle zeigen, dauert es zu lang. Immer entschuldigen sie sich am Ende dafür. Und dennoch läuft es ein Jahr später wieder genau so. Lernfaktor: Null. In dreieinviertel quälend langen Stunden präsentierten am Dienstag die ProSieben-Aushängeschilder Joko und Klaas in einem abgespeckten „Circus Halligalli“-Bühnenbild die Senderchefsder Gruppe, Trailer und ein paar Unterhaltungs-Elemente. Ihre Performance darf man getrost als „Dienst nach Vorschrift“ abhaken, gelungene Gags waren rar.

Etwas peinlich für ProSiebenSat.1: Nach etwa zwei der über drei Stunden setzte eine kleine Völkerwanderung ein. Teile des Fachpublikums – geladen war vornehmlich die Kundschaft des ProSiebenSat.1-Vermarkters SevenOne Media – verließen die Veranstaltung deutlich vor Ende. Einige andere sahen sich lieber im Nebenraum EM-Fußball mit Österreich und Ungarn an als die Programm-Highlights von ProSieben & Co. Selbst die am Ende auf die Bühne gebetenen Senderchefs waren längst nicht mehr alle im Raum.

Programmlich bot das Screening vor allem einen Mix aus Bekanntem und wenig Innovativem. Und das, obwohl die Verantwortlichen immer wieder betonten, dass ProSiebenSat.1 so viel Geld für Programm ausgeben würde wie nie zuvor. Sat.1 kündigte mehr eigenproduzierte Fiction an, dürfte damit aber trotzdem nicht an die Volumina früherer Jahre heran kommen. Ein Teil der Offensive: die Serie „Einstein“, die schon im vergangenen Jahr angekündigt wurde.

Michelle Hunziker präsentiert demnächst die „Superkids“, später noch die „Superpets“. Ebenfalls aus dem Unterhaltungs-Genre stammen Formate wie „Fan vs. Star“ und „So tickt der Mensch“. Wenig neu klingt auch das Konzept des „Seven Year Switch“. Verheiratete Paare tauschen im verflixten siebten Jahr ihre Partner aus – klingt wie eine Variante des „Frauentausch“. Eine größere Rolle spielt bei Sat.1 das Thema Kochen: Neben einer neuen Staffel „The Taste“ gibt es am Mittwochabend die „Karawane der Köche“ mit Tim Mälzer und Roland Trettl, sowie am Vorabend den „Kampf der Köche“ zwischen Amateuren und Profis – moderiert von Alexander Herrmann. Bei den eingekauften Serien füllt man seine Crime-Abende mit „Crime Scene Nizza“ aus Frankreich, sowie „Blindspot“ und „Criminal Minds: Beyond Border“ aus den USA auf.

Summer_Screening_Sat1Sat.1 zeigt zwei neue Vorabend-Formate

Serien-Sender Nummer 1 bleibt in der Familie ProSieben. Zu den Neuheiten aus den USA zählen dort „Quantico“, „Legends of Tomorrow“, „Containment“, sowie neue Folgen von „Empire“, „The 100“ und anderen. Auch bei den Hollywood-Blockbustern hat ProSieben zahlreiche Highlights im Programm – ob damit aber wie versprochen die Marktführerschaft am Sonntagabend geholt wird – ist eher fraglich, denn dort liegt mittlerweile auch bei den 14- bis 49-Jährigen fast immer der „Tatort“ vorn.

Anzeige

Spannend könnte die eine oder andere Reportage werden, die ProSieben als „Journalismus auf einem neuen Level“ ankündigt. Die Reihe „Follow us“ zum Beispiel, „Inside“ mit Stefan Gödde und vor allem „Uncovered“ mit Thilo Mischke. Zwar ist seine Idee, Reporter besucht möglichst gefährliche Gangs, Mafiosi, etc., nicht neu, spannend aber durchaus. Ein neues Jury-Mitglied bekommt unterdessen „The Voice of Germany“: Yvonne Catterfeld. Zudem schickt ProSieben in „Global Gladiators“ Promis in einem Container auf Weltreise, auf der sie Aufgaben erfüllen müssen – „zwischen Lagerkoller und Herausforderung ihres Lebens“. Insgesamt möchte sich der Sender breiter aufstellen, von den größeren Kindern bis zu jungen Familien alle Altersgruppen abdecken.

Summer_Screening_ProSiebenZwei der neuen ProSieben-Reportage-Reihen

kabel eins präsentierte neben den Film-Klassikern vor allem seine erfolgreichen Eigenproduktionen. Neben neuen Folgen von Tamme Hanken und den diversen Formaten mit Frank Rosin kommen u.a. „Restaurants am Limit“ und „Traumhaus oder raus“ neu ins Programm. sixx trommelte unterdessen dafür, dass Sex-Expertin Paula Lambert vom späten Abend in die Prime Time kommt und bei ProSieben Maxx standen neben dem NFL-Football vor allem ein Mount-Everest-Aufstieg eines TV-Teams und US-Fiction wie die Serie „Minority Report“ im Mittelpunkt.

Summer_Screening_Sat1GoldSat.1 Gold belebt das „Herzblatt“ neu – auf der Bühne spielten Ingo Lenßen, Joko Winterscheidt und Joe Bausch die Kandidaten

Konsequent zur Retro-Marke für ein älteres weibliches Publikum ausgebaut wird Sat.1 Gold. Demnächst kehrt hier die legendäre Kuppelshow „Herzblatt“ zurück – aus rechtlichen Gründen als „Hier ist Dein Herzblatt“. Ebenfalls neu: „Der Sat.1-Gold Tier-Vermittlungstag“. Kaum Konkretes gab es vom siebten Free-TV-Sender der Gruppe, der im Herbst startet: kabel eins Doku soll Dokumentationen von „Natur & Technik“ über „Täter & Opfer“ bis „Katastrophen & Schicksale“ zeigen.

Summer_Screening__kabel_eins_dokuDie Prime-Time-Genres des neuen Senders kabel eins Doku

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*