Anzeige

26-Milliarden-Deal: Microsoft kauft Business-Network LinkedIn

Liefert jetzt mit LinkedIn: Microsoft-CEO Satya Nadella
Liefert jetzt mit LinkedIn: Microsoft-CEO Satya Nadella

Paukenschlag in der Web-Welt: Microsoft kauft das US-Karrierenetzwerk LinkedIn zu einem Preis von 196 Dollar je Aktie. Insgesamt liegt der Marktwert des Xing-Konkurrenten dabei bei 26,2 Milliarden Dollar. Die Auswirkungen auf den deutschen Markt und den hiesigen Platzhirschen lassen sich noch nicht richtig abschätzen.

Anzeige
Anzeige

Beide Unternehmen informierten am Montag über den geplanten Deal. Weiter heißt es, dass LinkedIn als eigenständige Marke bestehen bleiben soll und die Übernahme noch in diesem Jahr abgeschlossen sein soll.

Microsoft ist bereit, für den Zukauf sehr tief in die eigene Tasche zu greifen. Der Schlusskurs der LinkedIn-Aktie lag am Freitag bei 131,08 Dollar. Die nun aufgerufenen 196 Dollar bedeuten einen Aufschlag von 49,5 Prozent.

Anzeige

Seit einiger Zeit investiert Microsoft gerade im Bereich der Businesslösungen. So übernahm der Software-Konzern beispielsweise das Intranet-Social-Network Yammer, im Vergleich zu LinkedIn aber nur zu dem bescheidenen Preis von 1,2 Milliarden Dollar.

LinkedIn ist weltweit die unangefochtene Nummer eins unter der Business-Networks. Im ersten Quartal 2016 meldeten die US-Amerikaner weltweit 433 Millionen Mitglieder. Auf die D-A-CH-Region entfielen dabei knapp über acht Millionen. Damit ist LinkedIN noch ein gutes Stück von Xing entfernt, die vor einigen Wochen erst die Marke von zehn Millionen Nutzern überspringen konnten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wo immer eine Stelle besetzt wird, kann der Windows-Vertreter dann anklopfen und eine Windows-10-Professional-Lizenz verkaufen.

    Man weiss ja womit die Leute arbeiten weil man deren Browser und somit Betriebs-System kennt.
    Vertriebs-Maximalisierung.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*