Anzeige

Apple Watch 2 soll sich vom iPhone emanzipieren und mit Mobilfunk-Chip kommen

Uneingelöstes Versprechen: Apple CEO Tim Cook und die Apple Watch
Uneingelöstes Versprechen: Apple CEO Tim Cook und die Apple Watch

Seit exakt einem Jahr ist die Apple Watch nun schon im Handel – und wartet doch bis heute auf ihren Erweckungsmoment. Tim Cook weigert sich beharrlich, die Verkaufszahlen der neuen Produktkategorie auszuweisen, die in diesem Jahr schon wieder zurückgehen sollen. Für eine mögliche Trendwende soll die zweite Generation der Apple Watch sorgen, die endlich mit Mobilfunk-Chip ausgestattet sein und der Smartwatch damit Unabhängigkeit vom iPhone verschaffen soll.

Anzeige
Anzeige

Erster Geburtstag eines großen Missverständnisses: Seit 365 Tagen ist Apples Smartwatch nun schon im Handel erhältlich – und genauso lange ist ungeklärt geblieben, wozu Apples neueste Produktkategorie, auf die Fans des Kultkonzerns aus Cupertino mehr als fünf Jahre lange warten mussten, nun eigentlich taugt.

In der ersten Generation „braucht die Apple-Uhr kein Mensch“, brachte das Wirtschaftsportal Quartz unlängst auf den Punkt, was viele Anwender seit dem Launch denken.  Durch seine gigantische Marketingmaschinerie konnte Apple zwar schnell Millionen Käufer aktivieren, doch Euphorie stellte sich über die Apple Watch nie ein.

Nur drei Quartale ansteigende Absätze

Die ersten Verkäufe verliefen im Vergleich zu Apple-Maßstäben so enttäuschend, dass Tim Cook die hochgehypte Neuheit unter „anderen Produkten“ verstecken musste – zusammen mit den zugekauften Beats-Kopfhörern, dem fast schon ausgestorbenen iPod und Accessoires wie Ladekabeln.

Schon nach wenigen Quartalen scheint das Interesse der 600 Millionen potenziellen Apple-Kunden abzuebben. Nach Erhebungen des Marktforschers IDC konnte der wertvollste Konzern der Welt zur Produkt-Einführung im zweiten Kalenderquartal des vergangenen Jahres 3,6 Millionen Einheiten absetzen.

Apple Watch-Einbruch im März-Quartal von 40 Prozent erwartet
Anzeige

Im darauffolgenden Dreimonatszeitraum waren es 3,9 Millionen Stück und im Weihnachtsquartal, das wie prädestiniert für ein Accessoire in der Preisklasse einer Smartwatch schien, auch nur 4,1 Millionen – macht sum­ma summarum nur 11,6 Millionen Einheiten im ersten Verkaufsjahr.

Im ersten Kalenderquartal, dem zweiten in Apples Geschäftsjahr, dessen Ergebnisse morgen nach Handelsschluss verkündet werden, dürfte nun schon wieder der große Rückfall folgen. Dass Apple gegenüber dem Weihnachtsquartal einbüßt, ist keine große Überraschung, aber gleich zum 40 Prozent, wie ITG-Analyst Matthew Goodman voraussagt?

Wall Street Journal: Apple Watch 2 kommt mit Mobilfunk-Chip

Damit hätte der Techpionier zwischen Januar und März so wenige Apple Watches verkauft wie nie – und würde damit den Trend bestätigen, den Ming-Chi Kuo für das Gesamtjahr 2016 voraussagt: nämlich schon wieder fallende Absätze der Apple-Uhr – und zwar um gleich 30 Prozent.

Für eine Trendwende könnte erst wieder ein neues Modell sorgen, das im Herbst erwartet wird – die Apple Watch 2. Wie das Wall Street Journal berichtet, könnte die zweite Generation der Smartwatch nun mit Mobilfunk-Chip ausgestattet sein und damit auch ohne das iPhone in Betrieb genommen werden.

In der aktuellen Version ist für die Apple Watch das iPhone zwingend notwendig, um auf Internet-Anwendungen zuzugreifen – lediglich die Uhrzeit und Fitnessdaten zeigt die Apple Watch unabhängig vom iPhone an. Für die neue Apple Watch 2 sollen Entwickler nun native Apps programmieren können, die ausschließlich auf der Apple Watch laufen. Der Launch der  Entwicklerversion watchOS 2 wird auf der WWDC im Juni erwartet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Nils Jacobsen, ich habe eine Frage an Dich. Falls sich Apple dazu entschließen sollte, die Möglichkeit zu schaffen in die Apple Watch 2 eine Simkarte einzulegen, hat es dann für mich Sinn, mir eine Apple Watch 2 zuzulegen, wenn ich nur mit dem IPhone telefonieren möchte? Ich kann mir sehr gut vorstellen das es dann wie bei der Apple Watch 1 nicht möglich sein wird, zu sehen, wer gerade anruft, wenn keine Simkarte in die Apple Watch 2 eingelegt ist. Da ich ehrlich gesagt kein Experte auf diesem Gebiet bin, freue ich mich auf Deine Antwort. Vielen Dank und beste Grüße Bernhard

    1. Hallo Bernhard,

      ich gebe gerne auch meine Antwort hierzu. Falls es so eintreffen sollte, dass in der Apple Watch 2 eine eigene Simkarte reinkommt, solltest du trotzdem die Anrufe sehen können. Man kann nämlich 2 iPhones mit zwei unterschiedlichen Rufnummern so mit einander verbinden, dass beide klingeln, egal welche Nummer angerufen wird.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*