Anzeige

„Pommes, Chips & Co.“ holen besten „ZDFzeit“-Marktanteil seit Februar, Vox punktet mit „One Night Song“

ZDFzeit.jpg
Nelson Müller in "ZDFzeit"

Kleiner Achtungserfolg für "ZDFzeit". Zwar blieb die Reportagereihe mit 10,6% auch diesmal unter dem Sender-Normalniveau, doch der Marktanteil ist der beste für die Reihe seit Februar. Beinahe wäre man mit dem Thema "Pommes, Chips & Co." sogar Marktführer um 201.5 Uhr geworden. Der Tagessieger heißt unterdessen "In aller Freundschaft", bei den 14- bis 49-Jährigen "GZSZ".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. „ZDFzeit“ bringt „Vorstadtweiber“ in Bedrängnis

3,08 Mio. sahen ab 20.15 Uhr „ZDFzeit“ zum Thema „Pommes, Chips & Co. – Wie gut sind Kartoffelprodukte?“. Der Marktanteil lag damit bei 10,6%, der beste „ZDFzeit“-Wert seit Februar, als mit dem Thema „Iglo, Frosta & Co. – Wie gut ist Tiefkühlkost?“ 11,0% erreicht wurden. Beinahe hätte das ZDF um 20.15 Uhr sogar die Marktführerschaft erobert, denn die ARD-Serie „Vorstadtweiber“ schwächelt derzeit massiv. Die erreichten 11,0% liegen unter dem 12-Monats-Durchschnitt des Ersten (aktuell 11,6%). Der Staffel-Auftakt holte vor drei Wochen mit 4,16 Mio. Sehern noch 14,3%. „In aller Freundschaft“ zeigte sich danach aber immerhin weitgehend unbeeindruckt, holte sich mit 5,02 Mio. Zuschauern und 16,8% den Tagessieg.

2. RTL und ProSieben in der Prime Time des jungen Publikums gleichauf

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ den Tag – mit 1,51 Mio. Sehern und erneut grandiosen 19,8%. Die RTL-Soap hat derzeit einen Lauf. In der Prime Time mussten sich „Bones“ und „CSI: Cyber“ hingegen mit 11,4% und 12,0% zufrieden geben, erreichten damit in etwa das gleiche Niveau wie Konkurrent ProSieben. Dort starteten „Die Simpsons“ mit 11,6% und 10,6% in den Abend, „2 Broke Girls“ steigerten sich um 21.15 Uhr auf 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährige und 12,0% – Prime-Time-Sieger. Eine ältere Episode der Serie kam danach noch auf 11,0%. „Supergirl“ und „The Flash“ stürzten ab 22.10 Uhr hingegen auf erneut schwache 8,0% und 7,8%.

3. Vox stark mit „Sing meinen Song“ und „One Night Song“

Anzeige

Hinter RTL und ProSieben folgte in der Prime Time direkt Vox. Die letzte Folge der „Sing meinen Song“-Staffel, das „Duette“-Special, erreichte um 20.15 Uhr noch einmal 880.000 junge Zuschauer und 8,9%, erreichte damit immerhin Platz 9 der Tages-Charts. Der Neuling „One Night Song – Blind Date im Wirtz-Haus“ startete im Anschluss ähnlich stark, holte sich mit 660.000 14- bis 49-Jährigen ab 22.25 Uhr sogar 9,2%. Weitere Folgen dürfen also getrost in Auftrag gegeben werden.

4. Auch kabel eins besiegt Sat.1

Zu den Verlierern des Abends gehört eindeutig Sat.1. Nur 680.000 14- bis 49-Jährige wollten um 20.15 Uhr den fünf Jahre alten Film „Kissenschlacht“ sehen – miese 6,8%. Damit verlor der Sender nicht nur gegen RTL und ProSieben, sondern auch gegen Vox und kabel eins. Bei kabel eins startete „Achtung Abzocke – Urlaubsbetrügern auf der Spur“ nämlich mit tollen Zahlen in die neue Staffel: 780.000 junge Menschen sahen zu – 7,8% und ein Top-15-Platz in den Tages-Charts. RTL II kam mit „The Shannara Chronicles“ unterdessen um 20.15 Uhr auf 550.000 14- bis 49-Jährige und 5,7%, um 21.05 Uhr auf 590.000 und 5,8%. Solide Zahlen.

5. zdf_neo stark mit Krimis, WDR mit Elefanten, NDR mit „Visite“

Die Nummer 1 der kleineren Sender hieß am Dienstag „München Mord“. 1,45 Mio. Krimifans sahen die Reihe ab 20.15 Uhr bei zdf_neo – stolze 4,9%. Direkt dahinter folgt das WDR Fernsehen mit „Abenteuer Erde“ zum Thema „Das Geheimnis der Wüstenelefanten“: 1,40 Mio. entsprachen hier 4,8%. Ebenfalls stark um 20.15 Uhr: das NDR Fernsehen mit seinem Magazin „Visite“ und Zahlen von 1,19 Mio. und 4,1%. Im Pay-TV gewann die 13th-Street-Serie „Navy CIS“ mit 170.000 Zuschauern und 1,5% um 23.30 Uhr vor dem 20.15-Uhr-Sky-Cinema-Film „Run All Night“, der auf 140.000 und 0,5% kam.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*