Anzeige

Apple: Die Wall Street wird optimistischer für den iPhone 7-Launch

Tim-Cook-Apple.jpg

Mehrfach gute Nachrichten für Apple zu Wochenbeginn: Die Upgrade-Bereitschaft zum iPhone 7 könnte doch größer ausfallen als von Analysten zuletzt erwartet. Wie die taiwanische Wirtschaftszeitung Economic Daily News berichtet, soll Apple 72 bis 78 Millionen Exemplare bis Jahresende produzieren. Das wäre deutlich mehr als zuletzt beim iPhone 6s. Die Investmentbanken BMO Capital Markets und Pacific Crest gehen wegen der gestiegenen Kundenbasis zudem von einem deutlich robusteren Upgrade-Zyklus aus.

Anzeige
Anzeige

Als Apple vor nunmehr drei Wochen schwer enttäuschende Quartalszahlen vorlegte, brach an der Wall Street ein Orkan los. Es war nicht nur die Geschäftsbilanz für das abgelaufene Quartal, das die Analystenerwartungen deutlich verfehlte und auch nicht der Ausblick auf das laufende Quartal, in dem die Schussfahrt nach unten weiter an Dynamik gewinnen dürfte, als die vielmehr die grundsätzliche Sorge vor dem Ende des iPhone-Booms.

„iPhone-Alarmsignale: Die Wachstumsstory geht zu Ende, und das Management hat die Kontrolle über die Situation verloren“, watschte etwa der bislang sehr wohlwollende berichtende Apple-Blogger Neil Cybart den Kultkonzern aus Cupertino in seinem Blog Above Avalon ab.

Economic Daily Times: Apple soll 72 bis 78 Millionen iPhone 7 bis Jahresende bestellt haben

Für vorläufige Entwarnung sorgte am gestrigen Montag nun die taiwanische Wirtschaftszeitung Economic Daily Times, die erfahren will, dass Apple bei seinen Zulieferern Foxconn und TSMC Bestellungen für das iPhone 7 in Höhe von 72 bis 78 Millionen iPhone abgegeben haben soll, wie Barron’s berichtet. Bislang hatte die Wall Street lediglich mit 65 Millionen Bestellungen gerechnet. Selbst beim iPhone 6, das alle Rekorde brechen sollte, hatte Apple zunächst angeblich nur 68 Millionen Einheiten geordert.

Sollte Apple tatsächlich in den kolportierten Dimensionen das neue iPhone 7 verkaufen können, wäre im Weihnachtsquartal möglicherweise wieder ein neuer Verkaufsrekord drin – im vergangenen Jahr setzte der Kultkonzern aus Cupertino bekanntlich zu Weihnachten 74,8 Millionen iPhones ab. Je nachdem, wann das iPhone 7 in den Handel kommt, dürften die ersten Millionen Einheiten noch in das September-Quartal fallen. Gleichzeitig dürfte der Techpionier ebenfalls einige Millionen Exemplare des neueingeführten Mittelklasse-Geräts iPhone SE absetzen.

Analysten: iPhone 7-Zyklus robust
Anzeige

Unterstützt wurde die These einer robusten Nachfrage nach dem iPhone 7 gestern von zwei Investmentbanken. Die Analysten von Pacific Crest weisen darauf hin, dass Apple seine Kundenbasis durch das iPhone 6 um 100 Millionen Nutzer erweitert hätte. Weil Apple bekanntermaßen über die loyalsten Kunden verfügt, habe sich das Upgrade-Potenzial entsprechend vergrößert.

„Kunden, die ein iPhone 6 erworben haben, dürften im iPhone 7-Zyklus upgraden, was wieder zu einem iPhone-Wachstum im Fiskaljahr 2017 führen könnte, egal wie innovativ das iPhone 7 ist“, mutmaßen die Analysten von Pacific Crest, die im laufenden Geschäftsjahr einen Einbruch der iPhone-Absätze um 8 Prozent und 2017 dann wieder ein Anziehen von 10 Prozent prognostizieren.

BMO Capital Markets: Hohes Upgrade-Potenzial bei Nutzern von älteren iPhones

Fast unisono äußerten sich die Analysten von BMO Capital Markets, die darauf verwiesen, dass Apple über eine Kundenbasis von 120 Millionen Nutzern verfügt, die noch iPhones verwenden, die bereits zwei Jahre und älter sind. In anderen Worten: Das Upgrade-Potenzial ist so hoch wie nie.

Ob Nutzer von älteren iPhone-Modellen am Ende vielleicht doch kein iPhone 7 erwerben, sondern noch länger bei einem iPhone 5 oder 5s bleiben bzw. zu einem anderen Hersteller wechseln, bleibt abzuwarten – die Wall Street reagierte auf die zahlreichen positiven Nachrichten unterdessen erleichtert. Die Apple-Akktie legte um rund ein Prozent auf 96,43 Dollar zu und notiert zumindest wieder auf dem höchsten Stand seit drei Wochen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Applekritiker :
    Gut ich lasse mich gern drauf ein.

    Fehlinterpretation , ich bin immer da – wo es das beste gibt.Ausnahmen bestätigen die Regel !

    Zu OSX vs Windows
    Auch Ihnen – wir können uns gerne per Email- mal zu einer Work – Challenge treffen, dann bringen Sie die Windowsschleuder ( Wie ich es nach langjähriger unzumutbarer Erfahrung gern liebevoll nenne ) – Leistung bei handelsüblichen PC`s – irrelevant – gern mal mit und Wir arbeiten mal ein paar Monate sagen wir 6 ich bin heute spendabel.
    Ich rede von arbeiten und von dem was ein Mac tgl mit mir ertragen muss ….-schafft Windows nicht , nach ca den 6Monaten wenn er soweit kommt – werden wir uns dann leider wegen Streik und sonstigem von Ihren Favoriten verabschieden müssen.
    Das ganze Programm und ohne Wartung ohne Boxenstopp- ich rede hier nicht von reiner Büroarbeit.

    Ich würde sagen das war es dann auch schon – das macht er nicht mit !

    Zu Surface :
    – Es arbeitet mit Windows , s.o.
    – Sehr gelungenes Displayscharnier
    – Sehr beeindruckende Leistung mit entsrechend fortschrittlicher Hitzeentwicklung
    – Zum unschlagbaren Preis – Bereich – MacBookPro

    Auch hierzu- da reicht ein iPadPro vs des angepriesen Surface
    – Das gibt sehr wahrscheinlich den Hitzetod , wenn nicht wieder Windows auffällig einschreitet …

    Zu was hat Apple noch zu bieten , mögen Sie es evtl. als Schwäche einschätzen, das zu erklären wird mir aufwendig.
    Deshalb einfach mal selbst Schlau machen,..
    Habe ich wirklich jetzt keine Lust ; Ist mir zu müssig- da Sie sich bisher mit der Philosophie der Fa. Apple nicht wirklich ausreichend beschäftigt haben.
    Ich bin ja schliesslich k. Lehrer .
    Um Ihnen das alles zu erklären und Ihnen weiteres Wissen zukommen zu lassen müssten wir zunächst über Vergütung sprechen.
    Wenn man sich da einig würde , käme ich da gern drauf zurück.

    Wenn Sie mir die Frage erlauben , wie definieren Sie :
    Applefanboy?

    Zuzüglich werden sich Ihre Fragen mit der Zeit auch selbst beantworten .

    Zum Design , nochmal der Begriff Designspache und was ist Design.
    Oder Einfacher .
    Es gibt viele Gründe ein Design zunächst so zu belassen ,
    Um eine Verbesserung zu erzielen bedarf es sehr Viel Zeit , nicht der Entwurf ansich vielmehr geht dabei nun ja auch um weitere Kreterien .

    Was ist Design und was machen alle Firmen die tatsächlich , nach Regeln der Designsprache Arbeiten ?

    Ich vermute mal nach Ihrer Einschätzung ist auch ein Porsche 911 langweilig!?

    Klinkenanschluss
    Wenn dies so kommt , so geht es darum ,dass wir ansonsten bis es einer weglässt, immer noch so weiter machen würden.
    Daher gibt es auch Sätze wie: Der Kunde weiss nicht wirklich was er braucht .
    Heisst, wenn dies allgemein nicht geschehen würde..
    Würden wir noch in Zuständen des Mittelalter Leben.
    Da Sie sich ,angenommen damit ja sehr gut auskennen , ist es Ihnen wohl klar , dass dies nicht mehr zu zukünftiger Technik adäquat zusammenpassen würde.
    Apple gestaltet die Zukunft heisst,
    Wenn dann wird es jetzt weggelassen damit man sich in ein paar Jahren mit der zukünftigen Technik trifft.
    Wobei wir hier spekulieren .
    Ob ja ? ob nein – was , wie zum Jackinput ?

    Im Umkehrschluss :
    Soll ich jetzt ein Windowsgerät kaufen da, meinem jüngsten iMac die Eingangsbuchse – Klinkenstecker fehlt um mir dann den Problemfaktor Windows zurück auf den Arbeitstisch zu holen oder kaufe ich mir lieber eine entsprechende Soundkarte oder nutze ich andere Techniken ?

    Innovationen
    Sie schreiben es ja selber und genau das tut Apple im Grunde Dinge verbessern..
    Auch andere müssen auf die Dauer verschlanken oder wie weit soll das Betriebsysten noch weiter unnötig aufgebläht werden.

    Wenn Sie bei Apple fehlende Innovationen sehen.
    Wechseln Sie zu den Mitbewerbern .
    Ist doch k. Problem nicht meins und nicht wirklich das von Apple !

    ios
    Wird immer weiter entwickelt hat Anfangs in längeren oder kürzeren Intervallen Fehler wie alles und wird letztendlich immer besser .

    Appstore
    Mag sein , ich finde genügend brauchbares für 0€
    Schauen einfach nochmal nach- vielleicht ergeben sich doch noch Lösungen ?

    Mercedes
    „Guter Vergleich“ .
    Und Sie haben recht .
    Aber Mercedes , hat das Automobil ( daimler-benz ) nicht erfunden sondern baut heute wieder mit die besten Fahrzeuge.

    Wenn also nicht ständig was anscheinend revolutionäres kommt – würden Sie auf Opel umsteigen.
    Apple macht einerseits auch Wind darum, wenn was neues kommt – aber eben nicht um alles .
    So auch Mercedes , wenn Sie sich schonmal einen gekauft haben , werden Sie i.d. Praxis sehrwohl feststellen,
    Aha, da gibt es ja noch viel mehr an Innovationen, Funktionen, helferlein und sonstiges, das wurde ja noch gar nicht angepriesen.

    Der Rest zusammengefasst , denke ich mal bevorurteilen Sie da etwas.
    Zum einen , hat Apple zwar die Watch, aber ob man sich auf dem Feld der High – Tech – Kleidung betätigen möchte – noch ob derartiges hinter den Kulissen in Gesprächen stattfindet…
    ..weiss ich nicht
    ?
    Ich kann dazu nur schreiben , der eine macht sowas und der andere anderes.
    Wenngleich die Firmen verschieden Kunden haben.

    Ich werde das allerdings gleich Apple mal über die Feedbackseite mitteilen.
    Denke nicht das die schlafen – aber auch dies wäre bei Apple möglich ..

    Wie schon gestern sagte

    Ich machte mir tatsächlich Sorgen nach dem Bericht :
    Apple = Blackberry..

    Ich habe das mal eroiert und mich für die Fehleinschätzung abgestraft.

    Google ist ein ernst zunehmender Mitbewerber , k. Frage
    VR..
    Wenn die Zeit Reif ist ,es gibt noch anderes.
    Und man arbeitet daran.
    Soweit bekannt .

    Google gibt noch nicht den Markt vor !

    Ich denke wir haben jetzt alles .

    Frage was anstelle des iPhones ist Ihrer Meinung besser ?

    ————————-

    Dinge werden erst geändert wenn tatsächliche Verbesserungen durch diese Änderung eintreten würden.

    Google android
    Bemerkenswert , dass ach der Zusammenarbeit :
    Google – Apple
    Android entstand.
    Ich finde zudem bevor wir hier ios abwerten sollte Google Android erstmal überarbeiten.

    Ihre Einlassung zu High- Tech Wearable , finde ich dagegen interessant und bin da voll bei Ihnen .

    Denke das es zukünftig immer wichtiger werden wird , neben anderem und dann – finden wir auch gleich den Einsatz für die Watch .

    Also doch mit the Next Big Thing nur eben noch ein wenig ungewohnt – nicht wahr ..
    Bedanke mich.

    Wenn Sie Lust haben auf die Challenge – lassen Sie es mich wissen , ich bin wieder ( zu gestern ) und ansich sehr entspannt zu so einem Wettbewerb.
    Spätstens dann würde auch klar werden.
    Warum ich das zuverlässigere benutze …

    Bedanke mich
    Have a nice Day

  2. Wichtig dafür wären Zahlen der Mobilfunk-Verträge.
    Viele Kunden würden ja lieber z.b. 18 Monate verlängern für ein ipadPro oder nur 6 Monate für eine Apple-Watch aber die Mobilfunk-Konzerne bestehen auf den Standard-Verlängerungen und zwingen quasi somit Samsung und iPhone das sie unbedingt ein $799-Handy anbieten müssen welches die Kunden nach 12*$80 oder 24*50-Euro-Verlängerung gleich mitnehmen können statt vielleicht auch mal ein paar Monate oder ein Jahr mit einem neuen Handy auszusetzen.
    Weil das die Umsätze für die Quartals-Bilanz senken würde, gibts solchen flexiblen Verträge vermutlich leider nicht und der Staat tut leider seit der rot-grünen UMTS-Auktion auch nichts dagegen.
    Weil Apple das aktuelle Modell also für $799 anbieten muss, können sie ihr Produktsortiment nach unten preislich ausbauen und die (immer weiter verarmende) Einkommens-Pyramide nach unten erobern.

    Bei Kaffee gibts wohl auch gerade und ungerade Jahre mit viel bzw. wenig Erträgen so das man Kaffee – im Gegensatz zu just-in-time/build-on-order-Produkten – zwischenlagern muss.
    Ist das bei iPhones wirklich so ? Also das die 4,5,6,(bald 7) sich besser verkauften als die 4s,5s,6s ? Das hätte man als Analyst und Wirtschafts-Reporter ja auch vorher wissen können…

    h.265/HEVC-Aufnahme und Wiedergabe sind relevante Features weshalb man mit einem Handy oder Kamera warten sollte. 4k in 264 ist ja leider doppelt so groß als 265 und hat vermutlich meist wohl nicht mal 10 Bit Farbtiefe.

    1. Wenn man mal bedenkt , dass das iPhone noch den grössten Teil der Umsätze ausmacht , könnte Apple trotz dessen , locker mit den anderen Geschäften , jahrelang , zu den bereitliegenden Barmittelreserven Durststrecken bewältigen.

      Wenn man zum schlechten Weihnachts – Quartal , wie es auch genannt wird , zu ca . laut Ihrer Berichte : 74,8 Mill. verkaufte iPhones heranzieht , man bedenkt , dass es ja die kranken Applejünger gibt , heisst , sehr grosser Kundenstamm, loyal, wobei ich da keine Loyalität erkennen kann; Grundsätzlich bleiben die Leute bei einem iphone , wie der Golf-Fahrer beim Golf – weil es eben gut ist .
      Die Kundenzahlen gestiegen sind.

      Vermutlich , wie gestern schon aufgeführt ,fehlt die Magie des Herrn Jobs.
      Allerdings werden die Geräte jedes Jahr besser.
      Apple steht auch viel besser da als früher.
      Kurschwankungen hat jeder hinzunehmen.

      Lässt sich Mercedes davon beunruhigen wenn BMW vor Ihnen den 12Zyl. auf den Markt bringt, so wie geschehen .

      Welchen Grund sollte also Herr Cook haben?

      Heute dann wieder so ein Bericht , ist schon komisch milde ausgedrückt.

      Befassen Sie sich doch vielleicht besser mal dementsprechend mit Microsoft – Windows.
      Da sehe ich bei Win 10, schon eher den Anfang v. Ende !

      1. Der letzte Satz hat sie als Apple Fanboy geoutet. Sorry aber Windows 10 gefällt mir deutlich besser als Mac OS X. Haben sie es überhaupt schon getestet? Eines der oder sogar das beste Windows seit xp. Das Surfacebook ist mit Abstand das Innovativste Notebook seit dessen Einführung. Was hat Apple zu bieten? Einen Anschluss! Wie beeindruckend! Bei Altbackenem Design ist Apple auch ganz vorne mit dabei.

        Apple macht doch im Prinzip nur mit dem iPhone Umsatz, was hat Apple noch zu bieten? Die Watch? Interessiert wahrscheinlich nur jeden 10ten. Das iPhone SE ist der absolute Knüller an Innovationen. Sogar das Design ist unverändert. Mega Langweilig! Steve hätte den Verantwortlichen in den Allerwertesten getreten.

        Ich begrüße die Storys und die Kritik von Herr Jacobsen. Machen Sie weiter so und kritisieren sie Apple wo sie nur können. Ich bin auch ein Apple Nutzer seit Jahren und kann nachvollziehen wo der Unmut liegt. Leute oder Fanboys die Apple erst seit kurzem kennen wissen das nicht.

        Ich kaufe diese Jahr kein iPhone. Das was in den Gerüchten verkündet wird ist mir zu wenig für eine Neuanschaffung. Der fehlende Klinkenanschluss tut sein übriges. Ich hoffe das Apple für den Mangel an Innovationen endlich mal seine Quittung bekommt und die Verkäufe nicht den Bestellungen entsprechen.

        Innovationen bedeuten nicht immer neue Produkte. Selbst bei bestehenden Produkten kann man Sachen verbesserten oder verändern. Was ist mit iOS? Seit 2007 immer das selbe.

        Wenn man sich den AppStore anschaut, hat der sich auch sehr stark verändert. Früher war er geprägt mit günstigen Apps für 0,79€ Cent und diese Versionen konnte man mit einer light Version erst mal testen. Der Zustand heute, es gibt praktisch keine light Versionen mehr und es werden Preise aufgerufen die kaum noch nachvollziehbar sind. Für mich ist der AppStore tot. Früher die Stärke von iOS verkümmert er zu einem Nebenprodukt. Aber anscheinend für Apple immer noch ein gutes Geschäft. Wer ist bereit mehrere Euro in Apps zu investieren deren Administration ganz alleine Apple obliegt und jederzeit gelöscht werden kann? Ich definitiv nicht mehr.

        Was ich damit sagen will ist dass mir der AppStore früher sehr wichtig war in der Benutzung meiner Apple Geräte. Ohne den iOS zu einem langweiligem veralteten Betriebsystem verkümmert. Wegen der Telefon und der Kamera mehrere hundert Euro ausgeben? Wers braucht…

        Ich fahre auch kein Mercedes obwohl die das Auto erfunden haben, warum soll ich weiter Apple kaufen? Weil die das Smartphone erfunden haben und deswegen fürstliche Preise verlangen dürfen/können?

        Wer glaubt Apple sei immer noch besonders toll dem möchte ich die letzte Google Entwickler Konferenz als Herz legen. Was die da vorgestellt haben ist echt beeindruckend. Google gibt mittlerweile die Marschrichtung vor was Technologien angeht. Eine Smarte Jacke kommt nächstes Jahr von Levi’s in Kooperation mit Google. Was ist mit VR bei Apple? Das große Ding 2016 und Apple hat nichts in der Richtung? Hoffentlich verpassen die nicht den nächsten großen Knall.

        Ich glaube Apple ist nicht mehr in der Lage eine großen Knaller auf die Beine zu stellen. Das machen in Zukunft andere…

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*