Kleines Phone, großer Hit: Apples iPhone SE in China 3,4 Millionen Mal vorbestellt

China.jpg

Auch dieses iPhone scheint ein Hit zu werden: Wie der Finanzinformationssender CNBC vermeldet, konnte Apple allein in China 3,4 Millionen Vorbestellungen für das iPhone SE am Osterwochenende verbuchen. Offizielle Zahlen nannte Apple bisher nicht. Das neue iPhone SE wurde in der vergangenen Woche vorgestellt und kann seit vergangenem Donnerstag vorbestellt werden. Ab dem 31. März ist es in den Apple Stores erhältlich.

Anzeige

Nach der Apple-Keynote ist vor der Standardfrage: Und wie verkauft sich das neue iPhone nun? Offiziell ist noch nichts von Apple bekannt: Eine Pressemeldung zur Nachfrage steht noch aus. Seit vergangenem Donnerstag kann das iPhone SE in den ersten 13 Ländern vorbestellt werden, eine Woche später kommt es in die Apple Stores.

Glaubt man CNBC, kann sich Apple weiter auf seine treue Käuferschaft im Reich der  Mitte verlassen. Wie der amerikanische Finanzinformationssender berichtet, konnte Apple am Osterwochenende in China allein 3,4 Millionen Vorbestellungen verbuchen. Die meisten Käufer wählten dabei ein iPhone SE in Gold.

Analysten sehen begrenztes Absatzpotenzial

Damit hätte Apple bereits etwa ein Viertel der Menge vom iPhone SE abgesetzt, die Analysten dem Kultkonzern aus Cupertino mit dem neuen, vier Zoll kleinen Smartphone in diesem Jahr zutraut.

„Apple könnte 17 Millionen Einheiten des iPhone SE bis Ende des Jahres verkaufen“, schätzte etwa JP Morgan-Analyst Rod Hall. Die Analysten von RBC Capital rechnen dagegen damit, dass Apple 10 Millionen Einheiten des neuen iPhones bis Ende des Fiskaljahres im September absetzen dürfte.

iPhone SE mit iPhone 6s-Spezifikationen

Mit dem iPhone SE hat Apple einen Nachfolger des zweieinhalb Jahre alten iPhone 5s vorgestellt. Die Spezifikationen entsprachen den Erwartungen: Das iPhone SE taktet mit dem aus dem iPhone 6s bekannten A9-Chip und soll damit eine doppelt so schnelle Performance aufweisen wie das iPhone 5s.

Wie erwartet, spendierte Tim Cook dem iPhone SE auch eine 12 Megapixel-Kamera, die ebenfalls im iPhone 6s verwendet wird. Möglicherweise enttäuscht dürften Apple-Fans vom Design sein: Es bleibt beim kantigen Rücken des iPhone 5s/5 – die abgerundete Rückseite bleibt dem iPhone 6/6s vorbehalten.

Preislich unterbot Apple sogar das bisherige Modell: Das iPhone SE wird in den USA in der kleinsten Speicher-Variante mit 16 GB nun für 399 Dollar angeboten. Wie beim iPhone 6 und 6s legt Apple jedoch durch einen großen Sprung beim Speicher auf gleich 64 GB den Kauf des 100 Dollar teureren Modells nahe, das für 499 Dollar zu haben ist – so viel kostete bisher das 32 GB große iPhone 5s. Deutsche Apple-Fans zahlen allerdings drauf: Das iPhone SE startet hierzulande ab 489 Euro.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. „Das in den USA nur 499 Dollar teure iPhone SE […]“ … *möööp* – 399 Dollar, sofern US-Dollar gemeint sind. 😉

    Nicht schlimm… nur falsch. 😉

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige