Anzeige

Angriff auf Periscope: Facebook weitet Live-Video-Angebot deutlich aus

facebook.jpg

Facebook drückt weiter aufs Tempo: Wie das weltgrößte Social Network heute ankündigte, steht Nutzern in 60 Ländern ab sofort die Live-Streaming-Funktion von Facebook Live zur Verfügung. Nutzer der mobilen App können mit Live Videos mit ihren Freunden, Abonnenten und Fans in Kontakt treten und interagieren. Facebook kündigte zudem neue Funktionen für seine Live-App an. Der Live-Streaming-Pionier Periscope erhält damit auf einen Schlag einen übermächtigen Rivalen.

Anzeige
Anzeige

Twitter hat es nicht leicht: Nicht nur, dass der strauchelnde 140-Zeichen-Dienst seit Jahren an einer Monetarisierungsstrategie herumdoktert – nun kommt auch noch ein hoch gewetteter Hoffnungsträger schwer unter Druck. Für kolportierte 87 Millionen Dollar übernahm Twitter vor rund einem Jahr den mobilen Live Streaming-Dienst Periscope, der sich schnell – vor allem in der Medienbranche – wachsender Beliebtheit erfreute.

Facebook schaute sich den Hype einige Monate an – und reagierte dann. ‚Facebook Live‘ hieß die Antwort des zweitwertvollsten Internetkonzerns der Welt, die im vergangenen Sommer testweise für Prominente vorgestellt wurde.

Facebook rollt Video-Bereich und „Live Map“ aus

Im Januar startete der Rollout für US-Nutzer von Facebook, im Februar stand das neue Video-Feature  dann auch bereits deutschen iOS-Usern von Facebook zur Verfügung. Nun folgt der weltweite Launch für (fast) alle: Wie das weltgrößte Social Network heute mitteilte, ist Facebook Live ab sofort für Nutzer in 60 Ländern der Welt verfügbar.

Facebook Live is here! Never miss being in the moment with the people you care about most.

Posted by Facebook on Wednesday, April 6, 2016

Und das mit neuen Funktionalitäten: So rollt Facebook in den kommenden Wochen innerhalb der App einen eigenen Video-Bereich aus, der dabei helfen soll, relevante Live-Videos von Freunden zu entdecken – sortiert nach Interessen bzw. den beliebtesten Videos in Echtzeit. Mit dem zweiten neuen Feature „Live Map“ lassen sich öffentliche Livestreams entdecken, die in dem Moment in der Nähe oder auf der ganzen Welt stattfinden.

Anzeige

Zudem können Live Videos können jetzt auch mit Mitgliedern von Gruppen und Veranstaltungen geteilt werden. Und auch mit den neueingeführten Reactions-Buttons können Nutzern ihre Empathie an einer bestimmten Stelle im Video mit einem Emoji mitteilen.

Zehnmal mehr Kommentare bei Facebook Live-Videos

Nach Angaben von Facebook werden die Live Videos gut angenommen: Nutzer würden bei Facebook Live zehnmal mehr als bei regulären Videos kommentieren, hieß es vom Social Network. Facebook punktet weiterhin mit der Langlebigkeit der Videos, die auch nach dem Streaming weiterhin auf der Facebook-Seite zu sehen sind und sich auch noch später einbetten lassen.

Mark Zuckerberg kommentierte den Rollout unterdessen in einem fünfzehnminütigen Live Video. „Man muss nicht mehr unzählige Videos aufnehmen und sie zusammenschneiden – man kann jetzt einfach live gehen und den Augenblick mit seinen Freunden teilen“, feierte der Facebook-Chef den Lauch:

Live from Facebook HQ for the Live video launch!

Posted by Mark Zuckerberg on Wednesday, April 6, 2016

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*