buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Be Deutsch: Jan Böhmermann sprengt das Internet mit Rammstein-Parodie zur Flüchtlingskrise

Bildschirmfoto-2016-03-31-um-23.57.51.png

Es ist der Song zur Lage der Nation anno 2016: "Be Deutsch" von Jan Böhmermann. Der ZDF-Comedian hält der aufgeregten Republik in typischer Manier in einem vierminütigen Videoclip den Spiegel vor: In der Flüchtlingskrise zeigt der vermeintlich so liberale Deutsche plötzlich eine hässliche Fratze. Mit "Be Deutsch" gelingt Böhmermann im Rammstein-Sound eine zeitgeistige Satire, die sofort viral geht.

Anzeige
Anzeige

Was ist eigentlich deutsch? 10 Millionen Fahrradhelme, Jack Wolfskin-Jacken, Birkenstock Sandalen und Müsli? Vor neun Monaten wäre die Auswahl an Schlagworten möglicherweise so ausgefallen.  Tolerant, aber detailverliebt. Weltoffen, aber bis in die verschrobensten Paragraphen des Bürgerlichen Gesetzbuches korrekt. Warum einfach, wenn es auch schwer geht? Es gibt unzählige Charakteristika, die den Deutschen im 21. Jahrhundert beschreiben.

Doch seit der Flüchtlingskrise ist bekanntlich alles anders. Die Willkommenskultur kippte, Deutschland zeigte plötzlich ein sehr unfreundliches Gesicht: Der rasende Mob vor dem Bus voller Flüchtlinge im sächsischen Clausnitz steht stellvertretend für die hässliche Fratze des anderen Deutschlands anno 2016.

ZDF Comedian Jan Böhmermann hat sich diesen neuen Deutschen genauer angesehen und nach „Ich hab Polizei“ den nächsten Viral-Hit produziert – den Vierminüter „Be Deutsch“, der heute debütierte und auch als Single auf iTunes erhältlich ist.

„Achtung, Germans on the Rise!“, warnt Böhmermann gleich zu Beginn musikalisch und optisch unverwechselbar im Rammstein-Stil. Gesungen wird in englischer Sprache durchsetzt mit typisch deutschen Begriffen wie Grundgesetz und Dosenpfand.

An Botschaften spart der 35-Jährige nicht: „Ihr seid nicht das Volk, Ihr seid die Vergangenheit“, gibt Böhmermann Pegida-Anhängern mit auf den Weg. „Guten Tag, the true Germans are here, we are Xenophobics biggest fear. You call for strong leaders, for fences and walls. But being like us takes bigger balls“, stimmt Böhmermann seine Hymne gegen Fremdenfeindlichkeit an.

Zeitgeschichtliches Name-Dropping von Frauke Petry bis Donald Trump

Übersetzt lautet sie in etwa so: „Die wahren Deutschen sind hier, wir sind die größte Angst der Fremdenfeinde. Ihr ruft nach starken politischen Führern, nach Zäunen und Mauern. Aber um so zu sein wie wir, braucht es dickere Eier.“

Ganz nebenbei betreibt „Be Deutsch“ zeitgeschichtliches Name-Dropping in Stile von Billy Joels „We didn’t start the fire“: Frauke Petry findet als „nationalistischer Depp“ ebenso ihre Verewigung wie US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump, die polnische Ministerpräsidentin Beate Szydło oder der türkische Präsident Erdogan.

300.000 Abrufe bei YouTube in 12 Stunden

Und was ist nun deutsch? „Proud not to be proud“: Stolz, nicht stolz zu sein. Oder noch konkreter: „Deutsch – nice. Deutsch – liberal. Deutsch – compassionate. Deutsch – considerate. Deutsch – reasonable. Deutsch – social. Deutsch – temperate. Deutsch – peaceful.“ Nett, liberal, mitfühlend, rücksichtsvoll, vernünftig, sozial, maßvoll und friedlich soll der neue Deutsche also sein.

Dem Netz gefällt Jan Böhmermanns unorthodoxer Aufruf zu einem besseren Miteinander in aufgeregten Zeiten: Mehr als 300.000 Mal wurde das Video bei YouTube in den ersten 12 Stunden abgerufen und mehr als 10.000 Mal kommentiert. Auch in den sozialen Netzwerken fällt das Echo auf „Be Deutsch“ entsprechend positiv aus:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ich bin mal gespannt, wenn 2050 Deutschland muslimisch ist, ob dann solche Videos noch möglich sind. Sultan „Erdowahn“ hat ja schon vorgemacht, wie man auf Humor reagiert. Das wirklich Lustige ist, das diejenigen, die die derzeitige Politik kritisieren und auf Einhaltung von Recht und Ordnung plädieren, am wenigsten zu befürchten haben, denn der Islam wird Recht und Ordnung (auch in einer etwas anderen Form) durchsetzen. Ich werde das wahrscheinlich nicht mehr erleben, weil ich 2050 bestimmt das zeitliche gesegnet habe, aber einige die heute noch applaudieren werden dann garantiert, nicht nur dumme Gesichter machen.

    1. „Ich bin mal gespannt, wenn 1050 das heilige römische Reich christlich ist, ob dann solche Parolen noch möglich sind. Kaiser „Karl der Übergroße“ hat ja schon vorgemacht, wie man auf Humor reagiert. Das wirklich Lustige ist, das diejenigen, die die derzeitige Politik kritisieren und auf Einhaltung von Recht und Ordnung plädieren, am wenigsten zu befürchten haben, denn das Christentum wird Recht und Ordnung (auch in einer etwas anderen Form) durchsetzen. Ich werde das wahrscheinlich nicht erleben, weil ich 1050 noch nicht geboren wurde, aber einige, die heute noch applaudieren, haben damals auch schon dumme Gesichter gemacht.“

  2. Ist ja schön, dass Böhmermann sich gegen Rassismus einsetzt. Fragt sich allerdings, wieso er dazu eine Band diffamieren muss, die schon wegen linker Texte zensiert wurde. Was bite haben Rammstein mit Pegida, der AFD oder braunem Gesockse zutun? Zensursula, die Frau, die das letzte Rammstein-Album zensieren ließ, hat mehr mit der AFD zu tun. Da sind nämlich viele ihrer ehemaligen Parteikollegen. Das ZDF ist rechts, die CDU ist rechts, Pegida ist rechts, Bild ist rechts. In den Liedern von Rammstein konnte ich noch keine rechten Inhalte finden.

    1. Ich denke nicht, dass er Rammstein als rechts darstellen möchte. Im Gegenteil: Es handelt sich doch offensichtlich um eine klare Anti-rechts Botschaft und passt somit doch gar nicht so schlecht zu Rammstein. Und letztendlich liegt die Wahl des Stils vermutlich daran, dass es eine der bekanntesten deutschen Bands ist. Wenn ich im Ausland jemandem sagte, dass ich deutsch bin, werde ich häufig als erstes gefragt, ob ich Rammstein mag. Das ist für viele Menschen ne starke Assoziation mit Deutschland und für die Frage, was denn nun wirklich deutsch ist, den Stil einer sehr bekannten deutschen Band zu adaptieren, ist durchaus angebracht, finde ich 😉

    2. Da ist ein Rammstein-Fan aber übers Ziel hinausgeschossen:
      Warum Rammstein? Weil Rammstein genauso zu Deutschland gehört wie Fahrradhelme und Socken in Sandalen.
      Rammstein ist eine DER deutschen Bands, die international bekannt und beliebt sind.
      Also finde ich es nur logisch, dass ein solches Lied in Rammstein-Manier daher kommt.

  3. Ich finds großartig und intelligent umgesetzt. Und das alles von Gebührengeldern……das wird die „linksversiffte Staatsmedien“-Brüller zusätzlich fuchsen.
    Ob das der Republik den Spiegel vorhält und vor allem ob jeder auch da reinschaut? Das glaube ich allerdings nicht.

    1. Wenn Bömmelmann so großartig und intelligent ist müßte ich ihn doch eigentlich kennen. Ich kenne aber keinen, der ihn kennt.

      1. Dann kann er natürlich auch nicht großartig und intelligent sein… Wenn Sie ihn schon nicht kennen und auch niemand aus ihrem Bekanntenkreis. #iamverysmart

      2. Tja, kann am Bekanntheitsgrad von Herrn Böhmermann liegen oder an Ihrer Einsamkeit….. whoknows….

  4. Böhmermann hat mich positiv überrascht. Bisher war mir nicht bekannt, dass er auch so bissig sein kann. 🙂

    @M. Groß: die youtube-Kommentare sind nicht „ungefiltert“. Die negativ-Kommentare stammen überwiegend von hingelotsten Trump-Anhängern, wie man an den Profilen auch wunderschön erkennen kann. 🙂

    1. Ich weiß nicht, ob Sie es mitbekommen haben: Die Zahl der Übernachtungen durch Ausländer ist in Dresden gestiegen, nur die Übernachtungen der Inländer ist gefallen. Passt irgendwie mit einer Bedrohung durch eine fremdenfeindliche Bewegung nicht zusammen, oder? Wenn es diesen Effekt überhaupt gibt, dann hängt er sehr stark mit einer angstschürenden Berichterstattung der Presse zusammen. Schließlich sind in Dresden mehr Pegida-Demonstranten zu Schaden gekommen, als Leute durch Pegida-Demonstranten. Aber die Medien haben mit geschickter einseitiger Berichterstattung und Überschriften eine anderes B I L D erzeugt, bei dem der nicht genau hinguckt.
      Auch mal Lesen wie die ausländische Presse über Pegida und Co. berichtet. Für weite Teile dieser ist der Protest gerade bei Millionen Zuwanderern und Vorfällen wie in Köln legitim. Wer aber seinen gesunden Menschenverstand mit der Nazi-Angst-Keule zertrümmert hat und sich mittels für ihn folgenlose Flüchtlingshelfermoral über andere narzistisch erhöhen muss, der läuft halt „say it loud say it clear..“ singend in den Untergang. Ein zweites Mal in der Geschichte stellen sich Deutsche über andere.
      Schön auch wie verständnisvoll auf die „Trump“-Kommentare (aus England:-) reagiert wird:“ its satiric“ Beteuerungen. (Und hier zeigt sich mal wieder dass den Deutschen das Feingefühl für die Spielarten des Humors fehlt. -Bester Kommentar aus engl.: „Ich denke nicht“ ) Jeder Deutsche würde als Nazisau niedergeschrieen werden. Tja, halt doch nur scum and proud of it. you are lost.

      1. Na ja, wenn man sich so anschaut wer bei Pegidaaufmärschen auf der Bühne das große Wort schwingt, dann darf man sich nicht wundern mit in die braune Soße gerührt zu werden. Nicht wenige sind wegen Volksverhetzung angeklagt oder verurteilt. Da wollen wir dann jetzt nicht bitte redliche Demonstranten draus machen.

  5. Die Kommentare bei you tube fallen wirklich „sehr positiv“ aus. Endlich kriegen die Idioten mal mit, wie die Welt über ihren Refugees Welcome Wahn denkt – ungefiltert, oder erstmal überhaupt berichtet.

  6. Es gibt kein „Bundesgesetzbuch“, ein Wirtschaftsjournalist sollte das wissen. Gesetzbücher enthalten auch keine Klauseln.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*