Anzeige

Mit diesem Fünfzeiler gewinnt ein Ex-Chefredakteur den Anti-Erdogan-Wettbewerb im Schmähdichten

Der ehemalige Chefredakteur des Spectator und Ex-Bürgermeister von London: Boris Johnson
Der ehemalige Chefredakteur des Spectator und Ex-Bürgermeister von London: Boris Johnson

Irgendwie bleibt der Gewinn dann ja in der Familie: Als Reaktion auf die juristischen Probleme, denen sich Jan Böhmermann wegen seines Schmähgedichtes konfrontiert sieht, rief die englische Zeitschrift The Spectator einen Satiregedicht-Wettbewerb aus. Wer den türkischen Präsidenten am effektivsten in Limerick-Form beleidigt und diffamiert, kann ein Preisgeld von 1.000 Britischen Pfund gewinnen. Jetzt steht der Sieger fest: Es ist der ehemalige Chefredakteur des Spectators und Ex-Bürgermeister von London, Boris Johnson.

Anzeige
Anzeige

Der Politiker, der sich bereits mehrfach sehr kritisch zu Erdogan, der Pressefreiheit in der Türkei und den deutschen Behörden, die tatsächlich gegen Böhmermann ermitteln, äußerte, verfasste einen schmissigen Fünfzeiler. Darin geht es kurz gesagt, um einen „jungen Typen aus Ankara“, der sich mit einer Ziege „die Hörner abstieß“.

Hier das Gedicht im Wortlaut:

There was a young fellow from Ankara
Who was a terrific wankerer
Till he sowed his wild oats
With the help of a goat
But he didn’t even stop to thankera.

Anzeige

Die Idee zu dem Wettbewerb stammt vom aktuellen Chefredakteur der Wochenzeitung, Douglas Murray. Bereits kurz nach den ersten juristischen Attacken auf Böhmermann schrieb Murray: „Nun, ich bin ein frei geborener britischer Mann und wir leben nicht unter den Blasphemie-Gesetzen solcher Despoten. Um diese Tatsache zu ehren, habe ich das Wochenende damit verbracht, unanständige Limericks über Herrn Erdogan zu schreiben. Und ich möchte hier alle Leser einladen, es mir gleich zu tun in einem großen Erdogan Limerick Wettbewerb.“ Die President Erdogan Offensive Poetry Competition.

Murray zeigt sich dabei generös und akzeptiert auch andere Gedichtformen außer dem Limerick: „Das bedeutet nicht, dass Beiträge in Form des jambischen Fünfhebers oder heroische Zweizeiler komplett disqualifiziert werden. Ich denke, ein Werk in homerischer Weise, zum Beispiel über die Kleinheit von Erdogans Männlichkeit, könnte (wenn angemessen widerwärtig) einige Chancen haben, zu gewinnen.“

Umso mehr dürfte er sich freuen, dass tatsächlich ein Limerick den Wettbewerb gewann.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*