„So ihr Hater, es reicht!“: Nach „Promi Dinner“ will Helena Fürst Facebook-Kommentatoren den „Abmahnanwalt“ schicken

Helena-Fuerst.jpg

Man könnte meinen, dass Helena Fürst und Teile des TV-Publikums keine dicken Freunde mehr werden. Am Ostersonntag sendete Vox den zweiten Teil seiner traditionellen Dschungel-Ausgabe des "Promi Dinners". Keine gute Figur machte dabei offenbar Helena Fürst – zumindest nach Einschätzung vieler Facebook-Kommentatoren auf der Sender-Seite. Gegen diese will die Fürstin nun vorgehen. Mit Hilfe eines "Abmahnanwalts".

Anzeige

Alle Jahre wieder versammelt Vox ein paar Wochen nach dem „Dschungelcamp“ noch einmal die Kandidaten zum gemeinsamen Promi-Kochen. In der vergangenen Woche rührten Sophia Wollersheim, Thorsten Legat, Ricky Harris und Jürgen Milski in den Töpfen und Erinnerungen.

Nachdem Helena Fürst bereits im Camp angekündigt hatte, nicht mit Legat kochen zu wollen, war sie nun am Ostersonntag dran. Ihre Gruppe wurde von Menderes Bagci, David Ortega und Nathalie Volk komplettiert.

Alle Zuschauer, die gedacht hatten, dass die Attitüde von Fürst im Dschungel der Extrem-Situation geschuldet war, wurden während der Kochsendung eines besseren belehrt. Selbst als Gastgeberin behielt die TV-Anwältin ihren schroffen Befehlston bei.

Das gefiel nicht allen Zuschauern und so machten einige auf der Facebook-Seite von Vox ihrem Unmut Luft. Dort heißt es beispielsweise jetzt:

Gekaufter Kuchen…. gekauftes Brot und Nudeln welche ich mache wenn ich keine Zeit habe. Und dann noch ihr unmögliches Benehmen den Gästen gegenüber. 2 Punkte hätte sie von uns bekommen

Wie gehabt Madam Fürst bleibt sich treu.Befehlston ,unfreundlich und ein schlechter Gastgeber. Eine gekaufte Sachertorte und Pasta

Bis zum Dschungel fand ich Helena noch gut, im Dschungel dachte ich, sie ist so, weil dort Ausnahmezustand herrscht und fand sie noch so lala. Aber seit nach dem Dschungel ist es aus und ich frage mich immer wieder, wie sie sich für die armen, hilfsbedürftigen Menschen einsetzen konnte mit ihrer Art und Weise. Gestern war die Krönung.

Diese Kommentare gehören noch zu den freundlichen. Gegen die Unfreundlichen will Helena Fürst vorgehen. Ebenfalls bei Facebook kündigte sie jetzt an: „Wehe, wenn Ihr meine Tochter in eure Hass Triaden mit einbezieht, dann hagelt es Abmahnungen und Anzeigen!“. Weiter schreibt sie: „Der Abmahnanwalt wird sich freuen! Ihr kennt den Unterschied zwischen Fernsehen und Realität nicht, das Dinner war für mich ein Job und kein Treffen mit meinen Freunden! Das ist Unterhaltung!!“

 

Gerade als „Unterhaltung“ nahmen es wohl eben einige Zuschauer nicht auf. Doch wie gesagt. Sie und Helena Fürst werden wohl keine dicken Freunde mehr werden.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Also ich verstehe nicht warum sich irgendwelche Zuschauer über bestimmte Sendungen oder Personen darin aufregen!

    Wenn mir eine Sendung, oder die Moderatoren nicht passen, oder mich langweilen, dann SCHALTE ich UM, oder AB !

    Nur so kann man als Zuschauer etwas ändern!
    Beleidigungen sind der falsche Weg…

    Versuchts mal… 🙂

  2. Hauptsache man kann sich über andere aufregen. Ich habe diese Frau nur vom Namen Herr im TV gehört, aber eure Kommentare machen sie nicht zum besseren Menschen. Also erst auf sich selbst schauen, dann shitstorm loslassen

  3. Glaubt ihr alles was ihr auf RTL , RTL2 usw gezeigt bekommt, ? ist für euch der Kommerz ein Fremdwort, alles ist nur darauf aus die Einschaltquoten zu erhöhen und damit geld zu machen. Ob Jungelcamp oder dsds usw ,es ist alles vorgegeben und ihr glaubt so sind die Menschen wirklich, ? es sind Darsteller die ihre rolle vorgeschrieben bekommen ,nichts aber auch nichts wird dem Zufall überlassen . Sei es Bauer sucht frau , oder frauentausch und das super Talent. ich kann noch mehr aufzähen . wer diesen scheiss für echt hält der sollte mal wieder am wahren leben eil haben .

  4. Liebe Kommentatoren, seid Ihr hier alle regelmässige Meedia-Leser oder nur wegen des Artikels über H. Fürst eher zufällig über Google oder Facebook vorbeigesurft? Nur so aus Interesse.

  5. Ich hab’s gehalten wie der Thomas: ich hab gar nicht erst eingeschaltet, obwohl ich an Mhendere’s Kochkünste interessiert wäre. Schade, dass er nicht in der Legat/ wollersheim- Gruppe war. Das hätte ihm sicher gut getan.

  6. Leute!
    Eine Saison und eine Helena Fürst findet sich in einer Reihe mit anderen Hartz IV Empfängern wieder!
    Dann hat man sie wieder vergessen!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige