Anzeige

Oliver Welke zu Böhmermann-Affäre: „Kanzlerin hat großen Fehler gemacht“

Oliver Welke (rechts) stellt sich hinter Jan Böhmermann
Oliver Welke (rechts) stellt sich hinter Jan Böhmermann

In der Affäre um das Erdogan-Gedicht von Jan Böhmermann hat der "heute-show"-Moderator Oliver Welke die Bundeskanzlerin scharf attackiert. Zu einem "Fall Böhmermann" sei die Sache erst geworden, als sich Angela Merkel (CDU) dazu habe zitieren lassen, sagte Welke der Bild-Zeitung am Dienstag. "Ein großer Fehler, der ihr hoffentlich leidtut."

Anzeige
Anzeige

Merkel hatte über ihren Regierungssprecher Steffen Seibert mitteilen lassen, dass sie Böhmermanns Schmähgedicht „bewusst verletzend“ finde. Böhmermann hatte beleidigende Formulierungen benutzt, um – wie er selbst erläuterte – die Unterschiede zwischen in Deutschland erlaubter Satire und verbotener Schmähkritik deutlich zu machen.

„In dem Fall hat sich ausschließlich die Kanzlerin schlecht verhalten“, betonte Welke. „Man kann nicht zuerst nichts sagen zum Einbestellen des deutschen Botschafters in Ankara nach dem Fall ‚extra 3‘. Und sich dann quasi als oberste deutsche Fernsehkritikerin zu Böhmermann äußern – das geht gar nicht!“

Anzeige

Erdogans scharfer Protest gegen einen Satire-Beitrag des NDR-Fernsehmagazins „extra 3“ war der Anlass für Böhmermanns Aktion.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Medien und Ihre Machteinflüsse.
    Hoffentlich merken die deutschen Bundesbürger noch, wie sehr sie den Median verfallen sind. Kam jemand macht sich noch die Mühe einen Zeitungsartikel, eine Schlagzeile oder auch ein so abartiges Gedicht wie das von Böhmermann zu hinterfagen. Was bezwecken diese sensationsgeilen Journalisten mit Ihrem Tun? Genau das, was in den Kommentarn von sich gegeben wird. Wir sollen uns aufregen und kritisieren. Die nächste Schlagzeile muß dann gleich noch ein bissl schärfer und provokanter sein, sonst liest es ja keiner mehr.
    Ich will das nicht. Ich will fairen, ehrlichen und vernünftigen Journalismus. Ich möchte manipulationsfrei informiert werde. Dafür kaufe ich mir eine Zeitung, deshalb lese ich Nachrichten.

  2. Was ist mit „Je suis Charlie“?
    Nein das sind wir nicht! Wir laufen heuchlerisch in einer Nebenstraße.

  3. Gibt es niemanden, der bezeugen kann, dass Merkel Böhmermann gezwungen hat ihr Gedicht vorzutragen, wenn sie in der Türkei zu Besuch ist.

  4. Bei extra3´s Provokation hat sich Merkel richtig verhalten. Böhmermann hat keine „Satire“ abgeliefert, sondern eine Beleidigung …. wohlgemerkt, NACHDEM extra3 seine Satire angebracht hat.

    Man sollte nicht vergessen, daß Welke, extra3 und Böhmermann immer dann auftreten und „mutig provozieren“, wenn irgendjemand zum Abschuß freigegeben ist. Böhmermann war schlecht beraten.

    1. Nur fällt das dann unter Meinungsfreiheit. Und die wurde ja klar vorher propagiert! Wenn ich sage, meiner Meinung nach ist Person X ein Verbrecher ist das wohl hoffentlich immer noch zulässig.
      Aber nebenbei bemerkt: ich fand das auch etwas geschmacklos. Aber dann taucht die alte Frage auf: Wo fängt es an und wo hört es auf?
      http://www.DDRZweiPunktNull.de

  5. Mensch, hätte ich doch Sie gewählt…..

    Welches Gesetz würden Sie denn gerne anwenden? Wahrscheinlich das Bundeswaldgesetz, denn den Wald sehen Sie vor lauter Bäumen nicht.

    Zum Thema: Völlige Zustimmung für Welke. Da war Frau Merkel schlecht beraten und hat sich hier selber in eine unmögliche Lage gebracht.

  6. Merkel ist eine große Belastung für Deutschland/Europa.
    Ihre Politik ist mit Fehlern geradezu gepflastert. Mir fällt es sehr schwer überhaupt eine Entscheidung Merkels zu finden, die nicht falsch war.
    Eine Katastrophe.
    Für mich ist die Frau mitsamt ihrer kompletten Regierung die schlechteste nach Kriegsende. Wir werden noch viele Jahrzehnte darunter zu leiden haben.
    Ich hoffe nur, dass dieses ganze Merkel-Fiasko irgendwann auch einmal juristisch aufgearbeitet wird – und zwar mit der ganzen Härte der Gesetze!

    1. Merkel ist wirklich eine Kathastrophe und nicht mehr lange zu ertragen. Die ganze Regierungselite ist eine Kathastrophe, allen voran die Grünen, aber auch die SPD, deren Politik während der Kanzlerschaft Schröder mit den Grünen eklatante Fehler zulasten der deutschen Bevölkerung noch Jahrzehnte der Spd schaden wird und nicht mehr gutzumachen ist. (Harz 4, 1 Euro Jobs, asoziale Gesetze, Billigjobs Rentenkürzung und noch vieles mehr.)

    2. Ohne alles an der Politik der Frau Merkel und der gesamten Regierung für richtig zu halten, interessiert mich nun aber doch, nach solch einem Statement, was konkret schlecht war / ist und was andere (besonders auch wer) besser bzw. richtig gemacht hätte und machen würde?
      … leider habe ich schon so ein verdammt mulmiges Gefühl im Magen, welche Partei und welche Namen hier nun genannt werden!

  7. diese frau im kanzleramt kann man doch nun wirklich nicht mehr ernst nehmen.
    sie ist ein fall für den psychater.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*