Anzeige

„Verändern Daten-Lecks den Journalismus?“ – die Mediendebatte um die Panama Papers

Diskutieren bei SWR2 über die Bedeutung der Panama Papers und die Rolle der Medien: der Berliner Medienwissenschaftler und Philosoph Prof. Norbert Bolz, Prof. Heribert Prantl aus der SZ-Chefredaktion und Georg Altrogge (MEEDIA, von li. nach re.).
Diskutieren bei SWR2 über die Bedeutung der Panama Papers und die Rolle der Medien: der Berliner Medienwissenschaftler und Philosoph Prof. Norbert Bolz, Prof. Heribert Prantl aus der SZ-Chefredaktion und Georg Altrogge (MEEDIA, von li. nach re.).

"Verändern Daten-Lecks den Journalismus – der Wirbel um die Panama-Papers": Das ist das Thema der Radiosendung "SWR2 Forum", in der es um die Bedeutung der Enthüllungen des internationalen Journalisten-Konsortiums unter Führung der SZ geht. Moderiert von Matthias Heger diskutieren Medienforscher Norbert Bolz, SZ-Chefredaktionsmitglied Heribert Prantl und MEEDIA-Chefredakteur Georg Altrogge.

Anzeige
Anzeige

Die 45-minütige Sendung (SWR2, ab 17.05 Uhr) über die gesellschaftliche und strafrechtliche Bedeutung der Panama Papers sowie die Rolle der Medien  ist auch im Internet abrufbar.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Nichts, nicht ein Jota bleibt bei Cameron. Die Skandalisierung ist der Skandal!

    Um welche Dimensionen geht es eigentlich? Welche maßlosen Übertreibungen! Es geht nicht um Recht und Gesetz, die wurden von Cameron eingehalten. Es geht offensichtlich nicht einmal um Moral, sondern um schmutzige Politik und Ideologie.

    Cameron hat die lächerliche Beteiligung an einem Offshore-Trust von seinem Vater geerbt. Diese hat er 2010 vor seinem Amtsantritt verkauft. Steuern hat er nachweislich bezahlt.

    Nichts ist herausgekommen, die Skandalisierung ist der eigentliche Skandal. Ist nur noch das zinslose Sparbuch als Geldanlage koscher? Euro, EZB: Schuldenmachen belohnt und kostenlos, Rückzahlung nur bedingt, Geld wird gedruckt am laufenden Band. Wie lautet die Botschaft, Sparen und Vorsorgen macht keinen Sinn mehr, früher oder später wird einkassiert für die Schulden und den Unterhalt Dritter? Das hat Zukunft? HartzIV für Alle statt Wohlstand! Wie sieht das in D dann aus? Besser wie heute?

    Jeder kann sein Geld unter den gesetzlichen und steuerrechtlichen Bedingungen anlegen wie er will. Betrug ist strafbar, aus jeder Richtung!

    Wo bleibt allerdings die Staatshaftung? Der Staat ist immer schuldlos wenn Sparer und Gläubiger ihr Geld verlieren? Deuschland ist nach dem Grundgesetz ein Rechtsstaat, aber Euro, Recht, Gesetze, Veträge, Kriterien zunehmend sind nur noch Schall und Rauch. Wie passt das zusammen? EZB-Staatschuldenfinanzierung. Schattenwirtschaft, Sozial- und Steuerhinterziehung in der EU, Mehrwertsteuerbetrug seit Systembeginn in welcher Dimension? Grüße aus Athen nach Panama.

    … und Steuergeldverschwendung in mehrfacher Millardenhöhe gibt es auch noch.

  2. Keine Ahnung was Sie bei der Sendung wollten Herr Altrogge. Sie haben sich mindestens achtmal selbst widersprochen. Oder war das Undergroundsatire.

    Eher wohl neid nicht bei den Journalisten dabei sein zu dürfen.

    Michael Schmitt

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*