Anzeige

Bei Dirk Nowitzki zu Hause: Bild.de startet Virtual Reality

Virtual Reality bei Bild.de mit Dirk Nowitzki
Virtual Reality bei Bild.de mit Dirk Nowitzki

Am Donnerstag, den 14. April betritt Bild.de neues Terrain und versucht sich zum ersten Mal an Virtual Reality. Der Zuschauer begleitet dabei Basketball-Spieler Dirk Nowitzki im Gespräch mit Bild-Reporter Matthias Marburg auf einer Tour durch sein sportliches Zuhause in Dallas.

Anzeige
Anzeige

Die Produktion des Virtual-Reality-Videos hat Bild.de gemeinsam mit dem Silicon-Valley-Startup Jaunt VR eingegangen, an dem Axel Springer seit September 2015 beteiligt ist. Der Nutzer muss die Jaunt-App auf sein Smartphone herunterladen; mit einer Virtual-Reality-Brille oder einem Cardboard sowie dem Smartphone kann er das Interview virtuell erleben. Die 360-Grad-Variante der Videos wird zusätzlich über alle üblichen Plattformen und Partner von Bild.de ausgespielt.

Screenshot: Jaunt VR

Screenshot: Jaunt VR

Screenshot: Jaunt VR

Screenshot: Jaunt VR

Anzeige

„Diese dreidimensionale Virtual-Reality-Reportage ist nach unseren 360-Grad-Videos der nächste Schritt in die Zukunft des journalistischen Storytellings. Es ist ein faszinierender Blick in eine neue Welt. Genau so wird Journalismus in naher Zukunft sein: Wir nehmen den Nutzer mit an Orte, an die er sonst nicht gelangt“,Julian Reichelt, Chefredakteur Bild Digital: „Er steht mit Dirk Nowitzki auf dem Basketball-Court – und schon bald wird er mit unseren Reportern an den roten Teppichen, Spielfeldrändern, Frontlinien dieser Welt stehen. Ich bin überzeugt, dass mit Virtual Reality ein neues Zeitalter beginnt.“

Die Nowitzki-Story ist nur der Anfang. Die nächste Jaunt-Reportage soll schon abgedreht sein. Diesmal ist Bild wohl an Bord eines Flugzeugträgers im Persischen Golf sein, von dem aus Einsätze gegen den IS geflogen werden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*