buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Lassen Sie bitte die Genderschreibweise!“ – Der erste Koalitionskrach von Grün-Schwarz in Baden-Württemberg findet auf Twitter statt

BaWü-MP Winfried Kretschmann: kleiner Twitter-Zoff in der grün-schwarzen Koalition wegen Gendersprache
BaWü-MP Winfried Kretschmann: kleiner Twitter-Zoff in der grün-schwarzen Koalition wegen Gendersprache

Die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg, bei der die CDU Juniorpartner der Grünen ist, ist ein Novum in der Bundesrepublik. Kurz nach der Regierungsbildung gibt es nun auch schon den ersten (Mini)-Koalitionskrach. Bei Twitter wies die CDU die Regierung in Sachen Gendersprache zurecht.

Anzeige
Anzeige

Der offizielle Twitter-Account der Landesregierung nutzte in einem Tweet ein *, um Bürger und Bürgerinnen gleichermaßen anzusprechen.

Bei der CDU Baden Württemberg kam diese Anwendung der so genannten Gendersprache gar nicht gut an. So wies der Twitter-Account der CDU den der Landesregierung barsch zurecht:

Am Rande beobachtete den kleinen Twitter-Zoff schadenfroh die BaWü-SPD, die seit der jüngsten Landtagswahl nicht mehr in der Regierung ist:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ich kann mit Blick auf den Sprachwahnsinn der Grünen_innen***
    nur Orwell zitieren: „Wer den Menschen ihre Gedanken nehmen will,
    der zerstört ihre Sprache.“ (1984)

    1. Gibt es nichts Wichtigeres als über solch eine Sprachregelung zu streiten? Das Orwell Zitat passt gar nicht zu den Ausführungen. Die Inhaltsarmut mancher CDU Leute wird dadurch deutlich. Besser, sie hätten sich in der Opposition regenerieren können.

    2. @Sven K.: Grünen_innen***? Sie wissen aber schon, dass als Geschlechtsworte „die“ und „der“ für Grüne möglich sind? Also „die (weibliche) Grüne“ und „der (männliche) Grüne“.

      Der Sprachwahnsinn scheint sich also auszubreiten 😉

      1. @schwabenpfeil und @TheM – Da haben sich zwei gefunden gell. Und IHR glaubt tatsächlich, dass ihr Wissenden hier seid. Ihr seid – wenn für Euch die „anderen“ die Deppen sind – umgekehrt noch größere Deppen. Den „Böhmerman-Ziegenficker-Dreck“ als „Satire“ zu sehen und bei meinem Post nicht mal im Ansatz etwas anderes zu erkennen als das was ihr da herumpostet, zeugt leider nur von einer dumm-dreisten Einseitigkeit. Und: IHR glaubt im Ernst, dass der Erfolg von BW den Grünen zuzuordnen ist, den Weltmeistern der Gängelung aller Menschen, egall obs um Veggie-Börger geht oder um grüne Idioten-Feinstaub-Plaketten in Städten. Es wird ganz spannend, wenn Winfried Kretschmann, der ja gar kein echter Grüner ist, abdankt. Spätestens dann werden die Grünen margianlisiert. Und wisst Ihr warum? Weil die Baden-Württemberger nur demjenigen folgen, der verstanden hat, wie fleissig sie selbst sind. Zum Wohle von Balden-Württemberg. Wer ihnen – wie die Grünen – nur was vorlabert und nicht pragmatisch entscheidet, hat dort ebenso wenig eine Chance wie er, sie es **** eine Chance in Bayern hat und haben wird. Hier kann ich nur sagen, dass Horst Seehofer seine Aufgabe vollkommen richtig durchzieht. Er ist MInisterpräsident von Bayern und die CSU hat das Land mega-mäßig in Schuss gehalten. Und er weiß genau, dass „die Bundesregierung“ dieses Land in ein Chaos gestürzt hat, aus dem es sich – siehe Nichtabgeschobene, Untergetauchte, Nichtergistrierte und so weiter – lange, sehr lange nicht erholen wird. Dass viele Leute jetzt die „linksversifften“ Gedanken- und Bevormundungsspiele satt haben, die NUR Chaos bringen – Berlin und die meisten anderen Länder bringen ausser Kohle verballern nix zustande – verstehe ich total. Aber Zeit für Sternchen-Diskussionlen haben sie. Und finden hier noch Verteidiger, die dazu noch andere beschimpfen. Wie GUT, dass sich die Zeiten geändert haben, endlich. Alsdann die Herren – schönen Abend. Sie können ja gerne weiter herumlabern was Satire oder Ironie oder Zynismus ist. Beim Lesen Eurer Beiträge fiele mir noch ganz anderer Zynismus ein aber…man muss auch leben und leben lassen können.

      2. @keumel: Habe ich mit einem Wort erwähnt, dass ich Böhmermanns „Gedicht“ gut finde? Für mich ist das reine Provokation … aber man erkennt zumindest den satirischen Charakter.

        Bei deiner letzten Ausführung erkenne ich zumindest, dass deine Einstellung äußerst wenig satirisches erkennen lässt.

        Auf die anderen Unflätigkeiten werde ich nicht eingehen.

        Doch eins noch: Warum soll Kretschmann kein echter Grüner sein? Und was hat Berlin mit der Sternchen-Diskussion zu tun?

        Lediglich deinem letzten Satz kann ich etwas abgewinnen. Wäre schön wenn du dir den zu Herzen nehmen könntest.

  2. Ist ja lächerlich. Und mit dem Sternchen sind dann alle dazwischen, darüberhinaus und solche, die sich nicht festlegen wollen, happy und zufrieden oder was? Wie fühlt sich denn der sogenannge legale oder illegale „Flüchtling“ oder „die Flüchtlinge“ bei solcher Ansprache? Müßte man nicht dafür und für diejenigen, die zwar Deutsch sind abe immer Türken, Kurden, Japaner, Chinesen und so weiter bleiben wollen, auch ein „Zeichen“ finden. Vielleicht aufs Hirn brennen, damit derjenige, der mit dem, der, die, des ****** auch weiß, dass ich weiß und dass ich ihn „ernst“ nehme? Wir sind krank!

    1. @keumel: Was hat denn dieser Beitrag mit Flüchtlingen zu tun? Sonst alles in Ordnung? Ist das Satire?

      Bist du so eine Art Comedian, der gerade Material für seine Show sammelt?

      Für so eine Besessenheit gibt es übrigens „Fachkräfte“ die das nach einigen Stunden Sitzung wieder einigermaßen geradebiegen können.

      Ach ja: Nur für den Fall, dass du es nicht wusstest, unter uns normalen Menschen sind auch Flüchtlinge in Mann, Frau, Mädchen, Junge und vermutlich manchmal auch was dazwischen kategorisiert. So wie wir alle eben.

      Ansonsten wünsche ich dir eine gute Besserung.

      1. @ The M.. Haste tatsächlich kapiert das mit der Satire. Bei Böhmermann’s Ziegenficker hast es schneller kapiert oder? Ich will ja nicht dauernd mit Dir „herum korresponieren“ aber wir müssen doch den vielen Analphabeten unter den Flüchtlingen auch ehrenwerten und verständnisvollen und mega-netten Umgang mit all den *** erklären, damit sie sich an unseren „Werten“ orientieren können und keinen Fehler machen. Vielleicht statt Sternchen einen Halbmond ? Wat meenste?

      2. Ich glaube, Keumel verwechselt da gerade Satire mit fiesem Zynismus. Erstaunlich ist aber seine Fähigkeit, jedes zweite Thema auf Meedia für sein ausländerfeindliches Sendungsbewusstsein zu nutzen – da gehört schon eine gewisse Kreativität dazu. Besser wird’s dadurch aber auch nicht.

      3. @keumel: Hmmm … ich erkenns einfach nicht … also dass das lustig bzw. nicht ernst sein soll.

        Deine Ausführungen klingen zumindest nicht viel anders als der ganze braune Einheitsbrei, den man derzeit bei z. B. Focus Online genießen darf – nur mit weniger Recht(s)schreibfehler. Aber evtl. sind das ja auch alles Satiriker 😉

        Aber hey, wenn du es nicht so meinst, meinst du es nicht so. Und falls doch, wird dir das keiner ausreden können.

      4. @Schwabenpfeil: Jetzt bin ich ein kleines bisschen beruhigter. Ich zweifelte schon an meiner Wahrnehmung oder Auffassungsgabe.

        Ich habe mich gerade schon als so eine Art „ich verstehe Postillion Beiträge nicht“-Opfer gesehen. 😉

  3. Kleine Korrektur:

    Der * dient nicht dazu, Bürger und Bürgerinnen gleichermaßen anzusprechen (dann könnte man auch BürgerInnen schreiben), sondern ebenfalls alle dazwischen und darüber hinaus und solche, die sich vielleicht gar nicht festlegen lassen wollen oder können.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*