Anzeige

„Freiheit für Jan Böhmermann!“: Radio-Solidaritätssendung statt „Sanft und Sorgfältig“

Olli Schulz (l.) und Jan Böhmermann beenden ihre Radioshow „sanft & sorgfältig“
Olli Schulz (l.) und Jan Böhmermann beenden ihre Radioshow "sanft & sorgfältig"

Jan Böhmermann entzieht sich auch weiterhin der Öffentlichkeit. Wie bereits in der Vorwoche wird auch an diesem Wochenende seine Radio-Show „Sanft und Sorgfältig“, die er ansonsten mit Olli Schulz moderiert, ausfallen. Stattdessen plant Radio Bremen Vier eine Solidaritäts-Show.

Anzeige
Anzeige

Die Sendung läuft auf dem „Sanft und Sorgfältig“-Sendeplatz zwischen 16 und 18 Uhr. Aufgezeichnet wird „der große Satire-Show-Talk“ in Sichtweite des Kanzleramtes in Berlin im „Tipi“ vom Rundfunk Berlin-Brandenburg. Als Gäste rechnen die Bremer mit dem Tagesspielgel-Chefredakteur Lorenz Maroldt, Markus Feldenkirchen vom Spiegel, der Kabarettistin Idil Baydar, den Kabarettisten Arnulf Rating und Florian Schroeder, dem Grafiker und Ex-Präsidenten der Akademie der Künste, Klaus Staeck, und der Autorin und taz-Journalistin Ebru Tasdemir.

Wie die anderen Programme, die ebenfalls sonst den Böhmermann/Schulz-Talk senden, mit der freien Sendezeit umgehen, ist noch nicht klar.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*