Anzeige

IVW-News-Top 50: N24, tz und Hamburger Mopo legen um mehr als 20% zu

ivw.jpg

Die deutschen Online-News-Marken haben sich im Mai leicht verbessert. 1,2% mehr Visits erreichten die rund 230 von MEEDIA als Nachrichten-Angebot eingestuften Marken. In der Top 50 ging es prozentual gesehen am deutlichsten für ein Trio nach oben: N24, tz und Hamburger Morgenpost verbesserten sich um 21,7%, 23,8% und 25,5%. Ganz vorn legte auch die Bild zu.

Anzeige
Anzeige

Mit 308,8 Mio. Visits übersprang die Bild nach der kleinen April-Delle nun wieder die 300-Mio.-Marke. Springers Boulevard-Gigant verbesserte sich gegenüber dem Vormonat um 3,2%und baute den Vorsprung auf die Verfolger aus. Spiegel, Focus und n-tv konnten ihr April-Niveau nämlich nicht halten, schrumpften um 0,8% bis 2,5%. Dahinter folgen weitere Gewinner: Die Welt wuchs um 0,3%, Zeit Online sogar um starke 4,3%. Größter Verlierer in der Top Ten ist Süddeutsche.de mit einem Minus von 8,1%.

Die Top-Aufsteiger finden sich auf den Rängen 10, 16 und 18: N24 steigerte sich um 21,7% gegenüber dem April, die tz aus München um 23,8% und die Hamburger Morgenpost sogar um 25,5%. Drei weitere Anbieter verbesserten ihre Visits um 16% bis 18%: DerWesten, der Express und das Duo Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten. Deutliche Verluste verzeichnen in der Top 25 neben Süddeutsche.de auch noch die Huffington Post und Tagesspiegel.de.

Bei den von MEEDIA für alle Nachrichtenmarken errechneten Marktanteilen steigerte sich Bild auf 20,23% und damit zum ersten Mal seit Dezember auf über 20%. Spiegel Online fällt mit 13,52% auf den schwächsten Marktanteil seiner Geschichte, Focus Online mit 9,74% auf den schwächsten seit August 2015. Am deutlichsten verbessert haben sich in dieser Wertung Bild, N24 und DerWesten, am deutlichsten nach unten ging es für Spiegel Online, Süddeutsche.de und Focus Online.

IVW Mai 2016: Top 50 Nachrichtenangebote
Visits (Online+Mobile) Marktanteile
Mai 2016 vs. April Mai 2016 vs. April
1 Bild.de 308.839.198 3,2 20,23 0,39
2 Spiegel Online 206.343.523 -2,5 13,52 -0,52
3 Focus Online 148.637.869 -1,5 9,74 -0,27
4 n-tv.de 109.255.871 -0,8 7,16 -0,15
5 Die Welt 80.378.467 0,3 5,27 -0,05
6 Zeit Online 55.485.995 4,3 3,64 0,11
7 Süddeutsche.de 49.781.045 -8,1 3,26 -0,33
8 FAZ.net 46.783.863 3,8 3,07 0,08
9 stern.de 35.371.665 -4,5 2,32 -0,14
10 N24 Online 30.809.744 21,7 2,02 0,34
11 DerWesten 19.998.464 17,1 1,31 0,18
12 RP Online 19.582.147 1,9 1,28 0,01
13 Express Online 19.188.199 16,1 1,26 0,16
14 Handelsblatt.com 18.019.571 -5,6 1,18 -0,09
15 Huffington Post 18.004.968 -9,7 1,18 -0,14
16 tz 13.759.084 23,8 0,90 0,16
17 Tagesspiegel.de 12.553.441 -8,9 0,82 -0,09
18 Hamburger Morgenpost Online 11.420.429 25,5 0,75 0,14
19 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 10.720.262 17,6 0,70 0,10
20 Hamburger Abendblatt Online 8.531.472 0,7 0,56 0,00
21 Merkur.de 8.178.546 -1,0 0,54 -0,01
22 bento 7.717.032 -0,2 0,51 -0,01
23 Neue OZ online 7.610.141 8,8 0,50 0,03
24 Augsburger Allgemeine Online 7.303.417 -3,5 0,48 -0,02
25 Kölner Stadt-Anzeiger Online 6.985.168 1,7 0,46 0,00
Rohdaten-Quelle: IVW / Berechnung + Tabelle: MEEDIA

In der zweiten Hälfte der Top 50 ging es für zwei Anbieter um mehr als 10% nach unten, für zwei weitere um mehr als 10% nach oben. Die beiden Verlierer heißen manager magazin und News Republic, die beiden Aufsteiger Mopo24 und Medienhaus Lensing / Ruhr Nachrichten.

Anzeige

IVW Mai 2016: Top 50 Nachrichtenangebote
Visits (Online+Mobile) Marktanteile
Mai 2016 vs. April Mai 2016 vs. April
26 manager magazin online 6.485.596 -14,1 0,42 -0,08
27 OVB24 6.277.031 4,4 0,41 0,01
28 Mopo24 6.242.920 10,8 0,41 0,04
29 BZ-Berlin 6.201.385 9,7 0,41 0,03
30 HNA online 6.189.949 -2,9 0,41 -0,02
31 Badische Zeitung Online 6.073.030 -2,1 0,40 -0,01
32 Abendzeitung München 5.853.714 2,3 0,38 0,00
33 Nordbayern.de 5.831.639 8,3 0,38 0,02
34 Berliner Morgenpost 5.747.727 7,8 0,38 0,02
35 News.de 5.601.170 9,2 0,37 0,03
36 WirtschaftsWoche 5.275.294 -6,0 0,35 -0,03
37 Mitteldeutsche Zeitung 5.154.859 9,8 0,34 0,03
38 Hannoversche Allgemeine Zeitung 4.995.170 0,8 0,33 0,00
39 Passauer Neue Presse 4.951.592 4,4 0,32 0,01
40 taz.de 4.884.937 2,5 0,32 0,00
41 LVZ-Online 4.705.076 7,7 0,31 0,02
42 shz.de 4.675.130 9,1 0,31 0,02
43 Frankfurter Rundschau online 4.569.015 8,2 0,30 0,02
44 Mediengruppe Thüringen Online (TA, OTZ, TLZ) 4.446.988 1,3 0,29 0,00
45 Südwest Presse Online 4.335.300 -2,9 0,28 -0,01
46 Medienhaus Lensing / Ruhr Nachrichten 4.227.066 10,3 0,28 0,02
47 SZ-Online 3.869.545 7,4 0,25 0,01
48 News Republic 3.845.588 -13,7 0,25 -0,04
49 Berliner Zeitung Online 3.731.993 4,9 0,24 0,01
50 Mittelbayerische Zeitung 3.579.166 7,2 0,23 0,01
Rohdaten-Quelle: IVW / Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Der Blick auf die Einzel-Rankings für Online- und Mobile-Visits zeigt, dass die Top Ten bei den herkömmlichen Websites fast ausnahmslos Visits einbüßte. Einzig die FAZ konnte sich um 1,1% steigern. Für die Süddeutsche ging es hier hingegen um 14,3% nach unten, für stern.de um 8,1% und für das Handelsblatt um 6,9%. Ab Platz 11 dominieren hingegen die Gewinner, allen voran N24, Hamburger Morgenpost, tz und Mopo24.

IVW Mai 2016: Top 20 Nachrichtenangebote (nur Online)
Visits Mai vs. April
1 Bild.de 164.003.762 -5.532.731 -3,3%
2 Spiegel Online 96.638.011 -5.790.500 -5,7%
3 Focus Online 63.000.270 -2.346.150 -3,6%
4 Die Welt 43.373.658 -1.477.914 -3,3%
5 n-tv.de 33.701.705 -1.451.043 -4,1%
6 Zeit Online 31.231.114 -258.312 -0,8%
7 Süddeutsche.de 27.718.936 -4.611.596 -14,3%
8 FAZ.net 26.973.778 281.594 1,1%
9 stern.de 15.384.550 -1.351.586 -8,1%
10 Handelsblatt.com 13.539.473 -1.005.087 -6,9%
11 N24 Online 11.396.164 2.378.935 26,4%
12 RP Online 10.759.139 -231.331 -2,1%
13 DerWesten 10.244.738 847.748 9,0%
14 Huffington Post 9.589.476 -1.396.377 -12,7%
15 Tagesspiegel.de 8.673.346 -897.914 -9,4%
16 Express Online 8.466.551 114.832 1,4%
17 Hamburger Morgenpost Online 6.955.200 1.433.793 26,0%
18 tz 6.339.961 771.257 13,8%
19 Mopo24 6.242.920 608.579 10,8%
20 manager magazin online 5.219.718 -948.575 -15,4%
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Im Mobile-Ranking sieht es völlig anders aus. Hier findet sich in der Top Ten nur ein Verlierer: stern.de. Alle anderen neun Großen legten hingegen zu. Vor allem für Zeit Online und N24 ging es nach oben. Auf den Rängen 11 bis 20 finden sich zwar mit der Huffington Post, Handelsblatt, Tagesspiegel und News Republic vier weitere Absteiger, doch mit Express, DerWesten, tz Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten, sowie Hamburger Morgenpost auch fünf gigantische Gewinner mit einem Plus von 24,9% bis 33,8%. Die allgemeinen mobilen Zuwächse sind keine allzu riesige Überraschung: Wenn das Wetter schöner wird, wächst die mobile Internet-Nutzung allgemein.

IVW Mai 2016: Top 20 Nachrichtenangebote (nur Mobile)
Visits Mai vs. April
1 Bild.de 144.835.436 15.231.756 11,8%
2 Spiegel Online 109.705.512 553.820 0,5%
3 Focus Online 85.633.646 62.416 0,1%
4 n-tv.de 75.554.166 541.927 0,7%
5 Die Welt 37.004.809 1.721.836 4,9%
6 Zeit Online 24.254.881 2.526.678 11,6%
7 Süddeutsche.de 22.062.109 208.026 1,0%
8 stern.de 19.987.115 -326.820 -1,6%
9 FAZ.net 19.810.085 1.452.637 7,9%
10 N24 Online 19.413.580 3.113.868 19,1%
11 Express Online 10.721.648 2.538.971 31,0%
12 DerWesten 9.753.726 2.073.944 27,0%
13 RP Online 8.823.008 592.830 7,2%
14 Huffington Post 8.415.492 -531.639 -5,9%
15 tz 7.419.123 1.874.693 33,8%
16 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 5.507.896 1.178.955 27,2%
17 Handelsblatt.com 4.480.098 -65.692 -1,4%
18 Hamburger Morgenpost Online 4.465.229 889.683 24,9%
19 Tagesspiegel.de 3.880.095 -334.014 -7,9%
20 News Republic 3.845.588 -609.413 -13,7%
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*