Anzeige

Fußball- statt Zocker-Videos: freekickerz lösen Gronkh als meist abonnierten YouTube-Channel ab

Verliert seine Spitzenposition an freekickerz (r.): ouTube-Star Gronkh (l.)
Verliert seine Spitzenposition an freekickerz (r.): ouTube-Star Gronkh (l.)

Die deutsche YouTuber-Szene hat einen neuen Spitzenreiter: Kurz vor Start der Europameisterschaft lösen die freekickerz mit mittlerweile mehr als 4,15 Millionen Abonnenten Gronkh als meist abonnierten YouTube-Channel ab. Auf ihrem Kanal wird gekickt, was das Zeug hält. Sicherlich auch ein Grund für den Erfolg: Die Fuppes-Tutorials und -Challenges veröffentlichen die Macher teilweise auch auf englisch.

Anzeige
Anzeige

freekickerz hat Gronkh in der vergangenen Woche abgelöst. Der bisherige Spitzenreiter, derzeit mit 4,13 Millionen Fans nur knapp zweiter, veröffentlicht überwiegend so genannte Let’s-Play-Videos. Seinen Durchbruch erlangte Gronkh damals mit Minecraft-Videos.

Kurz vor Start der Europameisterschaft in Frankreich setzt sich nun ein Fußballkanal an die spitze der beliebtesten YouTube-Channel in Deutschland. Freekickerz veröffentlichen seit 2010 YouTube-Videos und haben mittlerweile mehr als eine Milliarde Views generiert (Gronkh ist seit 2006 dabei und generierte über 1,8 Milliarden).

Anzeige

In den Videos dreht sich alles um das runde Leder beziehungsweise produzieren die freekickerz um Gründer Konstantin Hert Tutorials zu Fußballtricks, Freistößen oder testen Fußballschuhe. Ebenfalls besonders beliebt sind Battles gegen Profi-Fußballer.

Ein Grund für den Erfolg des Channels dürfte nicht nur der Massensport Fußball sein, sondern auch die Sprache. Freekickerz publisht die Videos nicht nur auf deutsch, sondern auch auf englisch. Das sorgte dafür, dass freekickerz mittlerweile sogar der weltgrößte YouTube-Fußball-Kanal ist. Nimmt man die Sportkanäle bei YouTube als Berechnungsgrundlage liegen die Deutschen weltweit auf Position fünf.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*