Anzeige

„Next Generation TV“: RTL II bringt mit „You“ Web-Ableger für die junge Zielgruppe

Mit „You“ wollte RTL II eine „Brücke“ zwischen Sender und YouTube schlagen – vergeblich.
Mit "You" wollte RTL II eine "Brücke" zwischen Sender und YouTube schlagen – vergeblich.

RTL II hat seinen angekündigten Jugendableger für die Generation YouTube gestartet und will zum Launch mit einem Live- wie auch einem On-Demand-Angebot überzeugen. Knowhow für die junge Zielgruppe kaufen sich die Unterhachinger bei den Produzenten von joiz und Rocket Beans TV ein, die Teile ihres Programms zur Verfügung stellen, aber auch auch extra für RTL II You produzieren.

Anzeige
Anzeige

„Thinkbox aus UK bringt es mit einem Satz auf den Punkt“, erklärt Digital-Chef Christian Nienaber. „‚TV isn’t dying, it’s having babies‘.“ Mit seinem neuen Produkt will RTL II zum einen die junge (14 bis 25 Jahre) Zielgruppe erreichen und langfristig an die große Marke RTL II binden. Dabei setzt der Sender auf Partner-Content, wie beispielsweise die Morning-Show oder ein Gaming-Format des Web-Senders Rocket Beans TV, genauso wie auf exklusiv in Auftrag gegebene Produktionen. So haben Rocket Beans – die auch für das junge Programm von ARD und ZDF Inhalte produzieren sollen – ihre Formate „Zocken mit Bohnen“ und „Nightwash“ an RTL II You verkauft.

Generell spielt das Thema Gaming bei RTL II You offenbar eine große Rolle. Die Formate „Trashy Games – Kupferfuchs zockt“ sowie „Hainspiel“ mit David Hain drehen sich rund um den Zocker-Kosmos. Das Segment „Mystery“ und „Beauty“ wird von den YouTube-Stars Jarow und Kurono sowie von Ema Louise, alias „emislife“, abgedeckt. Darüber hinaus will der „Baby-Sender“ mit Inhalten wie Animes sowie US-Ware punkten. Im Randprogramm verwertet RTL II You zudem RTL-II-Content und sendet Wiederholungen von den ebenfalls in der jungen Zielgruppe bewährten Formaten „Berlin Tag und Nacht“ oder „Köln 50667“.

Anzeige

Sein neues Angebot macht der Sender über Apps für Android und iOS genauso zugänglich wie über eine Web-Anwendung sowie Amazon Fire TV. Die Erstvermarktung liegt bei der RTL-II-Tochter El Cartel Media. Zum Launch wirbt der Sender online sowie auf Out-of-Home-Werbeflächen und in Jugendzeitschriften – selbstverständlich laufen Trailer auch im Hauptprogramm.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*