Anzeige

Mit „Schlimmer wohnen“, „Kraft für die Seele“ und dem „deutschen Auto“: schwache Kiosk-Woche für Magazine

covercheck_05_10.jpg
Die Ausgaben 15/2016 von Spiegel, stern und Focus

Weniger als 440.000 Exemplare verkauften Spiegel, stern und Focus zusammen von ihren Ausgaben 15/2016 im Einzelhandel - einer der schwächsten Werte aller bisherigen Zeiten. Alle drei Magazine landeten klar unter ihrem Normalniveau, Immerhin: Der stern verbesserte sich gegenüber der gruseligen Vorwoche.

Anzeige
Anzeige

Der Spiegel titelte auf seinem Heft 15/2016 „Schlimmer wohnen – Riesiger Bedarf, miserables Angebot: Der Kampf um ein bezahlbares Zuhause“. Und auch wenn das Thema aktuell und brisant ist, hat es nur wenige potenzielle Spiegel-Käufer interessiert. 202.308 griffen laut IVW in Kiosken, Supermärkten und Tankstellen zu – die schwächste Zahl seit sechs Wochen. Im Vergleich zur Vorwoche, als Ausgabe 14 mit dem Erdogan-Titel „Der fürchterliche Freund“ auf einen Einzelverkauf von 209,716 kam, sind das noch einmal über 7.000 weniger. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Spiegels liegt derzeit bei 231.100, der 3-Monats-Durchschnitt bei 224.800 Der Gesamtverkauf lag für Heft 15 inklusive Abos, Bordexemplaren, Lesezirkeln und sonstigen Verkäufen bei 775.032 Exemplaren, darunter 53.593 ePaper.

Der stern, der vor einer Woche laut IVW mit dem Titel „Revolution im Berufsleben: Arbeiten nach Wunsch“ auf unschöne 169.966 Einzelverkäufe gefallen war, verbesserte sich nun mit „Kraft für die Seele“ immerhin um etwas mehr als 4.000 Exemplare auf 174.200. Toll ist dieser Wert dennoch nicht, denn das Normalniveau der jüngsten 12 bzw. drei Monate liegt derzeit bei 201.600 und 190.200. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Er lag für Heft 15 bei 703.660, inklusive 16.356 ePapern.

Anzeige

Weit unter der 100.000er-Marke hängt weiter der Focus fest. Nur 60.402 Einzelverkäufe verzeichnete er mit seinem Heft 15 und dem Titel „Faszination Tesla und die Frage Was wird aus dem deutschen Auto?“. Damit wurden die 64.686 Einzelverkäufe der Vorwoche, als man den Tod von Roger Cicero mit der Story „Die 5 Gesundheits-Fallen der Männer“ verband, noch einmal unterboten. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Focus liegt bei 73.800 Einzelverkäufen, der 3-Monats-Durchschnitt bei 66.600. Insgesamt wechselte Heft 15 genau 471.889 mal den Besitzer, davon 25.477 mal als ePaper.

Mit unserem Cover-Check-Tool können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*