Anzeige

Jan Böhmermann steht nicht mehr unter Polizeischutz

Jan Böhmermann verlas eine Erdogan-Schmähkritik in seiner Sendung „Neo Magazin Royale“
Jan Böhmermann verlas eine Erdogan-Schmähkritik in seiner Sendung "Neo Magazin Royale"

Satiriker Jan Böhmermann (35) steht mittlerweile nicht mehr unter Polizeischutz. Ein Polizeisprecher bestätigte dies am Freitag in Köln. Seit etwa einer Woche sei die Maßnahme wieder aufgehoben. Böhmermann hatte in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" (ZDFneo) in einem Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bewusst Formulierungen unter der Gürtellinie benutzt.

Anzeige
Anzeige

Damit wollte er nach eigener Darstellung den Unterschied zwischen in Deutschland erlaubter Satire und verbotener Schmähkritik deutlich machen. Der Beitrag hatte erheblichen Wirbel ausgelöst. Nach einer Beurteilung der Gefährdungslage hatte die Kölner Polizei Böhmermann unter Polizeischutz gestellt.

Böhmermann zog sich nach Bekanntwerden des juristischen Vorgehens der türkischen Regierung aus der Öffentlichkeit zurück, ließ unter anderem das „Neo Magazin Royale“ pausieren, das am 12. Mai zurückkehren soll. Erdogan zeigte Böhmermann wegen Beleidigung und Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes an. Derzeit ermittelt die Staatsanwaltschaft Mainz.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Verstehe nicht, das man das seitens der Polizei auch noch so offiziell bekannt macht.

    Im Endeffekt kann das jeder Bekloppte ja auch als Einladung verstehen, so nach dem Motto: „Polizeischutz ist wieder weg, ab jetzt könnt ihr.“

    Es bleibt zu hoffen, das nicht wirklich was passiert und sich alle irren Erdogan-Jünger wenigstens soweit wieder abgeregt haben.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*