Anzeige

Bundesliga-Quoten: Starke Zahlen für Derbys an Rhein und Ruhr, Schalke-Dortmund sehen 1,08 Mio.

Schalke-Dortmund.jpg
Bundesliga-Spiel Schalke - Dortmund

Ein sehr erfolgreiches Bundesliga-Wochenende für Sky: An vier der fünf Anstoßzeiten lief es besser als vor einer Woche, am Sonntag so gut wie selten. So sahen das Ruhr-Derby zwischen Schalke und Dortmund 1,08 Mio. Fans im Pay-TV, das Rhein-Derby zwischen Köln und Leverkusen noch 680.000. In der Zuschauer-Tabelle bleibt der FC Bayern aber souverän vorn.

Anzeige
Anzeige

Der 29. Spieltag begann am Freitag mit einer ordentlichen Zahl: 460.000 Fans waren beim 2:2 zwischen Hertha BSC und Hannover 96 dabei. Am Samstag sprang die Quotenkurve dann wie üblich über die Mio.-Marke – und zwar deutlich. 1,37 Mio. Leute sahen ab 15.30 Uhr zu. Interessant dabei: Erstmals seit dem 15. Spieltag entschieden sich mehr Leute für eins der Einzelspiele (730.000) als für die Konferenz (640.000).

Die stärkste der Einzelpartien war wieder einmal die des FC Bayern. 350.000 der 730.000 Fans sahen den Sieg in Stuttgart. 130.000 entschieden sich für das Match zwischen dem HSV und Darmstadt 98, 110.000 für Frankfurt-Hoffenheim, 90.000 für Bremen-Augsburg und 50.000 für Ingolstadt-Mönchengladbach.

Um 18.30 Uhr waren dann noch 500.000 Sky-Zuschauer vor dem Fernseher, um Wolfsburg und Mainz zuzuschauen. Die zweite Million erreichte Sky am Sonntag mit dem Derby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund. 1,08 Mio. Zuschauer verzeichnete die GfK – das ist die viertbeste Einzelspiel-Zahl der bisherigen Saison und die beste ohne Beteiligung des FC Bayern. Das Match zwischen Köln und Leverkusen beschloss den Spieltag mit 680.000 Zuschauern – auch das eine tolle Zahl.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zuschauerzahlen der Saison errechneten Bundesliga-Tabelle führt der FC Bayern weiter souverän, die Quoten-Meisterschaft ist dem Club auch nicht mehr zu nehmen. 880.000 Fans waren bei den bisherigen 29 Bayern-Spielen im Durchschnitt dabei, Dortmund kommt auf 770.000, Schalke auf 530.000. Veränderungen gab es in der Tabelle diesmal nur eine: Darmstadt zog auf Rang 15 knapp an Augsburg vorbei. Ganz hinten bleiben Hoffenheim und Ingolstadt.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2015/16
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,88
2 2 Borussia Dortmund 0,77
3 3 Schalke 04 0,53
4 4 Borussia Mönchengladbach 0,44
5 5 Hamburger SV 0,43
6 6 Eintracht Frankfurt 0,42
7 7 Werder Bremen 0,40
8 8 1. FC Köln 0,40
9 9 Hertha BSC 0,39
10 10 VfB Stuttgart 0,36
11 11 Mainz 05 0,33
12 12 Bayer Leverkusen 0,33
13 13 Hannover 96 0,31
14 14 VfL Wolfsburg 0,30
15 16 SV Darmstadt 98 0,29
16 15 FC Augsburg 0,29
17 17 TSG Hoffenheim 0,27
18 18 FC Ingolstadt 04 0,20
Stand: 29. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, zudem die der Konferenz aus. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzelspiele aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 350.000 Stuttgart-Bayern-Zuschauern 670.000, aus 50.000 Ingolstadt-Gladbach-Sehern hingegen nur 90.000.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*